Renault Twingo Gordini RS: Der neue Sportler des Kult-Labels

, 26.11.2009

Mit dem neuen Renault Twingo Gordini RS erwecken die Franzosen ein traditionsreiches Label für eine besonders exklusive Modellserie wieder zum Leben. Der kleine Sportler kommt im März 2010 mit einer exklusiven Ausstattung und in der unverwechselbaren blauen Lackierung mit weißen Streifen auf den Markt.


Der Name Gordini steht für ein ruhmreiches Kapitel in der Motorsport-Historie von Renault. Namensgeber ist der 1899 geborene Renn-Ingenieur Amédée Gordini. Seit den 1950er-Jahren entwickelte der gebürtige Italiener im Auftrag von Renault alltagstaugliche Sport-Versionen von Großserienmodellen. Besonderes Kennzeichen war die auffällige Lackierung in „Bleu France“ mit weißen Streifen, die auch von den neuen Gordini-Modellen wieder aufgegriffen wird.

Stellte der damalige „Gorde“, wie seine Fans den R8 Gordini im Jahre 1964 nannten, zu jener Zeit ein echtes Kraftpaket mit 90 PS dar (Serie 50 PS), setzt der neue Renault Twingo Gordini RS leider nicht ganz das Erbe fort. Die neue Gordini-Version setzt auf das 1,6 Liter große Serien-Aggregat des Renault Twingo Sport, das 133 PS leistet. Mit 201 km/h und einem Spurt von 0 auf Tempo 100 in 8,7 Sekunden ist der Kleine nicht langsam, aber man hätte hier ein deutliches Plus an Power im Sinne der Tradition erwartet.


Zumindest erhält der Renault Twingo Gordini RS die exklusive Metallic-Lackierung „Malta-Blau“ als Hommage an die legendären Sportmodelle der 1960er-Jahre von Amédée Gordini. Dazu kommen die beiden prägnanten weißen Streifen, die von der Motorhaube über das Dach bis zum Heck den sportlichen Charakter unterstreichen.

Als weiteres markantes Merkmal erweisen sich die groß dimensionierten blauen 17-Zoll-Leichtmetallräder, die weißen Außenspiegel sowie die Heckscheibe und die hinteren Seitenfenster in dunkler Tönung. Das Emblem „Gordini Series“ auf den Fahrzeugflanken erinnert derweil an den „Coupe Gordini“, der als Vorreiter heutiger Markenpokale gilt.

 

Von der Serien-Version des Twingo RS stammen die sportlichen Design-Elemente. Der große Lufteinlass in der tief nach unten gezogenen Frontschürze optimiert die Kühlluftzufuhr für den leistungsstarken 1.6 16V-Motor. Weitere Kennzeichen der Frontpartie stellen die schwarz unterlegten Scheinwerfer und die markant eingefassten Nebelscheinwerfer dar.


Um die breitere Spur zu ermöglichen und die größeren Reifen aufzunehmen, verbreiterte Renault Sport die Kotflügel. Die profilierten Seitenschweller, das verchromte Auspuff-Endrohr und der dezente, weiß lackierte Dachspoiler komplettieren den sportlichen Auftritt.

Serienmäßig verfügt der Twingo Gordini RS über das elektronische Stabilitätsprogramm ESP mit Untersteuerkontrolle (USC). Die Eingriffsparameter legten die Macher für eine sportliche Fahrweise aus. Daher korrigiert das ESP später als bei den anderen Twingo-Versionen, was einen sportlichen Fahrstil erlaubt, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen. Zudem lässt sich das System für den Einsatz auf der Rennstrecke per Knopfdruck ausschalten.


Die maßgeschneiderten Sportsitze mit Gordini-Emblem bieten in den schnell durchfahrenen Kurven perfekten Seitenhalt und sind mit schwarz-blauem, gestepptem Leder bezogen. Blaues Leder verkleidet ebenfalls die Türen. Am schwarz-blauen Lederlenkrad markieren zudem die beiden weißen Streifen die Nullstellung. Der blau-weiß gehaltene Drehzahlmesser und der lederverkleidete Schalthebel runden das sportliche Interieurdesign ab.

Darüber hinaus bietet der Renault Twingo Gordini RS eine umfangreiche Serienausstattung. Dazu gehören unter anderem eine Klimaautomatik, ein Licht- und Regensensor, ein Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer und das Radio mit 4x15 Watt, CD- und MP3-Funktion. Ebenfalls im Serienumfang enthalten sind die beiden einzeln verschiebbaren Rücksitze.

6 Kommentare > Kommentar schreiben

26.11.2009

Sieht irgendwie ganz cool aus. Schön dicke Backen und etwas PS. Aber so ein Abarth hat mehr Power und sieht stylischer aus.

29.11.2009

Da geb ich Christoph Recht. So nen Abarth 500er schockt mehr als dieser RS

27.04.2010

Die Preise sind nun bekannt: Der Renault Twingo Gordini RS ist ab 16.990 Euro erhältlich.

28.04.2010

Und was kostet der Standard RS

28.04.2010

Das RS-Kürzel trägt aktuell nur die Gordini-Version. Oder meinst Du den Renault Twingo Sport mit dem gleichen Motor? Da müssten die Preise bei ca. 14.900 Euro beginnen.

29.04.2010

Kp ... Kenne mich mit den Franzmännern nicht aus ... Wenn du sagst, das dass der Tingo Sport ist, dann wird das so sein, Christian ;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Renault-News
Renault Fluence: Eine Klasse besser Reisen

Renault Fluence: Eine Klasse besser Reisen

Mit dem neuen Renault Fluence, der in Westeuropa im Frühjahr 2010 auf den Markt kommt, möchten die Franzosen den Reisekomfort einer höheren Wagenklasse bieten. Dazu tragen bei der Stufenheck-Limousine ein …

Renault Fluence Z.E. Concept: Die Elektro-Limousine kommt 2011

Renault Fluence Z.E. Concept: Die Elektro-Limousine …

Renault wird ab dem ersten Halbjahr 2011 die neue Stufenheck-Limousine Fluence mit Elektro-Antrieb bauen, die auf der Studie Fluence Z.E. Concept, basiert. Der Verkauf des Fluence Z.E. startet in Israel und …

Renault: Der legendäre Gordini-Sportler kehrt zurück

Renault: Der legendäre Gordini-Sportler kehrt zurück

Die kleine Bombe mit den zwei weißen Streifen ist zurück: Renault erweckt das traditionsreiche Gordini-Label für eine besonders exklusive Modellserie erneut zum Leben. Als erstes Fahrzeug der Reihe wird am …

Renault Zoe Z.E. Concept: Die elektrifizierte Kompakt-Klasse kommt 2012

Renault Zoe Z.E. Concept: Die elektrifizierte …

Ab 2012 wird Renault sein erstes Elektro-Auto in der Kompaktklasse auf den Markt bringen. Einen ersten Eindruck über das mögliche Aussehen des neuen Zero-Emissions-Modells bietet die Studie Zoe Z.E. Concept. …

Renault Twizy Z.E. Concept: Der kleine City-Stromer geht in Serie

Renault Twizy Z.E. Concept: Der kleine City-Stromer …

Renault wird ab 2011 ein neues Elektroauto fertigen, das speziell für den Einsatz im Stadtverkehr entwickelt wird. Das neue Modell basiert auf der Studie Twizy Z.E. Concept, die mit kompakten 2,3 Metern …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo