Subaru Forester 2015: Jetzt auch als Boxer-Diesel mit Automatik

, 19.03.2015


Subaru setzt einen drauf und bietet den aktuellen Forester erstmals in der Kombination aus Dieselmotor und dem stufenlosen Lineartronic-Automatikgetriebe an. Damit gab sich Subaru noch nicht zufrieden und offeriert bei Entertainment und Navigation zahlreiche neue Funktionen. Ebenso attraktiv: Die Preise für den SUV mit echtem Allradantrieb beginnen bereits bei 32.200 Euro.


Neue Kombination aus Diesel-Motor und Lineartronic

Der 2,0-Liter-Diesel-Boxermotor leistet 147 PS und stellt sein maximales Drehmoment von 350 Nm bereits ab 1.600 U/min zur Verfügung. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch der Automatik-Versionen „Active“ und „Exklusive“ beträgt nur 6,1 Liter auf 100 Kilometern, was einem CO2-Ausstoß von 158 g/km entspricht. Die weiteren Eckdaten: Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der SUV in der neuen Antriebsvariante in 9,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 188 km/h.

Subaru setzt seit einigen Jahren bei Automatikgetrieben ausschließlich auf die CVT-Technik. CVT steht für „Continuously Variable Transmission“, also eine stufenlose Kraftübertragung. Zunächst waren die Lineartronic-Getriebe bei Subaru ausschließlich in der Kombination mit Benzin-Motoren erhältlich, da die höheren Drehmomente von Diesel-Aggregaten besondere Anforderungen an die Laschenkette und die Scheibensätze, die so genannten Variatoren, stellen. Die Entwicklung einer speziellen High Torque-Lineartronic für hohe Drehmomente ermöglichte den Einsatz auch in Verbindung mit den Diesel-Boxern von Subaru.

So funktioniert die Lineartronic im Alleskönner

Für den Einsatz im Subaru Forester 2.0D gelangt eine adaptive Steuerung der Lineartronic mit unterschiedlichen Betriebszuständen zum Einsatz. Bei den so genannten „Stepped Gear Changes“ - abgestuften Gangwechseln - bewirkt ein starkes Niederdrücken des Gaspedals einen Wechsel von der variablen Kraftübertragung zu geschalteten Gangwechseln. Dies bietet dem Fahrer des Alleskönners von Subaru die Vorteile der sanften Fahrweise der variablen Übertragung mit dem Fahrspaß eines normal geschalteten Getriebes.


Bei der Bergauffahrkontrolle schaltet das Getriebe automatisch einen Gang hinauf. Die Elektronik berücksichtigt dabei den Grad der Steigung und die Geschwindigkeit des Fahrzeuges, um ein unnötiges Betätigen des Gaspedals zu verhindern. Analog dazu schaltet die Lineartronic bei der Bergabfahrkontrolle automatisch einen Gang hinunter. Dies erfolgt ebenfalls abhängig von Gefälle und Geschwindigkeit, um sicher zu stellen, dass jederzeit die richtige Bremskraft des Motors zur Verfügung steht.

Damit das Fahrzeug wieder auf das ursprüngliche Tempo beschleunigen kann, schaltet das System während des Abbremsens einen Gang herunter und hält diesen Gang ebenso bei einer Kurvenfahrt. Zu guter Letzt koordiniert das Getriebe das Drehmoment beim Hochschalten mit gedrücktem Gaspedal. Während beide Schaltmodi genutzt werden, gelangt die koordinierte Drehmomentsteuerung zum Einsatz, die schnelle, sanfte Gangwechsel ermöglicht.

In der manuellen Schaltebene stellt die Lineartronic im Forester Diesel sieben definierte Schaltkennlinien zur Gangwahl zur Verfügung. Optional lässt sich die manuelle Schaltfunktion vom Lenkrad aus über Schaltwippen bedienen.


X-Mode: Dieser Allrad-Assistent hat es in sich

Empfehlenswert ist im Subaru Forester der X-Mode, ein Allrad-Assistenzsystem, das in Verbindung mit dem Lineartronic-Getriebe erhältlich ist und mit nur einem einzigen Knopfdruck das Motormanagement, den Allradantrieb und das Stabilitätssystem miteinander verbindet und darüber hinaus einen Bergabfahrassistenten enthält. Der X-Mode ist für das Fahren im unteren Geschwindigkeitsbereich ausgerichtet und unterstützt den Allradantrieb über den Eingriff der Bremsen und des Motormanagements, um den Forester sicher über schlechte und rutschige Fahrbahnen zu führen. Der X-Mode arbeitet bis zu einer Geschwindigkeit von unter 40 km/h und schaltet sich darüber selbsttätig aus. Den Betriebsmodus des Allradsystems zeigt das Multifunktionsdisplay übersichtlich an.

Neue Funktionen für Entertainment und Navigation

Neben der neuen Motor/Getriebe-Kombination erweist sich als augenfälligste Änderung beim Subaru Forester des Modelljahres 2015 die Aktualisierung der Entertainment- und Navigations-Funktionen. Eine Maßnahme ist die neue Anordnung der Turn-by-Turn-Navigation: Der optische Hinweis für den nächsten Richtungswechsel erscheint jetzt auf der mittleren LCD-Anzeige - also zwischen Tachometer und Drehzahlmesser - und liegt somit direkt im Blickfeld des Fahrers. Dieser braucht nun nicht mehr auf den Navigationsbildschirm in der Mittelkonsole zu blicken, um Anweisungen zu erhalten.

Weiterhin optimierte Subaru die Touchscreen-Steuerung für externe Geräte. Über den Hauptbildschirm in der Mittelkonsole können Fahrer oder Beifahrer jetzt direkt auf Musikclips auf einem über Bluetooth angeschlossenen Smartphone zugreifen. Als Player lassen sich Smartphones oder andere mobile Audiogeräte auch über die serienmäßigen AUX- oder USB-Anschlüsse nutzen.

Noch bequemer erfolgt der Zugriff auf die Audio-Funktionen über Tasten im Lenkrad. Wer seine Lieblingslieder abspielen, nach interessanten Orten suchen oder Telefonate führen will, kann dies außerdem über eine Spracherkennungsfunktion tun, die man ebenfalls über eine Taste im Lenkrad aktivieren kann.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Subaru-News
Subaru Forester tS

Subaru Forester tS von STI: Mehr STImulation auch im SUV

Der Performance Brand STI (Subaru Tecnica International) von Subaru versteht sich bereits seit Jahrzehnten als das Must-have-Emblem auf jedem der japanischen Allradfahrzeuge von Fuji Heavy Industries. Vor …

Video: Subaru Warriors - Bei dieser Sauerei würde Mama schreien

Video: Subaru Warriors - Bei dieser Sauerei würde …

Wer kennt das nicht aus seiner Kindheit: Ständig eine kreischende Mutter im Hintergrund mit so unwichtigen Anweisungen wie „Nicht in den Schlamm" oder „Muss das wirklich sein, die Flecken bekomm‘ ich nie …

Subaru BRZ Series.Blue

Subaru BRZ Series.Blue: Gut beschürztes Sondermodell

Die von Subaru-Fans sehnlichst erwartete Werksleistungssteigerung für den BRZ lässt noch immer auf sich warten. Immerhin spenden die Japaner nun Trost in Form des Sondermodells Subaru BRZ Series.Blue, das …

Cosworth pusht den Subaru BRZ in deutlich höhere Leistungsregionen.

Cosworth Subaru BRZ: Mehr Power für die Boxerfäuste

Eine ab Werk angebotene Turbo-Version des Subaru BRZ lässt noch immer auf sich warten. Dabei besitzen die Japaner großes Talent im Bauen formidabel aufgeladener Boxermotoren, wie die ruhmreiche WRX …

Subaru WRX STI (2014)

Subaru WRX STI 2014: Das neue Allrad-Biest mit Drift-Modus

Was für ein Generationswechsel: Das Flügel-Biest in Form des Subaru WRX STI ist zurück. Aggressiver denn je im Auftritt, 305 PS stark und mit Allradantrieb - der japanische Straßen-Rennwagen möchte erneut …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo