Unglaublich: Porsche Cayenne schleppt Airbus A380 ab

, 02.05.2017


Das ist unglaublich, aber wirklich wahr: Ein serienmäßiger Porsche Cayenne S Diesel zog einen 285 Tonnen schweren Airbus A380 - und das ist das größte Passagierflugzeug der Welt. Eigentlich übernehmen bis zu 54 Tonnen schwere Flugzeugschlepper diese Aufgabe. Doch es sollte anders kommen. Dabei sprang für den Porsche Cayenne sogar ein Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde heraus.

Porsche schleppt Airbus A380 ab

Geradezu klein erscheint der 4,86 Meter lange Porsche Cayenne S Diesel, unter dessen Motorhaube ein 4,2-Liter-V8-Motor mit 385 PS sitzt. Doch in diesem Fall viel wichtiger ist das mächtige Maximaldrehmoment von 850 Nm. Auch gegen einen Flugzeugschlepper wirkt der Cayenne mit „nur“ 2,3 Tonnen Gewicht geradezu niedlich. Auf der anderen Seite steht der 73 Meter lange, 252 Tonnen schwere Airbus A380 der Air France. 

Kaum vorstellbar, dass ein Porsche Cayenne S Diesel dieses riesige Flugzeug ziehen kann, das über 100 Mal schwerere ist als das Auto. Wer einmal die Chance hatte, vor einem A380 zu stehen oder ihn aus der Nähe zu beobachten, weiß wie mächtig dieses zweigeschossige Flugzeug mit einer Flügelspanweite von 79,8 Metern ist. 

Porsche wollte es wissen und die Air France stellte auf dem Flughafen Charles de Gaulle in Paris ihren Hangar und einen ihrer zehn Airbus A380 zur Verfügung, der mit einer speziellen Abschleppvorrichtung an die normale Anhängerkupplung des Cayennes befestigt war. Am Steuer saß Richard Payne, ein Porsche-Ingenieur aus Großbritannien, der das riesige Flugzeug tatsächlich mit dem Cayenne über eine Strecke von 42 Metern zog.

Porsche schlägt Nissan mit Guinness-Rekord

Porsche brach damit den Guinness-Rekord von Nissan: 2013 zog ein Nissan Patrol ein 170 Tonnen schweres Frachtflugzeug - doch das war deutliche 115 Tonnen leichter als ein Airbus A380. Anschließend wiederholte Porsche den Versuch sogar erfolgreich mit einem Porsche Cayenne Turbo S, der auf 570 PS und 800 Nm kommt. 

Gemäß den Regeln von „Guinness World Records“ überwachten unabhängige Ingenieure des UTAC CERAM die Durchführung des Tests. Nachdem der Rekord aufgestellt wurde, erfolgte ein Leistungstest, bei dem alle wichtigen Bauteile und elektrischen Systeme des Fahrzeugs geprüft wurden, um sicherzugehen, dass es sich um ein Serienfahrzeug handelt. Laut Porsche befand sich an Bord des Cayennes keine Zusatzgewicht, um die Traktion zu verbessern.

Ohne Anhängelast und in Verbindung mit dem Sport-Chrono-Paket spurtet der Porsche Cayenne S Diesel in 5,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erzielt eine Höchstgeschwindigkeit von 252 km/h. Für den Idealfall gibt Porsche einen Kraftstoffverbrauch von 8,0 Litern Diesel pro 100 Kilometer an, was einem CO2-Ausstoß von 209 g/km entspricht.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Bewertung, 5/5 (1 mal bewertet)

Weitere Porsche-News
Porsche 911 GT3 (2017)

Porsche 911 GT3 (2017): Endlich wieder handgerissen

Der Aufschrei war groß: Der jüngste Porsche 911 GT3 war 2013 nur noch mit einem Doppelkupplungsgetriebe zu haben. Jetzt sorgt Porsche für eine handfeste Überraschung und verpasst dem leichtgewichtigen …

TechArt Porsche 718 Cayman S

TechArt Porsche 718 Cayman S: GT4 fahren vor allen anderen

Das war es: Der Porsche 718 Cayman S mag zwar nur noch einen Vierzylinder-Motor besitzen. Aber wer einmal diesem Sportwagen auf einer kurvigen Straße richtig die Sporen gab, ist begeistert. Zurecht: der neue …

B&B Audi RS6 Avant Performance

B&B Audi RS6 Avant: 820 PS - Schock für Porsche-Fahrer

Das ist schnell, verdammt schnell: Der neue B&B Audi RS6 Avant Performance ist sogar so schnell wie ein Lamborghini Aventador. Dem Porsche 911 Turbo S zeigt der Kombi nur die Rücklichter und verpasst dem …

Porsche Macan Turbo mit Performance-Paket

Porsche Macan Turbo Performance: Neues Spitzenmodell …

Er ist schnell, richtig schnell - und jetzt legt Porsche noch einmal nach: Der Porsche Macan Turbo erhält ein Performance-Paket, mit dem der Sportwagen unter den SUV noch mehr Power und ein sportlicheres …

Porsche 911 Targa 4S Exclusive Design 2016

Porsche 911 Targa 4S Exclusive Design Edition: …

Der „halboffene“ Porsche 911 Targa ist wie gemacht für Genießer, die gut geschützt dem nächsten Höhepunkt entgegen stürmen, aber dennoch nicht auf die frische Luft des Offenfahrens verzichten möchten. Jetzt …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo