Novitec Rosso Ferrari F430 TuNero: Die tiefschwarze Schönheit

, 28.09.2007

In einem einzigartigen Projekt stellten sich Ferrari-Tuner Novitec Rosso und die aus dem Motorradbereich bekannte Edelschmiede Walz Hardcore Cycles die Aufgabe, Parallelen zwischen einem Custom Bike und einem modifizierten Ferrari F430 aufzuzeigen und diese dann kompromisslos umzusetzen. Das Resultat stellt der Novitec Rosso F430 TuNero dar.


Die Idee zu diesem außergewöhnlichen Projekt kam Novitec-Geschäftsführer Wolfgang Hagedorn und Marcus Walz bei einem privaten Treffen in einer Cocktail-Bar. Der Projektname „TuNero“ ist die Bezeichnung sowohl für das Custom Bike als auch für den Ferrari F430. Nero, als Schwarz beziehungsweise Mattschwarz ist ferner die für beide Fahrmaschinen bestimmende Farbe. Für Walz Hardcore Cycles ein beliebter und bereits öfters eingesetzter Lack, für Novitec Rosso dagegen ein absolutes Novum. Noch nie verließ ein von Novitec Rosso modifizierter Ferrari die Hallen in „Tarnfarbe“.

Im Motorenbereich griffen die beiden Veredeler auf ihren langjährigen Erfahrungsschatz zurück. Das mit zwei Kompressoren beatmete V8-Aggregat des Ferrari F430 TuNero leistet satte 520 PS bei 8.350 U/min und ein maximales Drehmoment von 712 Nm bei 6.300 U/min. Diese unbändige Kraft sorgt für einen brachialen Schub und hohe Fahrleistungen: 0 auf Tempo 100 in 3,5 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 348 km/h. Die Abgase des modifizierten Ferraris gibt eine Race-Auspuffanlage durch zwei in die Stoßstange integrierte Endrohre mit einem unvergleichlichen Sound ins Freie.


Das Walz TuNero Bike hingegen befeuert einen für ein Motorrad mächtigen RevTech-Motor mit 1.800 cm³. Mittels Riemen überträgt das Triebwerk 120 PS an das 18 Zoll große Hinterrad im Novitec-Style mit Reifen im Format 280/35. Die Novitec-Räder des Ferraris hingegen hielt man in 19 Zoll an der Vorderachse mit Pneus der Dimension 255/30 und 20 Zoll hinten mit 345/25er-Breitreifen.

 

Komplett neu gestalteten die Macher das Cockpit des F430 TuNero. Für die integrierte Sicherheitszelle aus Aluminium fertigte Novitec Rosso zum Teil neue Verkleidungen an. Das für den Innenraum verwendete Material „Supefino“ verkleidet außerdem die Sitzbank des Bikes. Applikationen, die dem Rahmen des Motorrads nachempfunden sind, finden sich am Dachhimmel, den Sitzen und Türverkleidungen wieder. Ventildeckel und Motorabdeckung des Bikes hielt man im gleichen Design wie die Motorraumverkleidung und die Entlüftungsgitter des Novitec TuNero.


Mit einem handgemalten Pinstripe am Novitec Rosso Ferrari F430 TuNero sowie diversen Ornamenten am Walz TuNero Bike besiegelte Matthias „Maze“ Wagner, einer der bekanntesten Pinstriper, das Projekt mit einer letzten optischen Gemeinsamkeit.

Bei den hohen Geschwindigkeiten des Novitec Rosso Ferrari F430 TuNero ist die Aerodynamik von hoher Bedeutung. Für eine aufregendere Optik und auch verbesserten Abtrieb sorgen unter anderem eine neue Frontschürze, Heckflügel und Heckdiffusor. Beim Design der neuen Komponenten legten die Macher besonderen Wert auf die Betonung der vorhandenen Linien, ohne diese maßgeblich zu ändern.


Schwarze Rückleuchten und Seitenblinker werten den kräftigen Ferrari optional weiter auf. Um Gewicht zu sparen, wurde ein Großteil der Aerodynamikprodukte sowie des Interieurs und auch die Motorraumabdeckung aus Carbon gefertigt.

11 Kommentare > Kommentar schreiben

30.09.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von BMW Power [/i] [B]ich finde, das es generell ne Majestätsbeleidigung ist, sollche automobilen Kunstwerke wie Ferrari, Lamborghini, Maserati und was es sonst noch an Edelmarken gibt , zu tunen! [/B][/QUOTE] Na ja deine Meinung. Auch an diesen Autos kann man immernoch was verbessern. Wäre ja langweilig, wenn die schon serienmäßig perfekt wären.

30.09.2007

ich finde, das es generell ne Majestätsbeleidigung ist, sollche automobilen Kunstwerke wie Ferrari, Lamborghini, Maserati und was es sonst noch an Edelmarken gibt , zu tunen!

29.09.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von BMW Power [/i] [B]Die daten sprechen für sich ... 712 Nm .. Meine Fresse! allerdings empfinde ich das Tuning eines Ferrari als Majestätsbeleidigung! [/B][/QUOTE] Und ich dachte immer einen Aston Martin zu tunen wäre Majestätsbeleidigung der Queen gegenüber. :D ;) Nochmal zum Lack. Irgendwie ist das interessant. Bei falscher Behandlung wird Glanzlack matt und Mattlack glänzend. Aber wie schon gesagt, die Pflege von Mattlack ist für den Alltag viel zu aufwändig. Aber wer sich so ein Auto leisten kann wird bestimmt Angestellte haben-

29.09.2007

Die daten sprechen für sich ... 712 Nm .. Meine Fresse! allerdings empfinde ich das Tuning eines Ferrari als Majestätsbeleidigung!

29.09.2007

700 PS ist schon hammer. Wunder mich, dass die das aus dem V8 rausholen. Die Farbe ist auch klasse, mal was anderes. Allerdings, wie hier schon gesagt, stimmt es wirklich, dass man da nicht mit herkömmlichen Waschmaßnahmen drangehen darf. Denn matte Farbe erhält ihren Effekt durch eine aufgerauhte Oberflächenstruktur. Durch polieren oder ähnliches geht die nat. verloren. Mit anderen Worten: Über die Jahre wird ein matter Lack immer glänzender, wenn man ihn nicht extrem schonend behandelt.

29.09.2007

Mir gefällt dieser F430 auch sehr gut. Die Front ist richtig geil geworden, genauso wie die Farbe Nur das Heck ist etwas überladen, etwas weniger Spoilerwerk und Kanten hätten es da auch getan. @Aston Martin Ich glaube, dass der Ferrari dank seiner Reifen sowieso nicht durch eine herkömmliche Waschanlage kommt ;) Außerdem sollte man das mit so einem Auto ohnehin nicht machen. Viel zu schade!

29.09.2007

Mir gefällt das Matt-Schwarz auch sehr gut. Ich würde jedoch nicht sagen, dass die Farbe jetzt das Non Plus Ultra ist bzw. wird. Was mir wirklich überragend gut gefällt ist der Innenraum. Kräftiges Schwarz mit Alcantara, Carbon und als Kontrast der gelbe Drehzahlmesser. In sachen Aerodynamik gefällt mir die klassische Form des F430 ohne die Anbauteile (Heckspoiler etc.) wesentlich besser. Zur Leistung bedarf es wohl keinen Kommentar mehr. Die Werte sehen auf dem Bildschirm schon erstklassig aus und werden sowohl auf der Straße als auch am Straßenrand sicherlich nicht enttäuschen. ;)

29.09.2007

Kann mich wirklich nur anschließen, in diesem Mattschwarz sieht der F430 einfach wahnsinnig gut aus. Wenn diese Farbe nicht so furchtbar pflegeintensiv wäre. Irgendwoe habe ich gelesen, dass man mit einem Mattlack nicht in herkömmliche Waschanlagen darf. Also eigentlich ist der Lack nur was für Concept Cars- Ansosnten gefällt mit der Ferrari ganz gut. Es wurde auch nicht zu extrem umgebaut. Das passende Bike dazu würde ich auch nehmen. Gefällt mir sehr sehr gut. Jetzt braucht man nur noch an dem Ferrari eine Anhängerkupplung für einen Anhänger um das Motorrad transportieren zu können. :D

28.09.2007

Wie ich es immer gesagt hab! Meine Rennmaschine wäre mattschwarz! Und an Automobilen sieht die Farbe auch einfach nur hammer aus! Wie z.B. auch an dem SLR, den ich letztens im Meilenwerk Düsseldorf betrachten durfte. Sehr schicke Farbe! Aber auch das ganze Fahrzeug, sehr gelungen! Ein Tarnkappenbomber für die Strasse! Geil!

28.09.2007

Ich hätte es selbst nicht gedacht ,aber das Mattschwarz sieht ja obergeil aus. Zumindest bei dem Ferrari .Ob es jetzt bei jedem Auto so cool aussieht möchte ich bezweifeln . Bei Motorädern könnte ich es mir dagegen schon bei jeder Maschine vorstellen. Die zwei sind der Hammer!

28.09.2007

[QUOTE][i]Original geschrieben von speedheads [/i] [B]I... für Novitec Rosso dagegen ein absolutes Novum. Noch nie verließ ein von Novitec Rosso modifizierter Ferrari die Hallen in „Tarnfarbe“. [/B][/QUOTE] Dafür ist er aber richtig geil geworden! Mattschwarz finde ich einfach eine wahnsinns farbe. Der gefällt mir wesentlich besser, als der black miracle von Hamann. Novitec ist in meinen Augen, der beste Ferrari-tuner. Eigentlich bin ich ja Fan von zumindest kleinen Kontrasten, doch diesen Auto beweist, dass auch ein konsequent durchgezogenen Farbe richtig gut aussehen kann. Die Felgen gefallen mir auch richtig gut, zumal sie im Gegensatz zu den Serien felgen die Radhäuser gescheit füllen. Der Name TuNero passt vom Klang her ebenfalls super. Das Bike ist auch nicht schlecht, aber interessiert mich jetzt weniger Der TuNero auf der IAA. Ein guter Vergleich zum Glanzlack. [IMG]http://img146.imageshack.us/img146/2408/ffgfx8.jpg[/IMG] © by me!


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ferrari-News
Formel 1: Ferrari-Doppelsieg auf Ardennen-Achterbahn

Formel 1: Ferrari-Doppelsieg auf Ardennen-Achterbahn

Spa-Francorchamps bedeutet Rennstrecken-Atmosphäre wie sie früher einmal war. Der Traditionskurs ist eingebettet in die Hügel-Landschaft der Ardennen. Mit sieben Kilometern stellt der Parcours des Grand Prix …

Formel 1: Doppelsieg von McLaren-Mercedes im Ferrari-Land

Formel 1: Doppelsieg von McLaren-Mercedes im Ferrari-Land

Der Grand Prix von Italieerrang holte souverän mit Fernando Alonso und Lewis Hamilton einen Doppelsieg. Immerhin holte Kimi Räikkönen für Ferrari noch mit einer Ein-Stopp-Strategie den dritten Platz , …

Formel 1: Ferrari-Doppelsieg in der Türkei - Spitze rückt zusammen

Formel 1: Ferrari-Doppelsieg in der Türkei - Spitze …

Ferrari feierte einen souveränen Doppelsieg beim Grand Prix der Türkei in Istanbul. Von der Pole-Position gestartet, gab Felipe Massa die Führung bis zum Ziel nicht mehr ab. Nur zwei Sekunden später überfuhr …

Ferrari 430 Scuderia: Leichter, puristischer und aggressiver

Ferrari 430 Scuderia: Leichter, puristischer und aggressiver

Ferrari präsentiert mit dem neuen Scuderia ein weiteres Modell seiner 430-Reihe - das dritte Mitglied nach dem Coupé und Spider. Der neue Berlinetta ist leichter und stärker als das herkömmliche Coupé - …

Formel 1: Ferrari meldet sich mit Doppelsieg zurück

Formel 1: Ferrari meldet sich mit Doppelsieg zurück

Ferrari feierte seine Wiederauferstehung mit einem deutlichen Doppelsieg bei dem vorerst letzten Grand Prix in Magny-Cours; denn Formel-1-Boss Bernie Ecclestone strich das Rennen in der französischen Provinz …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste Ausbaustufe
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste …
VW Golf 8 Test 2020: Die ganze Wahrheit über den neuen Golf
VW Golf 8 Test 2020: Die ganze Wahrheit über den …
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes Elektroauto
Mazda MX-30: Der erste Check - Mazdas erstes …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi RS Q3 2020 Test: Brutale Performance hat ihren Preis
Audi RS Q3 2020 Test: Brutale Performance hat …
VW Golf 8: Voll mit neuer Technik - und einfach zu bedienen
VW Golf 8: Voll mit neuer Technik - und einfach …
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste Ausbaustufe
Cupra Ateca Limited Edition Test: Die neueste …
World Car of the Year 2020: Die Top 3 sind enthüllt
World Car of the Year 2020: Die Top 3 sind …
Autosalon Genf 2020: Die Auto-Neuheiten im Live-Stream
Autosalon Genf 2020: Die Auto-Neuheiten im …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo