Renault Twizy Cargo: Der Lieferzwerg für den Großstadtdschungel

, 24.06.2013


Skurril ist der Renault Twizy, der durch seine Optik auffällt und in der Stadt mit seinem Elektroantrieb für Furore sorgte. Pizza-Dienste und Kuriere setzen bereits häufiger auf den auffälligen Twizy, der jedoch bislang nicht mit Laderaum glänzte. Das gehört nun der Vergangenheit an: Mit dem neuen Twizy Cargo erweitert Renault das Angebot um eine praktische Microtransporter-Variante - ideal für urbane Lieferdienste oder Berufspendler mit erhöhtem Transportbedarf.


Das nach VDA-Norm 156 Liter fassende Ladeabteil wurde anstelle des Rücksitzes montiert und durch eine abschließbare Hecktür gut zugänglich. Der rein elektrisch betriebene Twizy Cargo ist ab 7.980 Euro erhältlich und bietet 4 kW/5 PS mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h. Wer es schneller möchte: Ab 8.680 Euro gibt es eine Variante mit 13 kW/18 PS, die eine Spitze von 80 km/h ermöglicht.

Der Twizy Cargo verbindet seine unschlagbare Wendigkeit im Stadtverkehr mit einem hohen Nutzwert. Sein quaderförmiges Ladeabteil ist mit 55 x 50 Zentimeter Grundfläche und 95 Zentimeter Höhe praxisgerecht zugeschnitten. So lassen sich beispielsweise zwei Getränkekästen problemlos übereinander stapeln.

Die Modifikationen besitzen keinerlei Einfluss auf die Reichweite. Diese beträgt, so Renault, im innerstädtischen Fahrzyklus mit voll aufgeladener Batterie unverändert 100 Kilometer. Der Twizy Cargo 45 mit gedrosselter Leistung soll bis zu 120 Kilometer Reichweite ermöglichen.


Der Twizy Cargo stellt eine Gemeinschaftsentwicklung des konzerneigenen Umbauspezialisten Renault Tech und Renault Sport Technologies dar. Renault wendet sich mit dieser Variante in erster Linie an Liefer-, Kurier-, Pflege- und Reparaturdienste, die hauptsächlich in Innenstädten und im Kurzstreckenbetrieb unterwegs sind. Rund 60 Prozent der Käufer von Europas erfolgreichstem Elektrofahrzeug sind schon jetzt gewerbliche Kunden.

Zum Erfolg des City-Flitzers tragen neben dem umweltfreundlichen und geräuscharmen Antrieb die niedrigen Betriebskosten bei. So interessieren sich ebenfalls private Käufer für den Twizy. Sogar der Twizy Cargo dürfte für Private interessant sein: Dank der zusätzlichen Transportkapazität ist es sogar möglich, größere Shopping-Touren in der City mühelos zu bewältigen.

Der Renault Twizy zählt seit seiner Markteinführung zu den erfolgreichsten Elektrofahrzeugen in Deutschland. Mit bislang über 2.700 Zulassungen etablierte sich der wendige Zweisitzer als Kultmobil für Stadtbewohner aller Altersgruppen und spielt dabei seine Vorzüge der Emissionsfreiheit, niedriger Betriebskosten und geringem Parkplatzbedarf voll aus.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Renault-News
Renault Twin'Run Concept

Renault Twin’Run Concept: Kleinwagen schneller als …

Wenn Renault diesen Ausblick auf den neuen Twingo in Serie realisiert, dürfen sich Autoenthusiasten auf einen modernen Kleinwagen mit Sportwagen-Performance freuen, den bereits in den 1980er-Jahren der …

Renault Twizy F1 Concept

Renault Twizy F1 Concept: Elektro-Geschoss mit …

Eigentlich ist der Renault Twizy ein stiller, elektronisch angetriebener City-Flitzer mit 18 PS, der allerdings durch seine skurrile Optik schnell auffällt. Das reichte Renault bei weitem nicht und verbaute …

Renault Twin’Z Concept

Renault Twin’Z Concept: Leuchtender Ausblick auf …

Bei Renault beginnt das große Leuchten mit dem neuen, rein elektrisch angetriebenen Twin’Z, der sogar an den legendären Renault 5 in moderner Fassung erinnert. Auf nur 3,627 Metern Länge soll die …

Renault Scenic Xmod

Renault Scénic Xmod: Kompaktvan für die Offroad-Schlacht

Konsequent auf Lifestyle und Freizeit ausgerichtet, schickt Renault seinen aufgefrischten Kompaktvan als Scénic Xmod ins Gelände. Der Fünfsitzer kombiniert eine ausdrucksstarke Offroad-Optik mit der neuen …

Renault Megane Grandtour GT 220 Sportkombi

Renault Mégane Grandtour GT 220: Flotter Sportkombi …

Familienväter aufgepasst: Renault legt mit dem Mégane Grandtour GT 220 den stärksten Kombi der Kompakt-Baureihe auf. Nicht weniger als 240 km/h Spitze erzielt der geräumige und praktische Kombi im …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie bewirken
BMW X5 2019 Test: Die Neuheiten - und was sie …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 aufgedeckt
Porsche: Harte Fakten zur Weltmeisterschaft 2019 …
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen mit 600 PS
BMW Vision M Next: Der neue M-Supersportwagen …
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras wirklich bewirken
Porsche Cayenne Coupé Test: Was die Extras …
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den Audi A4?
BMW 3er M Sport 2019 Test: Ein Dämpfer für den …
Skoda Mountiaq: Der Skoda Kodiaq Pickup im allerersten Check
Skoda Mountiaq: Der Skoda Kodiaq Pickup im …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo