Online-Blick in den geheimen Windkanal von Audi

, 07.11.2010

Den Audi-Windkanal können Internetsurfer ab sofort unter https://www.audi.de/windkanal besuchen. Auf dem virtuellen Rundgang durch diesen sonst geheimen Entwicklungsbereich kann sich der Besucher online detailliert über die technischen Möglichkeiten informieren und sich selbst als Aerodynamiker versuchen.

Ein sehr technisches Thema möglichst umfangreich und dennoch für den Laien verständlich darzustellen, war Grundidee bei der Konzeption des Internetauftritts des Audi-Windkanal-Zentrums. „Mit den Möglichkeiten der neuen Medien vermitteln wir heute einfach und klar, was früher seitenlange Beschreibungen nicht vermochten. Trotz Geheimhaltung kann nun jeder Interessierte sehen und verstehen, welche Bedeutung der Windkanal für die Entwicklung eines Autos hat - lange bevor es in Serie geht,” erläutert Dr. Stefan Dietz, Leiter des Audi Windkanal-Zentrums.

So findet der User beispielsweise unter dem Menüpunkt “Windkanäle” eine 3D-Grafik des Aeroakustik-Windkanals, die die jeweiligen Strömungsgeschwindigkeiten (bis zu 300 km/h) darstellt. Mit der sogenannten “Flythrough-Animation” lässt sich der Weg der Luft durch die Turbine bis zur Messstrecke realitätsnah verfolgen. Alle “durchflogenen” Bereiche werden zudem mit kurzen verständlichen Texten beschrieben und durch Fotos illustriert. Gleiches gilt für den Thermo-Windkanal, der vor allem zur Erprobung von Fahrzeug-Kühlsystemen und Motorraumtemperaturen dient.

Der Klick auf “Projekte und Kunden” führt zu den Nutzern des Windkanal-Zentrums. Primär sind dies Neuentwicklungen der Marke mit den vier Ringen. An Details wie beispielsweise Außenspiegeln oder Heckspoilern wird der Strömungsverlauf am jeweiligen Fahrzeug gut sichtbar. Aber neben den Projekten aus der Automobilentwicklung lösen die Ingolstädter Ingenieure auch interessante Aufgaben für viele Weltklasse-Sportler. Von Schwimmern über Radfahrer bis hin zu Skispringern und Bob-Mannschaften reicht das Feld der Windkanal-Nutzer.

Im Bereich “Windkanal interaktiv” wird der User selbst zum Aerodynamik-Spezialisten. Er kann beispielsweise unterschiedliche Körper auf ihr Aerodynamikverhalten testen oder die Geräuschentwicklung von Autoantennen vergleichen. Unter “Wissenswertes” findet schließlich jeder User die passende Antwort auf – eventuell – noch offene Fragen.

Das Audi Windkanal-Zentrum mit dem Aeroakustik-Windkanal sowie dem Thermo-Windkanal wurde 1999 in Betrieb genommen. Der Aeroakustik-Windkanal von Audi, mit seiner 47 Meter langen Röhre, ist ein leiser Riese; derzeit hält er den Rekord als geräuschärmster und zugleich schnellster Fahrzeug-Windkanal der Welt. Ein 2600 Kilowatt starkes Gebläse macht Windgeschwindigkeiten bis zu 300 Stundenkilometern möglich. Kräfte, wie Auf- und Abtrieb sowie der Luftwiderstand einer Karosserie lassen sich ebenso untersuchen wie Umströmungs- und Innengeräuschverhalten. Neuartig im Bereich der Pkw-Entwicklung ist dabei die Möglichkeit, mit Laufbändern unterhalb des Fahrzeugs auch die Relativbewegung zwischen Straße und Automobil zu simulieren. Mit diesen Systemen will Audi seinen technischen Vorsprung beim strömungsgünstigen Karosseriedesign ausbauen und gleichzeitig das Windgeräusch seiner Fahrzeuge noch weiter reduzieren.

Zentrale Aufgabe des Thermo-Windkanals ist die Optimierung der Motorraumdurchströmung und damit der Kühlsysteme im Automobil. Hier lassen sich neue Motorisierungen und Komponenten auch unter verschärften Bedingungen testen: Der Boden des Prüfstands lässt sich bis auf 60 Grad aufheizen und kann damit die besonderen Konditionen in heißen Regionen simulieren. Durch einen transparenten Boden ist es zudem möglich, die Luftströmung innerhalb des Motorraums und im Unterbodenbereich direkt zu beobachten. Ein spezieller Rollenprüfstand dient der Untersuchung der thermodynamischen Besonderheiten bei Fahrzeugen mit permanentem Allradantrieb.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Audi-News
Anderson Audi R8 V10 Racing: Der mächtige Ausdruck von Dynamik.

Anderson Audi R8 V10 Racing: Der mächtige Ausdruck …

Echte Performance und pures Adrenalin verströmt der Audi R8 V10. Für Anderson war das noch nicht genug Energie, so dass der Düsseldorfer Tuner den deutschen Supersportwagen unter seine Fittiche nahm. Noch …

RENM Audi R8 Enigma: Vier heiße Ringe von Down Under

RENM Audi R8 Enigma: Vier heiße Ringe von Down Under

Es hat sich bereits bis ans andere Ende der Welt herumgesprochen, dass man in Ingolstadt auch Supersportwagen baut. Aber die Australier wären nicht sie selbst, würden sie es darauf beruhen lassen. So legt …

Eisenmann Audi R8 Spark Eight: Vom brutalen Sound verführt

Eisenmann Audi R8 Spark Eight: Vom brutalen Sound verführt

Brutal und bekannt ist der Sound der Sportabgasanlagen von Eisenmann. Jetzt präsentiert der Auspuffspezialist mit dem Audi R8 Spark Eight sein erstes komplett umgebautes Fahrzeug. Nicht nur in puncto Sound …

Audi Q7 3.0 TDI: Neues Dickschiff mit Minimal-Verbrauch

Audi Q7 3.0 TDI: Neues Dickschiff mit Minimal-Verbrauch

Ein richtiges Dickschiff stellt der Audi Q7 dar. Da klingt es fast unglaublich, dass dieser große SUV auch mit einem relativ minimalen Verbrauch glänzen kann. Der neue Audi Q7 3.0 TDI mit 204 PS verbraucht …

MTM Audi RS5: Neue Orgien bei 303 km/h Spitze

MTM Audi RS5: Neue Orgien bei 303 km/h Spitze

Unwiderstehlich in der Power und durchzugsstark im Antrieb, endet beim 450 PS starken Audi RS5 der kräftige Vortrieb leider schon bei der werksseitigen Top-Speed von 250 km/h bzw. 280 km/h. Wer gut eine …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo