Novitec Rosso Ferrari 458 Speciale: Mächtige Leistung mit Sound-Gewitter

, 09.07.2014


Er besitzt bereits ab Werk den leistungsstärksten V8-Saugmotor in einem Straßenfahrzeug und ging kompromisslos in die Extreme: der Ferrari 458 Speciale. Doch jetzt überschritt Novitec Rosso die Grenzen und verwandelte den italienischen Sportwagen in ein atemberaubendes Geschoss mit noch mehr Power, einer reinrassigen Rennsport-Optik und einem Sound-Gewitter.


Richtig schnell mit dem Stoff aus der Formel 1

Die Leistung des V8-Triebwerkes mit 4,5 Litern Hubraum steigerte Novitec Rosso auf 636 PS bei 9.250 U/min und ein maximales Drehmoment von 572 Nm, die bei 5.500 Touren anliegen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt jetzt bei über 330 km/h. Wie sich die zusätzliche Power auf den Spurt auswirkt, teilte Novitec Rosso nicht mit. Zum Vergleich: Das Serienfahrzeug mit 605 PS und 540 Nm sprintet bereits in nur 3,0 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und beendet seinen Vortrieb bei 325 km/h Da sollte das Power-Plus den Durchzug nochmal spürbar steigern.

Der Motorumbau besteht aus neu kalibrierten Kennfeldern für Zündung und Einspritzung. Durch die geringfügig erhöhte Höchstdrehzahl erreichte der Tuner noch direktere Anschlüsse beim Gangwechsel. Ebenso wichtig für die Freisetzung zusätzlicher Pferdestärken ist die Hochleistungsauspuffanlage aus dem in der Formel 1 verwendeten Werkstoff Inconel, der nicht nur der Leistungs- und Soundoptimierung dient, sondern gegenüber der Serie auch Gewicht einspart.

Die Auspuffanlage mit zwei 100 Millimeter großen, mattschwarz beschichteten Endrohren entwickelte Novitc Rosso speziell für den Ferrari 458 Speciale. Gegenüber dem Serienauspuff konnte der Veredeler eine Gewichtsersparnis von sieben Kilogramm erreichen. Auf Wunsch gibt es darüber hinaus eine Variante mit einem elektronischen Soundmanagement, bei der sich der Motorsound über das Manettino am Lenkrad zwischen dezent und racing-like verstellen lässt, um eine betörende Symphonie wie ein Gewitter zu entladen.

Jetzt klebt er am Boden: Neuer Look mit noch besserer Aerodynamik

Der Ferrari 458 Speciale stellte mit seiner aktiven Aerodynamik eine besondere Herausforderung für Novitec Rosso dar, die neue Karosseriekomponenten aus Carbon entwickelten. Die Kombination aus modifiziertem Frontspoiler und Frontschwert wertet die Serienschürze optisch auf und minimiert den Auftrieb an der Vorderachse, was der Richtungsstabilität bei hohen Geschwindigkeiten zugute kommt. Zusätzlich trimmte der Tuner die Frontansicht durch die Verkleidungen für den zentralen Lufteinlass in der Schürze und der Kofferraumhaube noch mehr auf Racing-Look.

Die Seitenpartien des Leichtbau-Sportwagens erhielten mit den aufregend geformten Seitenschwellern mit zwei integrierten Spoilerflaps und den Carbon-Blenden mit Kiemenprofil für die hinteren Seitenfenster ein noch aufregenderes Profil. Als i-Tüpfelchen erweisen sich die Carbon-Blenden für die Außenspiegel und die Türdreiecke.


Um den Auftrieb an der Hinterachse zu reduzieren und damit eine optimale aerodynamische Balance zu erreichen, wertete Novitec Rosso den Ferrari 458 Speciale mit einem Carbon-Diffusor aus. Dazu kommen ein elektrisch verstellbares Mittelteil und ein Heckflügel. Spezielle Luftführungen für die Einlässe links und rechts auf den hinteren Seitenteilen ermöglichen eine optimierte Frischluftzufuhr zu Triebwerk sowie Ölkühlern und leiten durch ihre Formgebung den Fahrtwind direkt auf das Heckflügelprofil.

Carbon-Applikationen wie Lüftungsgitter oder der Blende um die Nebelschlussleuchte komplettieren den Racing-Look. Selbst die Dachhaut und die Motorhaube des Novitec Rosso Ferrari 458 Speciale bestehen aus Carbon. Passend zu den Carbon-Teilen gibt es maßgeschneiderte Accessoires wie die schwarzen Rückleuchten mit Carbon-Abdeckungen, schwarze Seitenblinker und eine schwarze LED-Zusatzbremsleuchte.

Das gewisse Extra für den spektakulären Auftritt

Einen entscheidenden Anteil am spektakulären Auftritt des veredelten Ferrari 458 Speciale besitzen ferner die „Novitec Rosso NF4“-Schmiederäder in 21 Zoll. Dank Schmiedetechnologie gehören die 9 und 12 Zoll breiten Leichtmetallfelgen mit fünf filigranen Doppelspeichen zu den leichtesten ihrer Art in dieser Dimension. Der Tuner bestückte die Felgen mit „Pirelli PZero“-Reifen im Format 255/30 ZR 21 vorne und 325/25 ZR 21 hinten.

Um den Auftritt des Novitec Rosso Ferrari 458 Speciale abzurunden und die Fahrdynamik weiter zu steigern, legte der Tuner das Fahrzeug mit speziellen Sportfedern um ca. 30 Millimeter tiefer. Als im täglichen Verkehr besonders nützliches Feature erweist sich die Liftfunktion für die Vorderachse: Per Knopfdruck im Cockpit lässt sich die Frontpartie um 40 Millimeter anheben, um Hindernisse wie Tiefgarageneinfahrten oder Speed Bumper leichter bewältigen zu können. Ab 80 km/h senkt sich das Fahrwerk automatisch wieder in die Fahrposition ab.

Exklusive Optionen für den Innenraum

Mit Innenausstattungen in Leder und Alcantara erfüllt Novitec Rosso auch beim Ferrari 458 Speciale die Wünsche des Kunden bis ins letzte Detail. Die Farbwahl ist dabei ebenso vielfältig wie die verschiedenen Polsterdesigns. Das Rennsportflair komplettiert der Veredeler im Cockpit durch die aus Carbon gefertigten Oberteile für Instrumententräger und Armaturenbrett sowie die längeren Carbon-Schaltwippen für das Lenkrad.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ferrari-News
George Lucas (re.) und Samuel L. Jackson (li.) statteten Ferrari einen Besuch ab.

Krieg der Sterne bei Ferrari

Bekennende Ferrari-Fans sorgten diese Woche am Stammsitz des italienischen Sportwagen-Bauers in Maranello für einen „Krieg der Sterne“. Kein Geringerer als Regisseur und Produzent George Lucas (70), der …

DMC Ferrari 458 Monte Carlo

DMC Ferrari 458 Monte Carlo: Das perfekte Styling …

Nobelyachten oder Edelkarossen: Man weiß nicht, welcher dieser Luxusartikel sich in Monte Carlo in der Überzahl befindet. Unter den teuren Autos ist der Ferrari 458 im Fürstentum jedoch besonders angesagt. …

MEC Design Ferrari 458 Italia Spider

MEC Design Ferrari 458 Spider: Springendes Pferd …

MEC Design? Die machen doch nur Mercedes-Umbauten! Stimmt - bislang jedenfalls. Jetzt kümmerten sich die Berliner erstmals um einen Boliden, der keinen Stern auf der Motorhaube oder im Kühlergrill trägt: den …

Ferrari Land bietet die höchste und schnellste Achterbahn Europas.

Ferrari Land: Der Mega-Freizeitpark eröffnet 2016 in Europa

Das Adrenalin schießt durch den Körper, während sich die Bügel schließen und der Blick weit nach oben gerichtet ist. Nur noch wenige Sekunden - dann schießt die Achterbahn wie ein Formel-1-Wagen nach vorne …

Ferrari California T

Ferrari California T: Ausgesaugt - Mit neuem …

Deutlich stärker und drastisch weniger Spritverbauch: Mitte 2014 kommt der neue Ferrari California T auf den Markt und setzt dabei auf einen V8-Turbomotor - bei der italienischen Sportwagen-Marke der erste …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo