Prior Design PD3: Athletische Schärfe für den Porsche 911 GT3

, 29.01.2010

Es ist nicht einfach, Perfektion zu vollenden. Prior Design setzte sich dennoch zum Ziel, den über 300 km/h schnellen Porsche 911 GT3 aerodynamisch und optisch zu verbessern. Das athletisch fein geschärfte Ergebnis ist der Porsche 911 PD3. Dazu gesellen sich eine wahre Symphonie durch die neue Sportauspuffanlage sowie ein neues Fahrwerk zur Handling-Optimierung und ein auf Kundenwunsch gefertigtes Rad.


Eine überarbeitete Frontpartie sorgt durch ihre Formgebung für eine höhere Frischluftzufuhr sowie einen erhöhten Abtrieb. Ausschlaggebend für diese Eigenschaften ist die überarbeitete Verteilung der Luftströme mittels des Carbon-Spoilerschwerts und der Carbon-Inlets.

Mit Hilfe der den Luftstrom begünstigenden Schweller führt Prior Design die Seitenlinie des Porsche 911 GT3 nahtlos zum Heck, wo sie dann in eine ebenfalls neue Heckpartie mündet. Die Vorzüge des Hecks liegen neben den optischen Aspekten im Bereich der Fahrstabilität und der Luftzufuhr. Erreicht werden die Verbesserungen durch einen Diffusor, der zwei integrierte Carbon-Finnen beinhaltet.


Der Abschluss des Endschalldämpfers wird komplett umschlossen, was wiederum die aerodynamischen Eigenschaften optimiert. Die Lufteinlässe, jeweils links und rechts platziert, verstärken die Macher zusätzlich mit zwei Carbon-Inlets. Der von Porsche entworfene GT3-Flügel erwies sich in den Augen von Prior Design als würdig und bleibt somit unberührt.

Als Materialien für das Aerodynamik-Paket verwandte Prior Design einen neu entwickelten Carbon/Flexfiberglas-Verbund, der bei gleichzeitiger Gewichtseinsparung eine maximale Festigkeit bei ausreichender Flexibilität bietet, so dass auch bei Geschwindigkeiten jenseits von 300 km/h die nötige Stabilität möglich ist.

 

Angetrieben von 3,8 Liter großen Sechyzlinder-Saugmotor, überbietet der 435 PS starke Porsche 911 GT3 mit einer Höchstgeschwindigkeit von 312 km/h im Serienzustand die 300-km/h-Marke locker. Ab Werk spurtet der schnelle Elfer in nur 4,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.


Um noch ein echtes Gefühl von Individualität und Perfektion zu vermitteln, wollte Prior Design zu den aerodynamischen und optischen Aspekten das subjektive Fahrdynamik-Empfinden in Form von Klang und Fahreigenschaften vollenden.

Dazu besteht die Option einer hauseigenen, handgefertigten Edelstahl-Auspuffanlage, welche dem Fahrer neben einer positiven Leistungsentwicklung ein virtuoses Erlebnis über den kompletten Drehzahlbereich bis hinauf auf 8.400 U/min darbietet.


Weiterhin steht ein ultraleichtes, mehrteiliges Schmiederad zur Verfügung. Dieses wird auf Kundenwunsch in jeglicher Dimension gefertigt und ermöglicht aufgrund der variablen Größe eine bessere Kraftverteilung und Straßenlage.

Ein abgeändertes Fahrwerk lässt die Karosserie um 30 Millimeter näher an den Asphalt sinken. Der somit nochmals tiefere Schwerpunkt verbessert das Handling und Feedback des Fahrzeugs ungemein, ohne dabei Einbußen in Bezug auf den Fahrkomfort zu bescheren.

6 Kommentare > Kommentar schreiben

29.01.2010

Ja, der gefällt mir gut. Aber ich wüsste nicht ob ich nen GT3 optisch verändern würde?!

29.01.2010

Jup, gefällt insgesamt, auch wenn ich das alte 997 Modell etwas schöner fand. ;) Dieser "Vampirzähne" im Lufteinlass vor der Haube (diesem grinsenden Mund) gehen allerdings gar nicht. :schäm: Edit: Seh gerade, dass die schon in der Serie vorhanden sind, daher würde ich einfach eine Lackierung von diesem Teil in Wagenfarbe vorziehen, damit es nicht so heraus sticht.

29.01.2010

[QUOTE=Sascha;79421]Ja, der gefällt mir gut. Aber ich wüsste nicht ob ich nen GT3 optisch verändern würde?![/QUOTE] genau das gleiche habe ich auch gedacht - ich finde den "Werks" GT3 hat eine klasse Optik - zumal es mein pers. Traumwagen ist ;-) mal schaun wenn ich meinem Sohn sein Taschengeld kürze........ ;)

29.01.2010

Sieht ganz gut aus, aber ich finde auch, dass man einen GT3 nicht weiter optisch verändern muss, weil in der Basis schon sehr mächtig daher kommt!

29.01.2010

Kommt Optisch nah an den Cup GT3, find ich. Als GT3 Fahrer will man sich auch von anderen GT3's abheben ;)

04.02.2010

Was soll man dazu noch sagen ??? Einfach Hamma!!! Das Komplettpaket ist wirklich sehr gelungen. :applaus::applaus: Ganz besonders gefällt mir aber das Heck, das ist wirklich 1a.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
TechArt Porsche Panamera S / 4S: Die feine 4. Dimension

TechArt Porsche Panamera S / 4S: Die feine 4. Dimension

TechArt verleiht jetzt dem Porsche Panamera S und dem allradangetriebenen Panamera 4S ein sportlich-elegantes Individualisierungs-Programm, nachdem der Veredeler bereits im September 2009 für den …

TechArt GTstreet RS: Neuer Rundenrekord auf dem Sachsenring

TechArt GTstreet RS: Neuer Rundenrekord auf dem Sachsenring

Der TechArt GTstreet RS auf Basis des Porsche 911 GT2 holte mit großem Abstand einen neuen Rundenrekord auf dem Sachsenring. Mit einer Rundenzeit von 1:31,94 Minuten meisterte der auf 700 PS gestärkte …

9ff GTurbo: Porsche 997 GT3 als 1000 PS Geschoss

9ff GTurbo: Porsche 997 GT3 als 1000 PS Geschoss

Der neue 9ff GTurbo zeigt in reinster Form, wie ein starker Sportwagen zu einem brachialen Supersportwagen mit bis zu 1000 PS im neuen Gewand avanciert. Als Basis für das schnittige Geschoss dient ein …

MTM Porsche Cayenne Diesel: Der dezente SUV-Sportler

MTM Porsche Cayenne Diesel: Der dezente SUV-Sportler

Eigentlich ist MTM eher als Tuner von Audi-Produkten bekannt. Doch nun outet sich der Wettstettener auch als Porsche-Tuner und verhilft dem Porsche Cayenne V6 3.0 Diesel zu einem Power-Output von 300 PS. …

speedArt PS9: Der Porsche Panamera Turbo als echter Power-Tourer

speedArt PS9: Der Porsche Panamera Turbo als echter …

Mit dem PS9 präsentiert speedArt seine 650 PS starke Version des Porsche Panamera Turbo. Ziel von speedArt war es, dem Porsche Panamera Turbo eine sportlichere Note zu geben, ohne den Flächen und deren …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos Deutschlands
German Car of the Year 2022: Die 5 besten Autos …
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das beste Modell
Porsche Taycan 4S Cross Turismo 2022 Test: Das …
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo