TechArt Porsche 718 Cayman S: GT4 fahren vor allen anderen

, 24.02.2017


Das war es: Der Porsche 718 Cayman S mag zwar nur noch einen Vierzylinder-Motor besitzen. Aber wer einmal diesem Sportwagen auf einer kurvigen Straße richtig die Sporen gab, ist begeistert. Zurecht: der neue Cayman ist dynamisch wie nie. Jetzt kommt TechArt und haut eine fette Leistungssteigerung, einen kraftvolleren Boxer-Sound und ein überarbeitetes Fahrwerk heraus, damit der 718 noch gnadenloser ums Eck geht und fast 300 km/h Spitze erreicht. Das klingt fast wie ein künftiger Porsche 718 Cayman GT4. Doch warum warten, wenn es den bereits jetzt von TechArt gibt.


Design: So setzt TechArt den Porsche 718 Cayman S richtig cool in Szene

Von Zurückhaltung keine Spur; denn der TechArt Porsche 718 Cayman S darf zeigen, was er hat. Die Bugschürze verlängert der Tuner durch einen zweiteiligen Frontspoiler mit integriertem Splitter optisch, während ein mittiger Luftauslass den Auftrieb reduziert. Beide Komponenten sind wahlweise aus schwarzem PU-RIM oder Carbon erhältlich. Die seitlichen Lufteinlässe hebt TechArt mit geschwungenen Lufteinlassfinnen hervor. Am Fahrzeugheck umrahmt dazu ein Heckdiffusor die mittig angeordneten Endrohre.

Ein Highlight stellt der feststehende Heckspoiler dar. In der Variante I gibt es das Heckspoilerprofil in Wagenfarbe oder Sichtcarbon. Noch auffälliger ist die Variante II im Motorsport-Design und einem Heckspoilerprofil auf gefrästen, schwarz eloxierten Aluminiumstützen. Damit nicht genug: Die Carbon-Anbauteile am Fahrzeug versah TechArt mit einem matten oder hochglänzenden Oberflächen-Finish.

Fette Leistungssteigerung: So schnell ist jetzt der Porsche 718 Cayman S

Für den Antrieb des Porsche 718 Cayman S sorgt ein 2,5 Liter großer Turbo-Boxermotor, der bereits in der Serie 350 PS und ein Maximaldrehmoment von 420 Nm generiert. Die überzeugende Leistungsentfaltung verstärkt die TechArt-Leistungssteigerung „TA 082/S1“. Bereits ab 2.800 U/min liefert der Boxermotor jetzt 480 Nm an die Hinterräder. Die Spitzenleistung von 400 PS liegt bei 6.500 U/min an.


Den Sprint von 0 auf 100 km/h absolviert der von TechArt leistungsgesteigerte Mittelmotor-Sportler mit dem Doppelkupplungsgetriebe und Launch Control auf dem Niveau des Porsche 911 Carrera S in nur 3,9 Sekunden (Serie 4,2 Sekunden). Von 0 auf 160 km/h vergehen bloß 8,8 Sekunden (Serie 9,2 Sekunden). Die 200 km/h-Marke durchbricht der TechArt Porsche 718 Cayman S aus dem Stand in 14,2 Sekunden (Serie 14,7 Sekunden). Erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 296 km/h endet der Vortrieb (Serie 285 km/h).

Für einen tieferen, kraftvollen Boxer-Klang sorgt die TechArt-Abgasanlage „Racing“ mit einer Klappensteuerung. Der akustische Unterschied zwischen der Einstellung „Normal“ und „Sport“ soll besonders ausgeprägt sein. Ein optisches Statement stellen die zwei zentral angeordneten Titan-Endrohre mit Carbon-Ummantelung dar. Wer möchte, kann auch die Serien-Endrohre übernehmen.

Ein direktes Fahrverhalten ermöglicht eine Tieferlegung um 30 Millimeter mit progressiv abgestimmten Fahrwerksfedern. Optische Akzente setzen die gewichtsoptimierten „Formula IV“-Leichtmetallräder in 21 Zoll im dynamischen Doppelspeichen-Design. Vorne gelangen die Felgen in 9 x 21 Zoll und hinten 9,5 x 21 Zoll zum Einsatz. Neben den Standard-Farbvarianten ermöglicht TechArt eine individuelle farbliche Abstimmung auf das Fahrzeug.


Innenraum: Genau hier hat der Kunde das Sagen

Mit Leder, Lack und Carbon kann sich der Kunde für seinen Porsche 718 Cayman bei TechArt eine individuelle Inneneinrichtung zusammenstellen. Grenzen gibt es nahezu keine. Carbon gelangt auf Wunsch am Lenkrad (Lenkradkranz und Zierrahmen), den Zierleisten am Armaturenbrett, der Mittelkonsole, den Türzierleisten, den Türzuziehgriffen und den Sitzrückenschalen der „Sport-Plus“-Sitze zum Einsatz. Das TechArt-Programm umfasst unter anderem auch farbig abgestimmte Instrumentenzifferblätter, Sportpedale und beleuchtete Einstiegsleisten.

Auf dem Skelett des ab Werk erhältlichen Porsche GT-Sportlenkrades entsteht bei TechArt zudem das Sportlenkrad „Typ 7“ mit einem kleineren Durchmesser von 360 Millimetern. Lenkradkranz, Zierblenden, Airbag-Abdeckung und der Mode-Schalter lassen sich dabei individuell gestalten. Durch die Abstimmung von lackierten Bestandteilen, Leder-, Alcantara- und Carbon-Segmenten, Perforationen, Zierbiesen und Nähten entsteht eine nahezu grenzenlose Vielfalt. Serienmäßige Optionen wie Schaltpaddles bleiben erhalten.

Alle TechArt-Lenkräder sind optional mit einer Lenkradheizung erhältlich. Die Schaltpaddles lassen sich ferner mit Schaltpaddle-Abdeckungen aus Leder oder Alcantara an den Innenraum des Porsche 718 Cayman anpassen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
B&B Audi RS6 Avant Performance

B&B Audi RS6 Avant: 820 PS - Schock für Porsche-Fahrer

Das ist schnell, verdammt schnell: Der neue B&B Audi RS6 Avant Performance ist sogar so schnell wie ein Lamborghini Aventador. Dem Porsche 911 Turbo S zeigt der Kombi nur die Rücklichter und verpasst dem …

Porsche Macan Turbo mit Performance-Paket

Porsche Macan Turbo Performance: Neues Spitzenmodell …

Er ist schnell, richtig schnell - und jetzt legt Porsche noch einmal nach: Der Porsche Macan Turbo erhält ein Performance-Paket, mit dem der Sportwagen unter den SUV noch mehr Power und ein sportlicheres …

Porsche 911 Targa 4S Exclusive Design 2016

Porsche 911 Targa 4S Exclusive Design Edition: …

Der „halboffene“ Porsche 911 Targa ist wie gemacht für Genießer, die gut geschützt dem nächsten Höhepunkt entgegen stürmen, aber dennoch nicht auf die frische Luft des Offenfahrens verzichten möchten. Jetzt …

Porsche Panamera 4S Diesel 2017

Porsche Panamera 2017: Alle Daten und der Blick in …

Schneller als der Porsche 911 GT3 (997), schlanker im Look und dazu mehr Komfort: das ist der neue Porsche Panamera. Die luxuriöse Sport-Limousine der zweiten Generation sieht nicht nur gut aus, sondern …

Porsche 718 Boxster S

Video: Der Porsche 718 Boxster S im Sound-Check

Diese Frage ist heiß diskutiert: Wie klingt der neue Porsche 718 Boxster S? Der Grund ist einfach: Beim vorherigen Porsche Boxster machte der kreischende Sechszylinder-Boxermotor einen Großteil der …

AUCH INTERESSANT
Google-Manager Benjamin Sloss verschenkt Ferrari FXX K

AUTO-SPECIAL

Google-Manager Benjamin Sloss verschenkt Ferrari FXX K

Die meisten Autoenthusiasten wissen es nicht: Benjamin Sloss ist einer der Vize-Präsidenten von Google - und dazu ein extrem großer Autofan. Jetzt passierte folgendes: Der Ferrari FXX K ist mit …


TOP ARTIKEL
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim Rekord manipuliert?
Lamborghini Huracán Performante: Wurde beim …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Hot Carbabes
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Liqui Moly Kalender 2017
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016
Miss Tuning Kalender 2016

Die heißesten Carbabes, Messe Hostessen und Boxenluder zeigen Ihre Kurven.



Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • Prestige Cars Logo
  • autoaid Logo