Subaru BRZ Series.Blue: Gut beschürztes Sondermodell

, 21.06.2014


Die von Subaru-Fans sehnlichst erwartete Werksleistungssteigerung für den BRZ lässt noch immer auf sich warten. Immerhin spenden die Japaner nun Trost in Form des Sondermodells Subaru BRZ Series.Blue, das ein verbessertes Fahrwerk und spezielle optische Upgrades mitbringt. Die Markteinführung erfolgt im Juli 2014.


Allerdings gelangt nur ein kleiner Kundenkreis in den Genuss des Subaru BRZ Series.Blue. Dabei handelt es sich um die US-amerikanischen Kunden. Und die sollten sich beeilen; denn Subaru of America limitierte die Sonderserie auf 1.000 Exemplare. Auch die wird noch einmal streng aufgeteilt: 500 Autos tragen eine Lackierung in der Farbe „WR Blue Pearl“, während die andere Hälfte in „Crystal White Pearl“ erstrahlt. Außerdem wird es den Subaru BRZ Series.Blue ausschließlich mit einem manuellen Sechsgang-Getriebe geben.

Zum Ausstattungspaket des Sondermodells gehört ein STi-Aerodynamikpaket mit Kühlergrill-Blende, einer zackig designten Frontspoilerlippe, neuen Schwellerverkleidungen und kleinen Spoilern für die Ecken der Heckschürze. Die schwarz lackierten Komponenten stehen dem japanischen Coupé nicht nur sehr gut, sondern verbessern darüber hinaus die Aerodynamik. So sinkt der cW-Wert von 0,28 auf 0,27, obwohl der Subaru BRZ gleichzeitig mehr Abtrieb generiert. Zum Bodykit passen die schwarzen 17-Zoll-Felgen mit STi-Branding, hinter dessen Speichen die rot lackierten Bremssättel die Blicke auf sich ziehen.

Im Innenraum spendierte Subarus Nordamerika-Importeur dem BRZ Series.Blue Alcantara-Bezüge für die Sitze, die mit blauen Lederakzenten an den Sitzwangen und Kopfstützen kontrastieren. Lenkrad, Schaltknauf und Handbremshebel tragen schwarz-blaues Leder. Gleiches gilt für die Knieablagen an der Mittelkonsole und die Türverkleidungen. Blaue Stickereien an den Sitzen und den Teppichen, die zudem das BRZ-Logo tragen, und gestickte silberne BRZ-Embleme auf den Rücksitzlehnen runden das Innenraumkonzept des Subaru BRZ Series.Blue ab.


Auch der normale Subaru BRZ kommt im Sommer 2014 etwas verbessert zu den amerikanischen Händlern. Die Japaner stimmten die Stoßdämpfer neu ab, die nun sensibler ansprechen und auf holprigen Straßen einen besseren Bodenkontakt der Räder bieten sollen. Außerdem gibt es neue Edelstahl-Endrohre für den Auspuff, neue in Dunkelgrau lackierte 15-Speichen-Felgen im 17-Zoll-Format, Sichtcarbon-Akzente für das Armaturenbrett und eine Dachantenne in Form einer Haifischflosse.

BRZ-Kunden können ihr Coupé zudem mit einigen Performance-Features aufrüsten. Dazu gehören ein Sportfahrwerk mit vorderer Federbeinbrücke und ein Torsen-Sperrdifferenzial für die Hinterachse. Hinzu kommen, je nach Ausstattungslinie, weitere serienmäßige Komfort- und Optikdetails. Beim BRZ Premium handelt es sich dabei um einen Heckflügel in Wagenfarbe, Nebelscheinwerfer, Leder/Alcantara-Interieur, Keyless Go und die Möglichkeit, das Navigationssystem mit einer Smartphone-Anbindung aufzurüsten. Bei der Limited-Version gibt es eine Zweizonen-Klimaautomatik, das Allwetter-Paket mit beheizbaren Vordersitzen und Seitenspiegeln und beleuchtete Schminkspiegel sowie Einstiege.

Heiße Preise bieten alle Versionen des 2015er Subaru BRZ. Der Basispreis für die nur mit manuellem Sechsganggetriebe erhältliche Premium-Ausstattung beträgt 25.695 US-Dollar, aktuell umgerechnet rund 18.900 Euro. Der BRZ Limited kostet mit Handschaltung in den USA 27.695 US-Dollar, was derzeit etwa 20.400 Euro entspricht. Mit Sechsgang-Automatik kostet diese Version 28.795 US-Dollar (aktuell circa 21.200 Euro). Die Series.Blue-Modelle kosten 29.490 US-Dollar, was derzeit etwa 21.700 Euro entspricht.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Subaru-News
Cosworth pusht den Subaru BRZ in deutlich höhere Leistungsregionen.

Cosworth Subaru BRZ: Mehr Power für die Boxerfäuste

Eine ab Werk angebotene Turbo-Version des Subaru BRZ lässt noch immer auf sich warten. Dabei besitzen die Japaner großes Talent im Bauen formidabel aufgeladener Boxermotoren, wie die ruhmreiche WRX …

Subaru WRX STI (2014)

Subaru WRX STI 2014: Das neue Allrad-Biest mit Drift-Modus

Was für ein Generationswechsel: Das Flügel-Biest in Form des Subaru WRX STI ist zurück. Aggressiver denn je im Auftritt, 305 PS stark und mit Allradantrieb - der japanische Straßen-Rennwagen möchte erneut …

Subaru WRX 2014

Subaru WRX 2014: Jetzt fängt der Spaß richtig an

Ein richtig heißes Eisen kommt im Jahr 2014 auf den Markt: der neue Subaru WRX, der sich jetzt in noch schärferer Fassung zeigt. Kühn im Auftreten, stark in der Motorleistung, ein Allradantrieb für das …

Subaru WRX Concept: Heißer Vorbote des neuen …

Richtig heiß könnte die Zukunft bei Subaru werden: Der Subaru WRX Concept gibt einen Ausblick auf den neuen Impreza WRX STi als sportlichstes Flaggschiff der japanischen Marke. Der Generationswechsel steht …

Subaru Trezia Edition: Himmlisch viel Platz zum teuflisch guten Preis

Subaru Trezia Edition: Himmlisch viel Platz zum …

Für seine Vielseitigkeit bekannt ist der Subaru Trezia. Für das signifikante Plus an Komfort des Minivans sorgt jetzt das Sondermodell „Edition“, das gleichzeitig mit einem Preisvorteil von bis zu 1.809 Euro …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo