Sehr schnell und luxuriös: Mansory Aston Martin DB9

, 13.12.2005

Der Aston Martin DB9 ist ein eleganter Sportwagen, der schon serienmäßig die Performance eines 455 PS starken V12-Motors mit Luxus und Wohlbehagen vereint und satte 300 km/h schnell fährt. Der deutsche Tuner legte noch einen drauf und widmete sich nicht nur der Optik und dem Interieur, sondern ebenfalls dem bereits kräftigen Aggregat. Nach der Leistungskur von Mansory kommt der Aston Martin DB9 auf satte 630 PS. Das reicht aus, um in 4,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h zu sprinten. Die Freude am Vortrieb endet erst bei 330 km/h.


Auch die Aerodynamik birgt noch Potential. Ein modifizierter Frontspoiler ersetzt die Serienfront komplett und verleiht dem agilen Briten eine geradezu bissige Optik. Große Lufteinlässe sorgen für eine optimierte Luftzufuhr und verbesserte Kühlung des Motorraums. Ins Auge fallen ebenfalls die neuen Luftaustritte auf der Motorhaube. Neu gezeichnete Seitenschweller wirken sich außerdem positiv auf die Aerodynamik aus und lassen den Sportwagen deutlich tiefer wirken.


Das aufwendige Design der Heckpartie, inklusive integrierter Doppelauspuffenden und entsprechender Chromapplikation, verleiht dem Aston Martin einen nochmals verbesserten sportlich-edlen Auftritt. Unterstützt wird das Gesamtbild zusätzlich durch den neuen Heckspoiler, der zudem für einen höheren Anpressdruck sorgt. Dreiteilige Leichtmetallfelgen mit einem großen Schwarzanteil runden die Optik ab und unterstreichen die Aggressivität dieses hochgetunten Aston Martin DB9.


Der überarbeitete Innenraum gefällt durch die Mischung aus hellem Ahorn-Holz, Carbon-Gewebe und Alcantara. Der sportlich-elegante Look zieht sich vom Lenkrad über die Mittelkonsole bis hin zu den Türinnenverkleidungen in einer sauberen Linie durch.
{ad}

4 Kommentare > Kommentar schreiben

19.12.2005

@Christoph: Da haste Recht, das ist echt ne scharfe Auspuffanlage. Die erinnert mich irgendwie an die Doppelauspuffange von Porsche. Das ist aber echt ein cooler Aston Martin. Mit dem Wagen würde ich gerne mal zur Schule fahren. Der Wagen hat bestimmt nen coolen Sound, der einem in den Ohren schmerzt.^^ Da kann man die ganze Schule auf einen aufmerksam machen.

19.12.2005

Die Mansory Cooperation GmbH resultiert aus der im Jahre 1989 von Kourosh Mansory gegründeten MP Design & Technik GmbH in München. Dort begann Mansory anfangs mit dem Handel exklusiver Innenausstattungsteilen für hochwertige Automobile. Die steigende Nachfrage an speziellen, beschichteten Teilen führte zum Aufbau einer eigenen Fertigung. 1993 wurde mit der Leder- und 1995 mit der Holzverarbeitung und -veredelung begonnen. Dadurch wurde es möglich, die Kundenanforderungen, auch bei hochwertigen Polyesteroberflächen, zu erfüllen. Die Produktpalette wurde im Laufe der Zeit ausgebaut, so dass die Produktpalette heute vom Schalthebelgriff in Massivholz oder furniertem Kunststoff über furnierte Originalteile bis zu Lenkrädern mit Holzeinlagen reicht.

18.12.2005

Ich stimme ///MPower zu. Der Aston Martin von Mansory ist ein Traumauto. Wobei ihm die einteiligen Felgen auf dem zweiten Bild meiner Meinung nach besser stehen als die zweiteiligen auf dem ersten Bild. Besonders cool ist die Auspuffanlage passt wirklich gut zum Auto. :applaus:

18.12.2005

Mansory scheint immer mehr Reden von sich zu machen. Doch wer ist dieser Tuner überhaupt? Habe bis dato noch nie etwas von ihm gehört. Seit wann gibt es ihn? Spezialgebiet scheinen ja britische Sportwagen, vor allem Bentley und Aston Martin zu sein. :grübeln: Zum DB9 gibt es nicht viel zu sagen - Wahnsinn! Die Optik, die Leistung... alles ein Traum. Den Namen muss man sich wohl merken.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Aston Martin-News

Aston Martin-Designer gründet eigenes Auto-Unternehmen

Der frühere Chef-Designer von Aston Martin, der Däne Henrik Fisker, will nun als Chef eines neuen amerikanischen Auto-Herstellers Karriere machen. Zusammen mit seinem deutschen Partner Bernhard Koehler …

Aston Martin enthüllt Rennmaschine DBR9

Aston Martin enthüllte dieser Tage seine Rennmaschine DBR9, mit dem die britische Traditionsmarke im kommenden Jahr in den internationalen Motorsport zurückkehren wird. Was nun folgt, ist ein intensives …

Aston Martin enthüllt Rennversion des DB9

Die Rennsportabteilung Aston Martin enthüllte nun erste Details des DBR9, mit dem die britische Traditionsmarke in den internationalen Motorsport zurückkehren möchte. Das erste GT-Modell soll noch in diesem …

Aston Martin kehrt in den Motorsport zurück

Im Jahr 2004 wird Aston Martin auf die Rennstrecken dieser Welt zurückkehren. Gegründet wurde dazu die Abteilung Aston Martin Racing. In den letzten zweieinhalb Jahren erlebte die prestigeträchtige Marke …

Weltpremiere in Detroit: Aston Martin DB9 Volante

Aston Martin wird den eleganten DB9 Volante erstmalig der Öffentlichkeit auf dem Automobilsalon in Detroit am 04.01.2004 vorstellen. Der DB9 ist bereits das sechste neue Modell von Aston Martin innerhalb der …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Ford Kuga 2020: Alle Neuheiten und der erste Check
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel zum Sparen
Audi S6 Avant TDI 2020 Test: Der Super-Diesel …
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber kein Rekord
Bugatti Chiron: Fast 500 km/h - Wahnsinn, aber …
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie sportlich ist er wirklich?
VW Passat R-Line Edition 2019 Test: Wie …
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: Super-Boost mit 680 PS
Porsche Cayenne Turbo S E-Hybrid Test: …
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als der VW Golf?
Skoda Scala 2019 Test: Günstiger und besser als …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo