Porsche Cayenne GTS 2015: Mit neuem Biturbo so schnell wie nie

, 06.11.2014


Es hat sich ausgesaugt: Das V8-Triebwerk gehört im neuen Porsche Cayenne GTS zur Geschichte. Zum Einsatz gelangt in dem Sport-SUV ab 2015 ein noch stärkerer V6-Biturbo-Motor, der im Cayenne GTS für eine deutlich schnellere Beschleunigung und eine signifikant reduzierten Spritverbrauch sorgt. Der Verkaufsstart des neuen Porsche Cayenne GTS erfolgt Ende Februar 2015 zu Preisen ab 98.152 Euro.


Der Porsche Cayenne GTS ist mehr Sportwagen als SUV und wurde dazu gebaut, die Herzfrequenz zu erhöhen. Seine herausragende Sportlichkeit trägt der Cayenne GTS bereits im Namen: Das Kürzel GTS steht für „Gran Turismo Sport“ und geht auf den berühmten Porsche 904 Carrera GTS von 1963 zurück. Als erster Porsche der Neuzeit erweckte es der Cayenne GTS im Jahr 2007 zu neuem Leben. Die GTS-Version hatte mit rund 11 Prozent beim Cayenne einen hohen Anteil an den Verkäufen der Modellreihe.

Klangvoll ist nicht nur der Name des Porsche Cayenne GTS. Der 3,6 Liter große V6-Biturbo-Motor stellt die Performance orientierte Weiterentwicklung des neuen, im Cayenne S vorgestellten Aggregates dar. Im Vergleich zum Vorgängermodell mit dem 4,8 Liter großen V8-Saugmotor stiegen die Leistung um 20 PS auf 440 PS bei 6.000 U/min und das Drehmoment um 85 Nm auf 600 Nm, die von 1.600 bis 5.000 Touren anliegen.

So ausgerüstet, beschleunigt der Porsche Cayenne GTS in 5,2 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Mit dem optionalen „Sport Chrono“-Paket vergehen sogar nur 5,1 Sekunden. Das sind 0,5 beziehungsweise 0,6 Sekunden weniger als beim Vorgänger. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 262 km/h. Serienmäßig sorgt eine Sportabgasanlage für den typisch kernigen GTS-Sound. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch sank derweil im Idealfall auf bis zu 9,8 Liter pro 100 Kilometer (minus 0,9 l/100 km).


Nicht zuletzt dank seines Fahrwerks besticht der Porsche Cayenne GTS durch seine unverkennbare Querdynamik. Das aktive Dämpfersystem „Porsche Active Suspension Management“ (PASM) ist sportlich abgestimmt. Mit der serienmäßigen Stahlfederung liegt das Fahrzeug 24 Millimeter tiefer, mit der optionalen Luftfederung sind es 20 Millimeter. Ebenfalls Teil der Serienausstattung sind die Bremsen aus dem Cayenne Turbo mit 390 Millimeter großen Scheiben an der Vorderachse, inklusive Turbo-typisch rot lackierter Bremssättel. Hinten messen die Pendants 358 Millimeter.

Weitere Design-Merkmale machen den Cayenne GTS äußerlich zu einem Sportler. Serienmäßig besitzt der SUV-Sportler das Turbo-Bugteil mit großen Lufteinlässen und das Sport-Design-Paket, das unter anderem durch stärker konturierte Seitenschweller und Radhausverbreiterungen besticht. Diese sind wie der schnittige Dachspoiler und das bullige Heckunterteil in Wagenfarbe lackiert.

Die Farbe Schwarz sorgt für Kontraste: Alle Schriftzüge hielten die Macher ebenso in Schwarz wie die 20 Zoll großen Räder im „RS Spyder“-Design und die Auspuffendrohre. Schwarze Innenblenden verleihen den Bi-Xenon-Hauptscheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht zusätzlich Charakter, während Porsche die LED-Heckleuchten abdunkelte. Neu sind die prägnanten GTS-Aufschriften auf den Vordertüren.

Die Sportlichkeit setzten die Macher im Innenraum konsequent fort. Achtfach elektrisch verstellbare GTS-Sportsitze in Leder-Alcantara-Ausführung, inklusive GTS-Schriftzug auf den Kopfstützen, gibt es serienmäßig. Alcantara erweist sich als das vorherrschende Bezugsmaterial im Interieur. Optional erhältlich ist das Interieur-Paket GTS in Karminrot oder Rhodiumsilber mit einem Drehzahlmesser-Zifferblatt, Ziernähten, einem Kopfstützenschriftzug und Sicherheitsgurten in Kontrastfarbe. Edles Glattleder rundet den Innenraum ab.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
Porsche 911 Carrera 4 GTS Cabrio (2015)

Porsche 911 Carrera GTS 2015: Die Jagd-Saison ist eröffnet

GTS: diese drei Buchstaben bedeuten „Gran Turismo Sport“ und stehen bei Porsche für noch mehr Leistung und eine noch sportlichere Ausstattung. Jetzt schickt Porsche die zweite Generation des 911 Carrera GTS …

Porsche Panamera Exclusive Series

Porsche Panamera Exclusive Series: Neue Kleinserie …

So exklusiv und derart luxuriös war noch kein Porsche Panamera zuvor: die neue Porsche Panamera Exclusive Series ist weltweit auf nur 100 Exemplare limitiert, wurde von Hand mit erlesensten Materialien …

TechArt Porsche Macan Turbo

TechArt Porsche Macan Turbo: Den Sturm auf der …

Es ist der Nervenkitzel und der intensive Fahrspaß, der TechArt vorantreibt - so auch bei einem kompakten SUV wie dem Porsche Macan, dem der Tuner die mächtige Leistung von 450 PS verpasste. Selbstredend, …

Porsche 911 Turbo S Exclusive GB Edition

Porsche 911 Turbo S GB Edition: Wie speziell ist das …

Mittlerweile beehrt uns Porsche bereits seit 40 Jahren mit dem zwangsbeatmeten Elfer. Behielten die Macher grob die Optik des ersten Porsche 911 von 1974 noch bei, so entwickelte Porsche glücklicherweise …

GeigerCars Chevrolet Camaro Z/28

GeigerCars Chevrolet Camaro Z/28: Porsche-Schreck mit 620 PS

Bereits ab Werk beeindruckend, legt GeigerCars noch eine mächtige Schippe drauf: Der Chevrolet Camaro Z/28 gilt als schnellster, jemals ab Werk gebauter Camaro und trägt den Titel als ultimativer Renn-Camaro …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo