Seat Ibiza Viva: Satter Preisvorteil für das neue Modell

, 21.04.2012


Der geliftete Seat Ibiza ist frisch auf dem Markt und schon haben potentielle Kunden die Möglichkeit, einen Preisvorteil von bis zu 1.442 Euro zu nutzen. Der Seat Ibiza Viva bietet damit zusätzliche Ausstattungen zu äußerst günstigen Konditionen. So beträgt der Einstiegspreis für den Seat Ibiza SC Reference Viva 1.2 12V mit 70 PS nur 12.950 Euro.


Basierend auf den Ausstattungslinien „Reference“ oder „Style“ stehen jeweils für alle drei Karosserievarianten (Ibiza, Ibiza SC und Ibiza ST Kombi) die Aktionsmodelle „Reference Viva“ und „Style Viva“ zur Wahl. Die „Reference Viva“-Fahrzeuge besitzen zusätzlich zur Serienausstattung eine manuelle Klimaanlage und ein Audio-System mit Bedienungssatellit am Lenkrad, einen Aux-In-Anschluss und einen CD-Player mit vier Lautsprechern. Mit dieser Ausstattung spart der Kunde 700 Euro gegenüber dem Serienmodell.

Beim Ibiza Style Viva ist der Preisvorteil mit bis zu 1.442 Euro sogar mehr als doppelt so hoch. Die nahezu komplette Ausstattung des Aktionsmodells beinhaltet zusätzlich zum „Style“-Umfang eine Climatronic mit elektronischer Temperaturregelung, das Navigationsgerät „TomTom XL Classic“ samt Vorbereitung auf der Armaturentafel und Halter, ein Audio-System mit Bedienungssatelliten am Lenkrad, einem Aux-In-Anschluss und einem CD-Player (MP3-Laufwerk) sowie sechs Lautsprecher. Dazu kommen eine Bluetooth-Schnittstelle, eine iPod-kompatible USB-Schnittstelle und eine Geschwindigkeitsregelanlage. Der Einstiegspreis für den Ibiza SC Style Viva 1.2. 12 V mit 70 PS beträgt 13.950 Euro.

Auch optisch warf sich der geliftete Seat Ibiza in Schale. Die Spanier schrieben dem neuen Ibiza seinen sportlichen Charakter ins Gesicht. Als markanter Mittelpunkt erweist sich der trapezförmige Grill mit dem Seat-Logo. Durch die flacheren Proportionen und die waagrechte Wabenstruktur betont bereits der Grill, ebenso wie der untere Lufteinlass, die Breite des kleinen Spaniers. Alle Stoßfänger wurden neu gestaltet, vorne wie hinten.

Die schärfer gezeichneten Scheinwerfer zeigen, wie Seat auch an Details arbeitete. Die kantige Linie der Leuchten ist typisch für die neue Seat-Designsprache, zugleich sind sie bestens in die skulpturale Form des Ibizas integriert.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Seat-News
Seat forciert seine Modelloffensive und lässt den Toledo im Jahr 2013 wieder aufleben.

Seat Toledo Concept: Neue Limousine im …

Seat forciert seine Modelloffensive und lässt den Toledo wieder aufleben. Die kleine Stufenhecklimousine feiert als seriennahes Concept Car ihre Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon (08.03.2012 - …

Seat Mii Viertürer

Seat Mii: Der ultrakompakte Raumgleiter mit vier Türen

Als sportlich-junges Stadtauto mit Emotionen startete der neue Seat Mii als Zweitürer Ende 2011 erfolgreich in seiner Heimat Spanien durch, gefolgt von Resteuropa im Frühjahr 2012. Als Viertürer wird der …

Mit einer neuen Designsprache soll der Seat Ibiza im Frühjahr 2012 an den Start gehen.

Seat Ibiza Facelift: Ein neues Gesicht für den …

Mit einer neuen Designsprache und klarer Identität soll der Seat Ibiza im Frühjahr 2012 mit einem Facelift an den Start gehen. Seine Charakterzüge: ein emotionales Design, hoher Fahrspaß und eine weiter …

Noch dynamischer wird der Seat Leon durch das schnittige Aerodynamik-Kit von RDX Racedesign.

RDX Seat Leon: Heiße Optik mit Vorwärtsdrang

Der rassige Seat Leon weckt mit seinem spanischen Temperament echte Leidenschaft. Wem das im Jahr 2009 geliftete Modell zu unsportlich ist: Noch dynamischer wird der Seat Leon durch das schnittige …

Seat Mii: Das sportlich-junge Stadtauto - der …

Er ist knuffig, klein und ein ambitionierter Begleiter, der sich hochgradig konfigurieren lässt: der Mii. Die Rede ist hier allerdings nicht von dem dreidimensionalen, digitalen Avatar der Nintendo Wii, …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative zum VW Bus
Opel Zafira Life 2019 Test: Clevere Alternative …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo