Renault Mégane: Das sportliche Bekenntnis zur Umwelt

, 05.10.2008

Der neue Renault Mégane setzt mit modifizierter Design-Philosophie, zahlreichen Ausstattungsdetails aus höheren Fahrzeugklassen sowie mit dem Bekenntnis zu höchstmöglicher Umweltschonung zukunftsweisende Akzente in der volumenstarken Kompaktklasse. Bereits im November 2008 kommt der neue Mégane als fünftürige Schräghecklimousine zu Preisen ab 16.900 Euro auf den Markt und soll bis 2010 auf sechs Modelle anwachsen, darunter auch das ersehnte Coupé.


Neue Design-Philosophie

Gegenüber dem Vorgängermodell wächst der Mégane-Fünftürer in der Länge um 10 Zentimeter auf 4,30 Meter und ermöglicht dadurch ein großzügiges Platzangebot für Passagiere und Reisegepäck. Das dynamische Äußere mit kurzen Überhängen, der ansteigenden Fensterlinie und der stark geneigten Heckscheibe steht für eine komplett neue Designphilosophie, die von kurzen Überhängen, dem langen Radstand und der niedrigen Dachlinie geprägt wird.

Charakteristisches Kennzeichen der Frontpartie ist die bogenförmige Profilkante, die sich von den A-Säulen über die Motorhaube bis zum zentral platzierten Markenlogo schwingt. Die markant geschnittenen Scheinwerfer verlängern derweil optisch die Kühlluftöffnungen in der Frontschürze und verleihen dem Gesicht des Méganes den unverwechselbaren Ausdruck.


Die Seitenpartie besticht durch sanft gewölbte Flächen und eine prägnante Charakterlinie, die von der Frontschürze nach hinten ansteigt und sich über die Radhäuser bis in die Rückleuchten zieht. Die daraus resultierende, markante Kontur betont die kraftvolle Schulterpartie, die Dynamik und Stabilität ausdrückt - ebenso wie die 1,55 Meter breite Spur. Von der Vorgängergeneration unterscheidet sich der neue Mégane außerdem augenfällig durch die stark geneigte, coupéähnliche Heckscheibe.

Laguna Coupé: Betonte Sportlichkeit

Das Coupé zeichnet sich ganz besonders durch seine sportlich zugespitzte Linienführung aus. Die auffällig gezeichnete Front mit den seitlichen, chromgefassten Lufteinlässen unterstreicht den herausfordernden Charakter ebenso wie die niedrigere Dachlinie und das markante Heck mit den ausgeprägten Schulterpartien. Zudem unterscheidet sich das Coupé durch die extrem geneigte, halbmondförmige Heckscheibe deutlich von seinem Vorgänger und der praktischer orientierten Schräghecklimousine.

 

Der Dachspoiler, die rechteckigen Heckleuchten und der Diffusor unter dem hinteren Stoßfänger setzen weitere Akzente und weisen bereits im Stand auf die Spurtfreude des kompakten Coupés hin. Das um zwölf Millimeter im Vergleich zur Limousine abgesenkte Fahrwerk und die 1,55 Meter breite Spur unterstreichen zusätzlich den Eindruck von Sportlichkeit.


Dynamische und wirtschaftliche Benzinmotoren

Basisbenziner im neuen Mégane ist das Triebwerk 1.6 16V mit wahlweise 100 PS oder 110 PS. Im Februar 2009 folgt eine Variante des 1.6 16V, die Renault auf den Betrieb mit dem Biokraftstoff Ethanol 85 optimierte. Im Frühjahr 2009 komplettiert die Motorisierung 1.4 16V TCE 130 die Benzinerpalette. Ihr besonderes Kennzeichen ist der Turbolader, der dem Triebwerk auch seinen Namen gibt (TCE = Turbo Control Efficiency).

Der 1.4 16V TCE 130 demonstriert die Effizienz des Downsizing-Konzepts, das auf zeitgemäße Art Kraftstoff spart und die Emissionen senkt, ohne das Fahrvergnügen zu vernachlässigen. Der 1,4-Liter-Motor leistet mit 130 PS so viel wie ein 1,8-Liter-Aggregat und bietet mit 190 Nm das maximale Drehmoment einer 2,0-Liter-Maschine. Die CO2-Emissionen und der Verbrauch sind jedoch geringer als bei einem 1,6-Liter-Aggregat.


Zwei Diesel mit maximal 120 g/km CO2

Die Benzin- und Dieselmotoren des neuen Méganes zählen im Abgasverhalten und Kraftstoffverbrauch zu den besten Triebwerken ihrer Hubraumklassen. Die Dieselpalette besteht zunächst aus dem Selbstzünder 1.5 dCi FAP mit serienmäßigem Dieselpartikelfilter und 90 PS sowie ab Januar 2009 mit 106 PS. Das Angebot bereichert der gründlich überarbeitete 1.9 dCi mit 130 PS. Ab April 2009 kommt die besonders kraftvolle Motorisierung 2.0 dCi FAP mit 160 PS bei den Selbstzündern hinzu.

Beide 1.5-dCi-Triebwerke stoßen im neuen Mégane maximal 120 Gramm CO2 pro Kilometer aus und erreichen damit bereits jetzt den erst für 2012 vorgesehenen EU-Grenzwert für Neufahrzeuge. Der leistungsstarke 1.9 dCi glänzt mit CO2-Emissionen von 135 Gramm pro Kilometer. Damit erreicht der Mégane Bestwerte in seiner Klasse.

 

Standfeste Bremsen sorgen für sichere Verzögerung

Auch bei der aktiven Sicherheit ist der neue Mégane bestens aufgestellt. Die Basis hierfür bildet die standfeste Bremsanlage. An der Vorderachse kommen innenbelüftete Scheibenbremsen mit 29,6 Zentimetern Durchmesser zum Einsatz. Hinten verfügt der Mégane über Vollscheiben im 26-Zentimeter-Format. Zusätzlich zählen Antiblockiersystem, elektronische Bremskraftverteilung und der automatische Bremsassistent zur Serienausstattung. Zudem verfügt der Mégane zur Steigerung der aktiven Sicherheit über das elektronische Stabilitätsprogramm ESP mit Untersteuerkontrolle. Die Ausstattungsliste umfasst darüber hinaus Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht.


Durchdachte Gestaltung erleichtert Bedienung

Im Fahrzeuginneren setzen sich die fließenden Linien des Karosseriedesigns fort. Korrespondierend zur Karosserie galt das besondere Augenmerk der Qualitätsanmutung von Cockpit und Interieur. Die Oberseite des Instrumententrägers besteht aus hochwertigem Kunststoff mit weicher Oberflächenbeschaffenheit. Je nach Ausstattungsniveau, können die Kunden zwischen einem hellen Interieur mit eleganter Note und einem dunklen Interieur mit sportlichem Charakter wählen.

Die gehobene Qualität geht mit einer durchdachten Gestaltung und einem intuitiven Bedienkonzept einher. Jeder Schalter und Regler im Mégane-Cockpit verdeutlicht dabei seine Funktion bereits durch seine Gestaltung. Alle Anzeigen und Bedienelemente liegen zudem optimal im Blickfeld und in idealer Griffweite, so dass sich jeder Fahrer auf Anhieb im neuen Mégane zurechtfinden soll.


Zum Langstreckenkomfort trägt ebenfalls die serienmäßige Klimaanlage bei. Je nach Ausstattung, ist der neue Mégane zudem mit der für Fahrer und Beifahrer getrennt regelbaren Klimaautomatik erhältlich, die von den Erfahrungen aus dem größeren Laguna profitiert. Mit den drei Tasten „Soft” (sanfte Abkühlung), „Fast” (schnelle Abkühlung) und „Auto” (gemäßigt schnelle Abkühlung) lassen sich Stärke und Geschwindigkeit der Klimatisierung bei Bedarf mit einem Knopfdruck regeln.

 

Hochwertige Ausstattungsdetails

Zusätzlich steigert eine Reihe hochwertiger Details aus höheren Wagenklassen den Komfort. Hierzu zählt das schlüssellose Zugangssystem „Keycard Handsfree”, das nicht nur die Tür automatisch öffnet, wenn sich der Fahrer nähert und den Griff berührt, sondern verriegelt die Tür auch wieder selbsttätig, wenn der Fahrer aussteigt und sich entfernt. Alternativ lässt sich der Mégane per Knopfdruck an der Fahrertür abschließen. Mit einem zusätzlichen Knopf an der Chipkarte besteht die Möflichkeit, die Scheinwerfer zu aktivieren, um den Mégane auch bei Dunkelheit problemlos lokalisieren zu können.


Zwei Navigationssysteme und maßgeschneidertes Audiosystem

Auch in Kommunikation, Entertainment und Navigation setzt der Mégane neue Zeichen. Zwei Navigationssysteme stehen zur Wahl, die sich beide mit Steuerknöpfen auf der Mittelkonsole bedienen lassen, ohne dass der Fahrer den Blick von der Straße abwenden muss. Das Multimedia-Navigations- und Kommunikationssystem „Carminat Bluetooth DVD“ mit Spracherkennung ermöglicht die perspektivische Streckendarstellung und beinhaltet eine Audioanlage, die auch CDs im MP3-Format abspielen kann. Hinzu kommt die Bluetooth-Telefonfunktion. Die Navigation erfolgt per DVD, deren Inhalt das Straßennetz von fast ganz Europa umfasst. Alternativ dazu können die Kunden das Navigationssystem „Carminat Bluetooth CD“ mit 7-Zoll-Bildschirm ordern.

Die Liste der Audiosysteme umfasst ein auf den Mégane-Innenraum abgestimmtes High-End-Soundsystem von Arkamys, das die Wiedergabe sogar an die Zahl der Insassen anpasst. Zudem ist für den Mégane ab 2009 ein spezielles Modul erhältlich, das externe Musikträger - wie einen USB-Stick, einen iPod und andere tragbare Musikgeräte - mit der Audioanlage verbindet.


Geräumiger Kofferraum fasst 405 Liter

Dank gewachsener Abmessungen glänzt der neue Mégane mit einem hohen Platzangebot für Passagiere und Gepäck. Mit 405 Litern Fassungsvermögen zählt der Kofferraum des Fünftürers zu den geräumigsten Ladeabteilen in der kompakten Mittelklasse. Mit einem Ladevolumen von 377 Litern nach VDA-Norm ist auch der Dreitürer führend in seiner Fahrzeugklasse. Die im Verhältnis 60:40 geteilte Rückbank lässt sich mühelos vorklappen, um das Ladevolumen zu vergrößern. Zusätzlich verfügt der Mégane über praktische Staufächer im Fahrzeugboden.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

05.10.2008

Moment mal, Mégane, das war doch dieses hässliche Auto mit der komischen Front und dem ausladenden Heck, oder? :evil: Mein Gott, was hat Renault daraus gemacht? Ein richtig ansehnliches Auto! Unglaublich. Man hat sich was getraut, ohne zu übertreiben. Besonders lobenswert finde ich ja, dass sich das "Coupé" so deutlich unterscheidet. Da können sich viele Hersteller mal eine Scheibe von abschneiden.

05.10.2008

von außen sieht er schonmal besser aus , als der jetzt aktuelle ... Bin auf den Innenraum gespannt, ie die Materialien wirken ...

10.10.2008

und was Renault noch alles mit dem Mégane machen kann ;), könnt ihr in diesem Bericht nachlesen: [URL="http://www.classicdriver.com/de/magazine/3100.asp?id=4580&NL=true"]Renault Mégane für die GT3[/URL] blubbernde V8-Grüße :fahren: BeezleBug P.S.: und noch ein Hersteller der auf den GT-Zug aufspringt! :applaus: :applaus: Ich frage mich, wie lange sich die DTM mit nur 2 Herstellern halten kann, wenn die FIA GT-Serie mit Namen wie: Aston Martin, Lamborgini, Maserati, Ferrari, Porsche, Morgan, BMW, FordGT und -Mustang, KTM X-Blow, etc. aufwarten kann.

11.10.2008

[QUOTE=BeezleBug;57320]und was Renault noch alles mit dem Mégane machen kann ;), könnt ihr in diesem Bericht nachlesen: [URL="http://www.classicdriver.com/de/magazine/3100.asp?id=4580&NL=true"]Renault Mégane für die GT3[/URL] [/QUOTE] Lecker! :evil: Einmal bitte dieses Teil und eine Abnahme beim deutschen TÜV. Mir gefiel ja schon die Sportausführung des Clio, die ich gestern gesehen habe, aber das übertrumpft wirklich alles. Wo muss ich unterschreiben?


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Renault-News
Renault Ondelios: Luxus-Crossover wie ein Business-Jet

Renault Ondelios: Luxus-Crossover wie ein Business-Jet

Mit der Studie „Ondelios“ zeigt Renault auf dem Pariser Automobilsalon (04.10.2008 - 19.10.2008) die Vision eines luxuriösen Reisefahrzeugs mit einem verbrauchsarmen, umweltschonendem Hybridantrieb. Zwei …

Renault Twingo Sport: Das kompakte Kraftpaket zum Kampfpreis

Renault Twingo Sport: Das kompakte Kraftpaket zum Kampfpreis

Mit dem Renault Twingo Sport bereichern die Franzosen ihre Kleinwagen-Modellpalette um eine dynamische Topvariante. Das kompakte Sportmodell bietet mit seinem 1,6 Liter großen 16V-Benzinmotor und 133 PS …

Renault Scénic: Die Generation 2009 vielseitig aktualisiert

Renault Scénic: Die Generation 2009 vielseitig aktualisiert

Renault aktualisierte die Kompaktvans Scénic sowie Grand Scénic und straffte gleichzeitig die Modellvarianten. Ab sofort stehen ausschließlich das Ausstattungsniveau „Avantage 2009“, das Sondermodell …

Renault Mégane R26.R: Konsequent auf Performance getrimmt

Renault Mégane R26.R: Konsequent auf Performance getrimmt

Der neue Renault Mégane R26.R stellt das neue Topmodell von Renault Sport dar. Konsequente Gewichtsreduzierung, ein kompromisslos sportliches Fahrwerk und eine Aufsehen erregende Optik kennzeichnen den …

Renault Laguna Coupé: Eleganz trifft Fahrfreude

Renault Laguna Coupé: Eleganz trifft Fahrfreude

Renault präsentiert das neue Laguna Coupé, das sich durch elegante Linien, ein agiles Fahrwerk und kraftvolle Sechszylinder-Motoren auszeichnet. Zu den technischen Highlights des zukünftigen Topmodells der …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren Klimatisierung
Honda HR-V: Der Innenraum mit der cleveren …
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster ist anders
Boldmen CR 4 Test: Der neue Wiesmann-Roadster …
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Wasserstoff-Antrieb: Jetzt bei Opel in Serie
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo