Seat Ibiza Cupster: Extreme Offenheit für den ultimativen Fahrspaß

, 22.05.2014


So offen und so extrem zeigte sich noch kein Seat Ibiza zuvor: Eine flache, umlaufende Scheibe und der völlige Verzicht auf ein Verdeck ziehen die Blicke auf sich. Damit nicht genug: Der Seat Ibiza Cupster kommt mit satten 180 PS daher, die in der kleinen Rennsemmel als echter Pulsbeschleuniger sorgen. Leider nur ein Unikat, feiert der Seat Ibiza Cupster seine Premiere auf dem 33. GTI-Treffen am Wörthersee (28. bis 31. Mai 2014).


Während die Karosserie bis zur Schulterlinie weitgehend dem Serienmodell des Seat Ibiza Cupra entspricht, ist der Cupster (Cupra Roadster) völlig offen. Selbst die klassische Frontscheibe wich einem flachen, weit herumgezogenen Band aus Glas. Gut geschützt sind der Pilot und seine Begleitung dennoch - dank der gegenüber dem Serienauto um 80 Millimeter tieferen Sitzposition. Dazu erscheint der Cupster breiter, flacher und noch kraftvoller als das Serienmodell.

Das Unikat lackierten die Macher im eigens kreierten Farbton „New Orange“. Die tiefgraue Abdeckung hinter den Sitzen im klassischen Double-Bubble-Stil wirkt wie eine Insel in diesem leuchtenden Orange. Das puristische Interieur orientiert sich derweil an den Ibiza-Rennfahrzeugen aus der in mehreren europäischen Ländern ausgetragenen „Ibiza Trophy“.

Reduzierte Instrumente und schwarzer Alcantara-Bezug für das Cockpit und die tief montierten Rennschalensitze schaffen Racing-Atmosphäre. Als edel und aufwändig erweist sich ferner der Lederbezug des Lenkrades: durchgefärbtes Anilinleder ohne Pigmentschicht, deshalb offenporig, sehr weich und griffsympathisch.

Selbstverständlich bietet der Seat Ibiza Cupster reichlich Performance. Schließlich basiert der Cupster auf dem Ibiza Cupra. Das bedeutet kraftvolle 180 PS aus dem 1.4 TSI-Triebwerk, superschnelle Gangwechsel dank DSG-Getriebe (Doppelkupplungsgetriebe) und ein präzises Sportfahrwerk mit 18 Zoll-Rädern. Die Performance-Daten der offenen Version nannte Seat leider nicht. Zum Vergleich: Der herkömmliche Seat Ibiza Cupra spurtet in 6,9 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und erzielt eine Top-Speed von 228 km/h.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Seat-News
Seat IBX Concept (2011)

Seat: Grünes Licht - der erste SUV kommt 2016

Das Segment der SUVs boomt, vor allen Dingen die kompakten Vertreter erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Jetzt ist es amtlich: Seat bringt 2016 seinen ersten SUV auf den Markt. Nach knapp zwei …

Seat Leon Cupra 280 auf der Nürburgring-Nordschleife

Seat Leon Cupra holt neuen Rekord auf …

Viele Hersteller bissen sich bereits die Zähne an einem Rekord auf der Nürburgring-Nordschleife aus dem Jahr 2011 aus: Doch der neue Seat Leon Cupra 280 brach nicht nur den Rekord für frontangetriebene …

Seat Leon Cupra 2014

Seat Leon Cupra 2014: Heißblut lässt den VW Golf GTI …

So stark wie nie: Der neue Seat Leon Cupra möchte mit viel Feuer im Blut das Segment der Kompaktsportler aufmischen. Bis zu 280 PS stellen eine klare Ansage dar, mit denen der neue Leon Cupra sogar dem VW …

Seat Mii by Mango

Seat Mii by Mango: Mit Stil auf Frauenfang

Mit seinem Style und den kompakten Maßen eroberte der kleine Seat Mii die Großstädte. Jetzt folgt der feminine Touch dank der bekannten Fashionmarke Mango, durch den der City-Flitzer eine ganz neue Facette …

Seat Ibiza i-Tech

Seat Ibiza i-Tech: Heißer Look und viel Ausstattung …

Moderne Technologien, die für die Extraportion Fahrspaß, Komfort und Sicherheit sorgen, zusätzliche Design-Highlights und ein Preisvorteil von satten 1.320 Euro: dafür steht der neue Seat Ibiza i-Tech mit …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo