Skoda Octavia RS 245: Das ist der stärkste Octavia aller Zeiten

, 05.02.2017


Er stand immer im Schatten des VW Golf GTI und erhielt nie die Leistung seines Konzernrivalen - doch das ändert sich jetzt: Der neue Skoda Octavia RS 245 ist der stärkste und schnellste Serien-Octavia aller Zeiten. Mit der Power von 245 PS zieht dieser Octavia RS mit dem noch kommenden VW Golf GTI Performance gleich. Dazu erhält das tschechische Kraftpaket erstmals ein 7-Gang-Doppelkupplungsgtriebe. Doch reicht das, den VW Golf GTI abzuhängen?


Cool gemacht: Starker Auftritt mit glänzenden Details

Der Skoda Octavia RS 245 trägt das neue Gesicht der Marke mit besonders sportlichen Details. Die komplett überarbeitete Frontpartie mit breiterem Kühlergrill und die großen Lufteintrittsöffnungen mit Wabenstruktur verleihen dem Sportler einen maskulinen und dynamischen Auftritt. Sowohl die Rippen des Kühlergrills als auch den Kühlergrillrahmen hielten die Macher in glänzendem Schwarz, während die neu strukturierten Scheinwerfer im kristallinen Look serienmäßig Full-LED-Technik und das adaptive Lichtsystem AFS aufweisen. Auch die Nebelscheinwerfer und die Heckleuchten besitzen LED-Technik und Kristalloptik.

In Schwarz hielt Skoda die Außenspiegelgehäuse und die trapezförmigen Auspuffblenden. Auf dem Kühlergrill und an der Heckklappe prangt das „RS“-Logo mit schwarz glänzendem „V“, das für „Victory“ steht. Details wie der Spoiler am Heck der Limousine beziehungsweise der Dachkantenspoiler beim Kombi stellen weitere Merkmale des sportlichen Designs dar. Weitere Akzente setzen die serienmäßigen 19-Zoll-Leichtmetallfelgen im schwarz glänzenden Design. Und das ist bereits der erste Unterschied: Bei Skoda hat der Kunde die Wahl zwischen einer Limousine und einem Kombi - den VW Golf GTI gibt es nicht als Hatchback.

Das kann er: Die technischen Daten des neuen Top-Benziners

Unter der Haube des Skoda Octavia RS 245 arbeitet ein 2,0 Liter großer Vierzylinder-TSI-Benziner mit 245 PS. Das maximale Drehmoment von 370 Nm steht von 1.600 bis 4.300 U/min zur Verfügung. Zur Wahl stehen ein 6-Gang-Schaltgetriebe und ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG). Die Limousine in 6,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h, der Kombi in 6,7 Sekunden. Seine Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeregelt.

Wenn es auf der Landstraße oder Autobahn darum geht, in den beiden höchsten Gängen zügig zu beschleunigen, liefert der Skoda Octavia RS 245 spontane Kraft. Der Zwischenspurt von 60 auf 100 km/h im fünften Gang ist mit manuellem Getriebe in 6,4 Sekunden (Kombi 6,5 Sekunden) möglich, von 80 bis 120 km/h vergehen 6,6 Sekunden (Kombi 6,8 Sekunden). Mit dem markant sportlichen Sound der Sportabgasanlage gibt sich der Skoda Octavia RS 245 auch akustisch als Leistungssportler zu erkennen.


Dem gegenüber steht voraussichtlich beim Handschalter ein durchschnittlicher Spritverbrauch von 6,5 Litern auf 100 Kilometern (CO2-Ausstoß 149 g/km). Mit DSG sind es wahrscheinlich 6,6 Liter Benzin pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 149 g/km entspricht. Die Werte gelten sowohl für die Limousine und den Kombi.

Zum Vergleich: Der neue VW Golf GTI Performance wird ebenfalls 245 PS erhalten. Bereits der herkömmliche VW Golf GTI spurtet mit seinen jetzt 230 PS sowohl als Handschalter als auch mit DSG in 6,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Golf GTI Performance dürfte wie zuvor ein Hundertstel schneller sein und in 6,3 Sekunden den klassischen Sprint meistern. Wie der Skoda, wird beim Golf GTI Performance ebenfalls der Vortrieb bei 250 km/h Spitze elektronisch beendet. Auf dem Papier hat der Golf GTI die Nase vorne. Aber kaum ein Fahrer wird diesen minimalen Unterschied spüren.

Die Zutaten für das ultimative Fahrerlebnis

Ein Sportfahrwerk legt die Karosserie des Skoda Octavia RS 245 gegenüber den normalen Modellen der Baureihe um 14 Millimeter tiefer. Die hintere Spur ist 38 Millimeter breiter als beim Vorgänger des aufgewerteten Skoda Octavia. Das Stabilitätsprogramm ESC mit Sport-Modus gehört ebenso zur Serienausstattung wie die elektronisch geregelte Vorderachs-Quersperre VAQ. Diese elektronische Sperrfunktion für das Differenzial der Antriebsräder ermöglicht ein besonders dynamisches Beschleunigen aus Kurven. Dabei wird der an einem der Vorderräder auftretende Schlupf limitiert und die Kraftübertragung auf die Straße optimiert. Die elektronisch geregelte Vorderachs-Quersperre VAQ bleibt eine Besonderheit des RS 245-Modells.

Die Fahrprofilauswahl „Performance Mode Selection“ mit „Performance Sound Generator“ ermöglicht eine individuelle Abstimmung von Antriebs-, Fahrwerks- und Komfortfunktionen. Der dynamische Charakter des Skoda octavia RS 245 wird zusätzlich durch die Progressivlenkung und die optional erhältliche adaptive Fahrwerksregelung „Dynamic Chassis Control“ (DCC) unterstrichen.


Innenraum: Sportsitze und Aluminium-Optik

Die sportliche Optik dominiert ebenfalls den weitgehend schwarz gehaltenen Innenraum - vom Dachhimmel bis zum Fußraum mit den silberfarbenen Pedalen im Aluminium-Design. Die Alcantara-Sportsitze bieten mit ihren hohen Wangen und integrierten Kopfstützen sicheren Halt in schnell gefahrenen Kurven. Die Vordersitze ziert - genau wie die vorderen Einstiegsleisten - das RS-Logo. Zum dynamisch wirkenden Ambiente passt das Sport-Multifunktionslederlenkrad mit perforiertem Leder am Lenkradkranz und integrierten Schaltwippen in Kombination mit dem DSG-Getriebe. Die LED-Ambientebeleuchtung in den Dekorleisten im typischen Design des RS 245 taucht den Innenraum in 10 individuell wählbare Farben.

Wegweisend: Das alles kann das Infotainment-System

„Skoda Connect" bietet wegweisende mobile Online-Dienste in den Bereichen „Infotainment Online“ (Information/Unterhaltung) und „Care Connect“ (Fahrerassistenz). Das Top-Navigationssystem „Columbus“ bietet einen 9,2 Zoll beziehungsweise 23,4 Zentimeter großen Bildschirm, einen WLAN-Hotspot und ein optionales LTE-Modul für superschnelle Datenübertragungen.

Zu den hilfreichen Diensten gehört außerdem die „Online Traffic Information“, die bei Staus Ausweichempfehlungen zur gewählten Route anbietet. Im System „Columbus“ lassen sich gesuchte Orte mit der POI-Suche (Point of Interest) per Spracheingabe eingeben. Außerdem liefert das System Nachrichten und Informationen zu Wetter, Parkplätzen und Tankstellen auf der Fahrtroute, inklusive der Kraftstoffpreise. Eine Phonebox lädt Smartphones induktiv.

Weitere Online-Dienste bietet die „Connect App“ auf dem Smartphone, wie zum Beispiel den Fernzugriff auf das Fahrzeug (Remote Access), mit dem sich Fenster, Türen, Schiebedach, Beleuchtung und der Tankinhalt kontrollieren oder die Parkposition anzeigen lassen. „Care Connect“ ermöglicht zudem das Absetzen eines Notrufs (automatisch im Falle eines Unfalls, bei dem die Rückhaltesysteme auslösen). Das System alarmiert auf Knopfdruck den Pannendienst oder stellt eine Verbindung zu Experten her, die Fragen zu Fahrzeugfunktionen beantworten.


Fahrerassistenz-Systeme wie in höheren Klassen

Die elektronischen Assistenzsysteme übertreffen das übliche Niveau der Kompaktklasse. Neu im Programm sind der Anhängerrangierassistent, der ein Gespann beim Rückwärtsrangieren steuert und bremst und der vorausschauende Fußgängerschutz, der bei drohender Kollision mit Fußgängern bremst, und der „Blind Spot Detect“, der vor Verkehr im toten Winkel der Spiegel warnt.

Ebenfalls an Bord: Der „Rear Traffic Alert“, der beim Rückwärtsausparken vor Querverkehr warnt, der „Manoevre Assist“, der das Fahrzeug beim Vor- und Zurücksetzen abbremst, sobald der Sensor ein Hindernis erkennt, und der „Crew Protect Assist“, der bei einem drohenden Unfall Fenster und Schiebedach schließt und die Sicherheitsgurte von Fahrer und Beifahrer strafft. Die bewährte „Adaptive Cruise Control“ (ACC) hält bei vorgegebener Geschwindigkeit den gewünschten Abstand zum Vordermann und ist im Skoda Octavia RS 245 bis 210 km/h aktiv.

Zahlreiche clevere Lösungen an Bord

Zu den zahlreichen cleveren Lösungen gehören unter anderem besondere Flaschenhalter in der Mitteltunnelkonsole, die sogar das Öffnen von PET-Flaschen mit einer Hand ermöglichen, ein beheizbarer Lenkradkranz, zwei USB-Anschlüsse im Fond und ein personalisierbarer Schlüssel, über den bis zu drei Benutzer individuelle Einstellungen für Klimatisierung, Sitzeinstellung, Audiolautstärke und Fahrprofilauswahl programmieren können. Die LED-Taschenlampe im Gepäckraum des Kombis, deren Akku sich während der Fahrt selbsttätig wieder auflädt, lässt sich herausnehmen.

Preise und Premiere

Die Preise des neuen Skoda Octavia RS 245 sind noch nicht bekannt, ebenso wenig wie die des künftigen VW Golf GTI Performance. Allerdings dürfte der identisch motorisierte Skoda günstiger sein und mit dem gewohnten Preis-/Leistungsverhältnis punkten. Seine Weltpremiere feiert der Skoda Octavia RS 245 auf dem Genfer Autosalon (09.03.2017 - 19.09.2017).

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Skoda-News
Skoda Vision S Kodiaq

Skoda Vision S Kodiaq: Vollgepackt mit Zukunftstechnologien

Das ist bereits zu über 80 Prozent ein Serienmodell: Die Studie Skoda Vision S zeigt den neuen Skoda Kodiaq, der Ende 2016/Anfang 2017 auf den Markt kommt. Seine Premiere feiert das Serienmodell auf dem …

Skoda Fabia Combi Cool Edition

Skoda Fabia Combi Cool Edition: Starke Extras zum …

Jetzt gibt es feine Extras mit Preisvorteil: Der Skoda Fabia Combi weiß als einer der wenigen Kombis unter den Kleinwagen mit viel Platz zu überzeugen. Jetzt legen die Tschechen mit dem Skoda Fabia Combi …

Skoda Octavia RS 2.0 TDI 4x4

Skoda Octavia RS 4x4: Jetzt mit Allrad - und dazu …

Das gab es noch nie: Erstmals kommt der Skoda Octavia RS mit Allradantrieb auf den Markt. Den Antrieb auf alle vier Räder gibt es allerdings nur für den Skoda Octavia RS 2.0 TDI 4x4. Doch der Turbo-Diesel …

Skoda Superb SportLine: Endlich! Das verschärfte Sport-Feeling

Skoda Superb SportLine: Endlich! Das verschärfte …

Es ist noch nicht der neue Skoda Superb RS. Aber der Skoda Superb SportLine setzt mit einem noch heißeren Auftritt und einer umfangreichen, sportlichen Ausstattung bereits ein Ausrufezeichen. Seine …

Skoda Superb GreenLine: Jetzt so sparsam wie nie

Skoda Superb GreenLine: Jetzt so sparsam wie nie

Der neue Skoda Superb zieht die Autoenthusiasten mit seinem scharfen Design und dem hohen Qualitätsniveau in seinen Bann - und jetzt wird der Superb dazu sparsam wie nie. Als Limousine und als Kombi …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat einen Haken
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat …
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine Überraschung
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine …
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf Nordschleife
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf …
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert
Porsche Cayenne 2018: Alle Infos und der erste Check
Porsche Cayenne 2018: Alle Infos und der erste …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo