Renault Wind: Die frische Brise in der Roadster-Welt

, 24.03.2010

Mit dem Renault Wind kommt im September 2010 ein neuer Coupé-Roadster auf den Markt, der für eine frische Brise im Segment der Roadster sorgen soll. Weitere Details des kompakten Zweisitzers sind nun bekannt. Kennzeichen des kleinen Renault Wind ist das in nur 12 Sekunden elektrisch versenkbare Hardtop, das - ähnlich wie beim Ferrari 575 Superamerica - einfach umgeklappt, statt zusammengefaltet wird. Für den adäquaten Vortrieb des Kleinen sorgt unter anderem das 133 PS starke Triebwerk aus dem Renault Twingo Gordini RS.


Frisches Design gegen Langeweile im Alltag

Optisch besticht der Renault Wind mit einer Länge von 3,83 Metern Länge durch muskulös ausgeprägte Linien, die dem Coupé-Roadster einen sportlichen Charakter verleihen. Satt auf dem Asphalt liegend, kennzeichnet die Front ein großer Lufteinlass mit markanten Einsätzen in der tief nach unten gezogenen Frontschürze. Weitere Akzente setzen die ausgeformte Motorhaube, eine kurze Windschutzscheibe und lang gezogenen Scheinwerfer.

In der Seitenansicht zeigt der Renault Wind eine ausgeprägte Keilform mit einer steil ansteigenden Gürtellinie, die von einer großen Sicke weiter hervorgehoben wird. Die sich bis in das Heck ziehende C-Säule wirkt etwas klobig und könnte bei Passagieren den Eindruck erwecken, nicht in einem Roadster, sondern in einem Targa mit herausnehmbarem Dachteil zu sitzen.


Eine niedrige Fahrerposition, 16 Zoll große Räder in einem markanten Design (optional diamantfarbene 17 Zöller) und eine hohe Seitenlinie verleihen dem Renault Wind ein sportives Erscheinungsbild. Die Maßnahmen runden ein Heckspoiler und mandelförmige Rückleuchten in Bumerang-Form ab. Auf Wunsch gibt es optional einen Heckdiffusor mit zwei Auslässen, speziell eingefasste Nebelleuchten und verchromte Rückspiegelgehäuse.

Der neue Coupé-Roadster glänzt allerdings auch mit praktischen Vorzügen: Der Wind ist das einzige Fahrzeug seiner Klasse, das dank seiner innovativen Dachkinematik bei offenem und geschlossenem Dach über das gleiche Ladevolumen verfügt, was allerdings zu Lasten der Optik geht. Der Kofferraum des neuen Renaults fasst unabhängig von der Stellung des Daches 270 Liter nach VDA-Norm - außerordentlich viel für dieses Segment.

Starke Fahrfreude mit dem kleinen Roadster

Für den Vortrieb sorgen zwei Motoren, wovon sich einer bei der kompakten Größe des Renault Wind als echtes Kraftpaket entpuppt. Zur Wahl stehen der durchzugsstarke 1.6 16V 133 PS aus dem Renault Twingo Gordini RS und der nach dem Downsizing-Prinzip konstruierte TCe 100.

 

Der Renault Wind 1.6 16V bringt eine Leistung von 133 PS bei 6.750 U/min und ein Drehmoment von 160 Nm bei 4.400 Touren; Performance-Daten gaben die Franzosen noch nicht bekannt. Das sportliches Temperament drückt sich dabei im speziell bearbeiteten Auspuffklang aus. In Verbindung mit diesem Triebwerk offeriert Renault auf Wunsch eine elektronische Stabilitätskontrolle (ESC).


Besonders sparsam im Verbrauch soll der 1,2 Liter große Turbo-Motor des Renault Wind TCe 100 mit 100 PS sein. Gleichzeitig bietet das Aggregat ein eindrucksvolles Drehmoment von 152 Nm bei 3.500 U/min. Mit dieser Motorisierung lässt sich der Renault Wind genauso flink durch den Stadtverkehr bewegen wie auf der Autobahn.

Mit einem starren Überrollbügel, einem Hardtop und einer hohen Seitenlinie strahlt der Wind bereits Zuverlässigkeit aus, und bietet höchste Sicherheit im Segment der Cabriolets. Währenddessen unterstützen eine direkte Lenkung und ein Sportfahrwerk das Handling in scharfen Kurven. Den Vortrieb zügelt derweil eine Bremsanlage mit 280 Millimeter großen Scheibenbremsen vorne und 240 Millimeter hinten.

Interieur mit pfiffiger Ausstattung

Hochwertige Ausstattungsdetails im Cockpit, wie zum Beispiel die Tachometer/Drehzahlmesser-Einheit in einem mit Aluminium eingefassten Glaszylinder sowie Sportsitze mit integrierter Kopfstütze und verstärktem Seitenhalt, sorgen an Bord für einen hohen Wohlfühlfaktor.


Auch die Serienausstattungen stammen aus dem gehobenen Segment. Dazu gehören unter anderem ein Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer, elektrisch beheizbare Außenspiegel und elektrische Fensterheber, eine Klimaanlage, ein Bordcomputer als auch ein CD/MP3-Radio mit Bedienungssatellit am Lenkrad und AUX-IN-Anschluss.

Das Innenraum-Ambiente kann der Kunde darüber hinaus mit speziellen Hutzen über den Instrumenten, Schlaufen zum Öffnen und Schließen der Türen und Pedalerie-Pads personalisieren. Ebenso stehen auf der Optionsliste eine Klimaautomatik, beheizbare Ledersitze im Farbton „Karbon“ oder „Kamel“, ein Regen- und Lichtsensor und ein stärkeres CD/MP3-Radio mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung und eine Einparkhilfe hinten zur Verfügung.

Wird sich der Renault Wind durchsetzen? Es ist ein reines Spaßfahrzeug. Der Nissan Micra C+C und Mitsubishi Colt CZC versuchten es bereits und konnten als Nischenfahrzeuge nicht wirklich den Markt erobern. Renault dürfte dies vermutlich nur über einen Kampfpreis schaffen und erhält die Chance, für frischen Wind zu sorgen.

3 Kommentare > Kommentar schreiben

03.02.2010

Sieht eigentlich gar nicht so verkehrt aus, vom Namen mal abgesehen. Ich denke so ein Fahrzeug wird auf jeden Fall seine Käuferschafft gut finden! :applaus:

24.03.2010

Zur Info: Ich fügte dem Artikel die neuesten Infos und Fotos hinzu. Hier auch noch einmal die ersten Bilder:

[IMG=Renault Wind Coupe Roadster Twingo CC 1.6 16V 1.2 TCe 100 Turbo]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2010/Renault_Wind_1.jpg[/IMG]
[IMG=Renault Wind Coupe Roadster Twingo CC 1.6 16V 1.2 TCe 100 Turbo]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2010/Renault_Wind_2.jpg[/IMG]
[IMG=Renault Wind Coupe Roadster Twingo CC 1.6 16V 1.2 TCe 100 Turbo]https://www.speedheads.de/artikelbilder/2010/Renault_Wind_3.jpg[/IMG]

07.05.2010

Die Preise für den Renault Wind begnnen bei 16.900 Euro. Im Basispreis für den Dynamique TCe 100 mit 74 kW / 100 PS sind das elektrisch bedienbare, vollversenkbare Hardtop, ESP, 17-Zoll-Leichtmetallräder, elektrische Fensterheber sowie elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel enthalten. Darüber hinaus vervollständigen das 2x20 Watt CD-Radio mit MP3-Funktion, der Tempopilot mit Geschwindigkeits?BADbegrenzer und die Zentralverriegelung mit Funk-Fernbedienung die Ausstattung ab Werk. Weitere Akzente setzen das Lenkrad und der Schalthebelknauf in Leder. Äußerlich unterstreichen die Leichtmetallräder in Bicolor-Optik den dynamischen Charakter des Coupé-Roadsters.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Renault-News
Renault Clio Gordini RS: Die kleine Sportrakete

Renault Clio Gordini RS: Die kleine Sportrakete

Mächtig Fahrspaß bietet ab Juni 2010 der neue Renault Clio Gordini RS. Die exklusive Modellserie verkörpert den leidenschaftlichen „French Touch“ mit einem unverwechselbaren Design und mächtig Leistung. Mit …

Renault Clio Night & Day: Der sportliche Look zum Preisvorteil

Renault Clio Night & Day: Der sportliche Look …

Ein attraktives Design und eine Komfort-Ausstattung vereint der neue Renault Clio Night & Day. Dazu gibt es für den Kunden gegenüber einem gleich ausgestatteten Modell noch einen Preisvorteil von 640 Euro. …

Renault Mégane CC: Manchmal ein Coupé, immer ein Cabrio

Renault Mégane CC: Manchmal ein Coupé, immer ein Cabrio

Von Grund auf neu entwickelt, geht im Juni 2010 das neue Renault Mégane Coupé-Cabriolet (CC) mit einem voll versenkbaren Panorama-Glasdach an den Verkaufsstart. Die sechste Karosserievariante der …

Renault Wind: Kleiner Coupé-Roadster sorgt für neue Frische

Renault Wind: Kleiner Coupé-Roadster sorgt für neue Frische

Renault bringt mit dem Wind einen neuen Coupé-Roadster auf den Markt, der seine Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon (04.03.2010 - 14.03.2010) feiert. Kennzeichen des kleinen Zweisitzers im …

Renault Mégane Authentique: Neue Einstiegsversion zum Minimal-Preis

Renault Mégane Authentique: Neue Einstiegsversion …

Ab sofort ist der Renault Mégane mit der neuen Einstiegsversion „Authentique“ noch günstiger. In der neuen Ausstattungslinie ist die fünftürige Schrägheck-Limousine bereits ab 15.900 Euro erhältlich. Damit …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo