Exclusive Series: Der teuerste Porsche 911 Turbo S

, 14.06.2017


Wir gehen ins Extrem: Der neue Porsche 911 Turbo S Exclusive Series ist mit 607 PS der stärkste serienmäßige 911 Turbo aller Zeiten - und kostet schlappe 54.859 Euro mehr als der standardmäßige Porsche 911 Turbo S in der Basis. Auf nur 500 Exemplare limitiert, besticht dieser Sportwagen durch mehr Power, mehr Speed, ein eigenständiges Design sowie noch edlere Materialien und extravagante Detaillösungen.

Design: Dieses Goldstück ist eine Ausnahmeerscheinung

Für den satten Extra-Preis besticht der Porsche 911 Turbo S Exclusive Series bereits auf den ersten Blick durch eine exklusive, von Hand aufgetragene Lackierung in Goldgelbmetallic, wobei auf Kundenwunsch auch andere Farben erhältlich sind. Damit gaben sich die Macher selbstverständlich nicht zufrieden. Viele Bauteile bestehen aus Carbon, wie zum Beispiel die Fronthaube, das Dach und die Seitenschweller. Die sportliche Optik betonen zusätzlich die beiden klar lackierten Streifen, um die Carbon-Struktur der Fronthaube und des Daches in Szene zu setzen.

Abgedunkelte LED-Hauptscheinwerfer, inklusive Porsche Dynamic Light System Plus (PDLS Plus), gehören zur Serienausstattung und vervollständigen das Frontdesign der Kleinserie, die wir nur extrem selten auf der Straße sehen werden. In hochglänzendem Schwarz lackierte Lufteinlässe runden die Maßnahmen am Bugteil gelungen ab.

Das „Aerokit 911 Turbo“ unterstreicht das Design des Porsche 911 Turbo S Exclusive Series. Der ausfahrbare Heckflügel besteht ebenso wie das Heckunterteil und die Staulufthutze aus Carbon. Als echter Hingucker erweist sich die vierflutige Abgasanlage mit zwei schwarzen Doppelendrohren aus Edelstahl. Analog zur Front dunkelte Porsche ebenfalls die dreidimensionalen Heckleuchten ab und lackierte die Luftauslässe in hochglänzendem Schwarz.

Sehr cool sind die neu gestalteten „911 Turbo S Exclusive Design“-Felgen in 20 Zoll mit Zentralverschluss und „Pirelli P Zero“-Bereifung. Die Räder werden zuerst in Goldgelbmetallic grundiert und dann in Hochglanz-Schwarz überlackiert. Erst im Anschluss arbeitet Porsche per Laser äußerst präzise Designlinien in der Exterieurfarbe Goldgelbmetallic heraus. Das 5-Speichen-Design ist vom „Sport Classic“-Rad inspiriert. Ein weiteres Novum: Die Bremssättel der „Porsche Ceramic Composite Brake“ (PCCB) sind nicht wie üblich in Gelb lackiert, sondern in hochglänzendem Schwarz, betont von einem „Porsche“-Schriftzug in Goldgelbmetallic.

Vollendet wird das Exterieur der Sonderserie durch die „ Porsche Exclusive Manufaktur“-Plakette an den Fahrzeugseiten und dem „Exclusive Series“-Schriftzug auf dem zentralen Lufteinlass am Heckdeckel.

Kraftvolles Statement: So stark und so schnell ist dieser Porsche

Der 3,8 Liter große Sechszylinder-Biturbo-Boxermotor leistet im allradangetriebenen Porsche 911 Turbo S Exclusive Series mächtige 607 PS bei 6.750 Touren. Das maximale Drehmoment von 750 Nm liegt zwischen 2.250 und 4.000 U/min an. In Verbindung mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe sprintet das Sondermodell in 2,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die 200 km/h-Grenze fällt nach 9,6 Sekunden. Erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h endet der Vortrieb. Für den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h vergehen nur 1,8 Sekunden. Den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch gibt Porsche im Idealfall mit 9,1 Litern auf 100 Kilometern an (CO2-Ausstoß 212 g/km).

Im Vergleich zum herkömmlichen Porsche 911 Turbo S besitzt das Sondermodell ein Plus von 27 PS und 50 Nm. Beim „normalen“ Turbo S beträgt das maximale Drehmoment nur mit Overboost temporär 750 Nm. Bei dem Spurt von 0 auf Tempo 100 und bei der Top-Speed macht sich das Power-Plus nicht bemerkbar. Die Werte sind identisch. Allerdings kommt die Extra-Leistung der Beschleunigung in hohen Geschwindigkeitsbereichen zugute. So nimmt der Porsche 911 Turbo S Exclusive Series seinem Serienbruder von 0 auf 200 km/h genau 0,3 Sekunden ab - ein Unterschied, den kein Fahrer spürt.

Serienmäßig gibt es das Fahrwerkregelsystem „Porsche Dynamic Chassis Control“ (PDCC), das für eine aktive Wankstabilisierung und ein neutraleres Fahrverhalten sorgt. Außerdem an Bord: das „Porsche Stability Management“ (PSM) und Systeme zur Steigerung der Fahrdynamik, wie zum Beispiel die Hinterachslenkung, das „Porsche Active Suspension Management“ (PASM) und das „Porsche Torque Vectoring Plus“ (PTV Plus) samt elektronisch geregelter Hinterachs-Quersperre.

Ultra-exklusive Neuheit im Innenraum des Porsche 911 Turbo S Exclusive Series

Inspiriert vom Außendesign und geprägt von Carbon setzen die Macher den Innenraum des Porsche 911 Turbo S Exclusive Series konsequent gekonnt in Szene. So bestehen die Zierblenden der Schalttafel, der Türtafeln und die Blende der Mittelkonsole aus Carbon. Mehr noch: Porsche webte in alle Carbon-Elemente einen goldfarbenen Metallfaden ein,  da die Fertigung lange als unmöglich galt. Und genau das forderte Porsche heraus.

Ausgewählte Ziernähte in Goldgelb greifen die Außenfarbe dezent auf, wie zum Beispiel an der Schalttafel, den Türtafeln, am Lenkradkranz und an der Lenksäulenverkleidung. Andere Ziernähte, wie die der belederten Luftdüsen oder der Schwellerverkleidungen innen, führte Porsche in Schwarz aus.

Über die 18-fach verstellbaren Sportsitze spannen sich perforierte Lederbezüge, deren darunterliegende Schicht in zwei goldgelben Streifen ausgeführt ist. Die Nähte und der gestickte „Turbo S“-Schriftzug auf den Kopfstützen setzen sich passend dazu in Goldgelb ab. Der Dachhimmel besteht derweil aus Alcantara und besitzt eine goldgelbe Doppelstreifenoptik. Sogar die Fußmatten sind mit schwarzem Leder eingefasst und mit goldgelben Ziernähten versehen.

Ein besonders exklusives Detail befindet sich auf der Zierblende über dem Handschuhfach und zeugt von der Individualität des Porsche 911 Turbo S Exclusive Series: die Limitierungsplakette mit der persönlichen Modellnummer. Auf den aus Carbon gefertigten Einstiegsleisten leuchtet der „Exclusive Series“-Schriftzug.

Exklusiv: Chronograph lässt sich wie der bestellte Porsche konfigurieren

Erstmalig können Porsche-Kunden neben ihrem Sportwagen auch den dazu passenden Chronographen von Porsche Design analog zum Fahrzeug konfigurieren. Der exklusive Chronograph ist wie das Fahrzeug auf 500 Exemplare limitiert. Das Gehäuse besteht aus leichtem Titan. Die schwarze Titancarbid-Beschichtung unterstreicht derweil das sportliche Design. Das Zifferblatt aus Carbon stellt ein Zitat der markanten Sichtcarbon-Streifen des Porsche 911 Turbo S Exclusive Series dar - veredelt im originalen Fahrzeuglack. Das Design des in Originalfarbe lackierten Rotors empfanden die Macher der Felge nach. Das Aufzugssystem wird mit dem typischen Porsche-Zentralverschluss mit Porsche-Wappen am Uhrwerk befestigt. Kostenpunkt: ab 9.950 Euro.

Ebenfalls speziell für die Kleinserie entwickelte Porsche ein Gepäckset. Nicht nur die optischen Details, auch die Maße der beiden Weekender, der Tasche und des Kleidersacks stimmten die Macher optimal auf den Stauraum des Porsche 911 Turbo S Exclusive Series ab. Das Gepäckset kostet 5.474 Euro.

Der Preis für den Porsche 911 Turbo S Exclusive Series

Der Porsche 911 Turbo S Exclusive Series ist in Deutschland ab 259.992 Euro erhältlich. Nicht in dem Preis enthalten sind der Chronograph und das Gepäckset.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
Ein serienmäßiger Porsche Cayenne S Diesel zog einen 285 Tonnen schweren Airbus A380.

Unglaublich: Porsche Cayenne schleppt Airbus A380 ab

Das ist unglaublich, aber wirklich wahr: Ein serienmäßiger Porsche Cayenne S Diesel zog einen 285 Tonnen schweren Airbus A380 - und das ist das größte Passagierflugzeug der Welt. Eigentlich übernehmen bis zu …

Porsche 911 GT3 (2017)

Porsche 911 GT3 (2017): Endlich wieder handgerissen

Der Aufschrei war groß: Der jüngste Porsche 911 GT3 war 2013 nur noch mit einem Doppelkupplungsgetriebe zu haben. Jetzt sorgt Porsche für eine handfeste Überraschung und verpasst dem leichtgewichtigen …

TechArt Porsche 718 Cayman S

TechArt Porsche 718 Cayman S: GT4 fahren vor allen anderen

Das war es: Der Porsche 718 Cayman S mag zwar nur noch einen Vierzylinder-Motor besitzen. Aber wer einmal diesem Sportwagen auf einer kurvigen Straße richtig die Sporen gab, ist begeistert. Zurecht: der neue …

B&B Audi RS6 Avant Performance

B&B Audi RS6 Avant: 820 PS - Schock für Porsche-Fahrer

Das ist schnell, verdammt schnell: Der neue B&B Audi RS6 Avant Performance ist sogar so schnell wie ein Lamborghini Aventador. Dem Porsche 911 Turbo S zeigt der Kombi nur die Rücklichter und verpasst dem …

Porsche Macan Turbo mit Performance-Paket

Porsche Macan Turbo Performance: Neues Spitzenmodell …

Er ist schnell, richtig schnell - und jetzt legt Porsche noch einmal nach: Der Porsche Macan Turbo erhält ein Performance-Paket, mit dem der Sportwagen unter den SUV noch mehr Power und ein sportlicheres …

AUCH INTERESSANT
Porsche 911: Von 0 auf 1 Million

AUTO-SPECIAL

Porsche 911: Von 0 auf 1 Million

Diese Zahl ist magisch - und jetzt ist es tatsächlich passiert: der Porsche 911 knackte am 11. Mai 2017 die Millionenmarke mit einer ganz besonderen Ausführung des legendären Elfers. Eine Million …


TOP ARTIKEL
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim Rekord manipuliert?
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Hot Carbabes
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016

Die heißesten Carbabes, Messe Hostessen und Boxenluder zeigen Ihre Kurven.



Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • Prestige Cars Logo
  • autoaid Logo