Renault Mégane GT und GT Line: Auf echte Sportlichkeit getrimmt

, 13.04.2010

Sportlichen Fahrspaß ermöglicht jetzt der neue Mégane GT ab 24.450 Euro. Kennzeichen der Modellvariante sind das maßgeschneiderte Sportfahrwerk, kraftvolle Motoren und ein dynamischer Auftritt. Als weitere Neuheit offerieren die Franzosen zum Preis ab 1.490 Euro das Optionspaket „GT Line“ auf Basis der Ausstattung „Dynamique“, das die betont sportliche Optik und 17-Zoll-Räder sowie ein Sportfahrwerk umfasst.



Renault Mégane GT

Renault Mégane GT: Starke Optik mit Power und Sportfahrwerk

Optisch prägen den Renault Mégane GT großdimensionierte 18-Zoll-Räder, die neu gestaltete, angriffslustige Front- und Heckschürze, dunkle Scheinwerfermasken und als optische Anleihe aus dem Rennsport der Diffusor am Heck. Weitere Akzente setzen die Außenspiegelgehäuse und Türgriffe in Titan-Optik. Der „GT“-Schriftzug betont zusätzlich den sportlichen Charakter.

Die Kunden können als Motorisierungen für den Renault Mégane GT zwischen dem Benziner TCe 180 (132 kW / 180 PS) oder dem Diesel dCi 160 FAP (118 kW / 160 PS) wählen. Der Benziner erreicht exemplarisch als Coupé eine Top-Speed von 230 km/h. Dem gegenüber steht ein durchschnittlicher Verbrauch von 7,6 l/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 178 g/km entspricht. Beim Diesel-Coupé sind es 220 km/h Spitze bei einem Verbrauch von nur 5,9 l/100 km im Mittel (CO2-Ausstoß 155 g/km).



Renault Mégane GT

Für die optimierte Straßenlage und hohe Agilität sorgt das um 12 Millimeter abgesenkte Sportfahrwerk des Mégane Coupé, das zusätzlich an der Hinterachse die straffe Federung des Mégane Coupé RS aufweist. Für das Coupé-Cabrio gibt es das Sportfahrwerk allerdings nicht.

Auch die Bremsanlage weiß zu überzeugen: An den Vorderrädern kommen innenbelüftete Scheiben mit 296 Millimetern Durchmesser zum Einsatz, an der Hinterachse Vollscheiben im 260-Millimeter-Format. Der Hauptbremszylinder aus dem Mégane Coupé RS sorgt dabei für einen schnellen Druckaufbau im Bremssystem.

Den Innenraum im Renault Mégane GT kennzeichnen unter anderem ein Sportlenkrad, Aluminiumpedale sowie ein analoger Tachometer und ein Drehzahlmesser mit weißem Hintergrund. Bei Fünftürer, Coupé und Grandtour kommen Sportsitze in Anthrazit mit dem „GT“-Schriftzug auf den Kopfstützen hinzu.

 

Die Sportsitze stammen aus dem Renault Mégane Coupé RS und bieten auch in schnellen Kurven optimalen Seitenhalt. Weitere Komfortmerkmale stellen die 2-Zonen-Klimaautomatik und die „Keycard Handsfree“ dar, die das Fahrzeug entriegelt, sobald sich der Fahrer nähert.



Renault Mégane GT Line

Renault Mégane GT Line: Sportoptik ohne Pferdestärken

Das Optionspaket „GT Line“ ist für alle Karosserievarianten in Verbindung mit dem Ausstattungsniveau „Dynamique“ verfügbar. Bei den Motorisierungen können die Kunden zwischen vier Benzinern und zwei Dieselaggregaten wählen. Als Top-Motorisierungen sind der Diesel dCi 130 FAP (96 kW / 130 PS) und der Benziner 2.0 16V 140 CVT (103 kW / 140 PS) erhältlich.

In der „GT Line“ übernehmen der Mégane Fünftürer und der Grandtour das Sportfahrwerk vom Mégane Coupé mit strafferen Federn und Dämpfern sowie um 12 Millimeter abgesenkter Karosserie.



Renault Mégane GT Line

Außen und innen erhält der Mégane GT-Line die markanten charakteristischen Designmerkmale der GT-Ausstattung, die Einparkhilfe hinten und die elektrisch einklappbaren Außenspiegel. Aluminiumräder im 17-Zoll-Format, Außenspiegelgehäuse und Frontscheibenrahmen in Titan als auch der Schriftzug „GT Line“ an Heck und Kühlergrill vervollständigen das markante Erscheinungsbild.

Der Mégane GT und die Mégane GT Line sind für den Fünftürer, das Coupé, den Grandtour und das Coupé-Cabrio erhältlich. Der Mégane Fünftürer ist in der GT-Ausführung ab 24.550 Euro erhältlich und der Kombi Grandtour GT ab 25.750 Euro. Das neue Mégane Coupé-Cabrio GT steht ab 31.150 Euro zur Wahl.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Renault-News
Neue Allianz zwischen Daimler, Nissan und Renault

Neue Allianz zwischen Daimler, Nissan und Renault

Die Daimler AG und die Renault-Nissan-Allianz vereinbarten eine weitreichende strategische Kooperation, die sich beispielsweise auf die nächste Generation des Smart Fortwo und des Renault Twingo samt …

Renault Wind: Die frische Brise in der Roadster-Welt

Renault Wind: Die frische Brise in der Roadster-Welt

Mit dem Renault Wind kommt im September 2010 ein neuer Coupé-Roadster auf den Markt, der für eine frische Brise im Segment der Roadster sorgen soll. Weitere Details des kompakten Zweisitzers sind nun …

Renault Clio Gordini RS: Die kleine Sportrakete

Renault Clio Gordini RS: Die kleine Sportrakete

Mächtig Fahrspaß bietet ab Juni 2010 der neue Renault Clio Gordini RS. Die exklusive Modellserie verkörpert den leidenschaftlichen „French Touch“ mit einem unverwechselbaren Design und mächtig Leistung. Mit …

Renault Clio Night & Day: Der sportliche Look zum Preisvorteil

Renault Clio Night & Day: Der sportliche Look …

Ein attraktives Design und eine Komfort-Ausstattung vereint der neue Renault Clio Night & Day. Dazu gibt es für den Kunden gegenüber einem gleich ausgestatteten Modell noch einen Preisvorteil von 640 Euro. …

Renault Mégane CC: Manchmal ein Coupé, immer ein Cabrio

Renault Mégane CC: Manchmal ein Coupé, immer ein Cabrio

Von Grund auf neu entwickelt, geht im Juni 2010 das neue Renault Mégane Coupé-Cabriolet (CC) mit einem voll versenkbaren Panorama-Glasdach an den Verkaufsstart. Die sechste Karosserievariante der …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo