TechArt GTstreet RS gewinnt Tuner Grand Prix 2008

, 14.05.2008

Der Tuner Grand Prix in Hockenheim stellt eine der weltweit größten Kräftemessen der Tuningbranche dar. Mit dem Piloten Jörg Hardt am Steuer gewann Porsche-Tuner TechArt mit dem 700 PS starken GTstreet RS, der in Kleinserie auf Basis des Porsche GT2 hergestellt wird, die 2008er Auflage des Wettbewerbs am vergangenen Pfingstwochenende. Mit einer Rundenzeit von 1:06,811 Minuten für den kleinen Kurs des Hockenheimringes bedeutete dies den Triumph in der GT-Klasse und damit auch den Gesamtsieg.


Zur Teilnahme in der GT-Klasse des Tuner Grand Prix 2008 ist es erforderlich, dass der in schwarz/weiß gehaltene TechArt GTstreet RS eine Straßenzulassung besitzt. Neben dem bärenstarken Biturbo-Triebwerk, das 700 PS bei 7.000 U/min leistet und ein maximales Drehmoment von 860 Nm bei 4.500 Touren produziert, waren besonders die Aerodynamik, das höhenverstellbare Sportfahrwerk und die Reifen entscheidend für den Sieg in diesem Wettbewerb. So stimmten die Macher das Fahrwerk speziell auf den kleinen Kurs des Hockenheimringes ab.

Am Steuer des TechArt GTstreet befand sich Jörg Hardt, der seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten Piloten im Porsche Carrera Cup gehört und seine Begeisterung zeigte: “Das Auto war perfekt vorbereitet“. Damit revanchierte sich TechArt für den verpassten Gesamtsieg im letzten Jahr: Für Titelverteidiger Cargraphic reichte es mit einem Zehntel Rückstand nur für Platz zwei - am Steuer des Porsche 997 Turbo GT RSC 3.6 befand sich Marc Basseng. Den dritten Platz belegte mit einer Zeit von 1:09,251 Minuten Thamas Neuert mit einem weiteren Cargraphic-Fahrzeug, einem Porsche 997 GT3 RSC 4.0.

Außer Konkurrenz fuhr in der offenen Klasse Michael Düchting in seinem Donkervoort D8 RS 06 und legte mit 1:05,693 Minuten die schnellste Rennrunde des Tages hin - leider außerhalb der Gesamtwertung.

1 Kommentar > Kommentar schreiben

14.05.2008

Schicker Porsche... Ohne die Startnummer würde der sogar mit den TechArt Aufkleber gut aussehen. Glückwunsch übrigens an TechArt für den Sieg.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-News
Sportec SP680: Der Porsche 997 Turbo als Gepard im Wolfspelz

Sportec SP680: Der Porsche 997 Turbo als Gepard im Wolfspelz

Sportec räubert mit dem neuen SP680 im Revier der Supersportwagen. Dem sportlichen Understatement von Sportec verpflichtet, wird aus dem Porsche 997 Turbo ein echter Gepard im Wolfspelz - dafür sorgen satte …

Porsche Cayenne Turbo S: Der Neue mit der Kraft von 550 Pferden

Porsche Cayenne Turbo S: Der Neue mit der Kraft von …

Porsche erweitert seine SUV-Baureihe um das Spitzenmodell Cayenne Turbo S und wählt zur Weltpremiere die Auto China 2008 in Peking (22.04.2008 - 28.04.2008). Dieser stärkste Cayenne überhaupt wird von einem …

Sportec SP600 Cabrio: Porsche Turbo atemberaubend offen

Sportec SP600 Cabrio: Porsche Turbo atemberaubend offen

Der Porsche 911 Turbo stellt einen echten Mythos dar. Im Cabrio unter freiem Himmel genossen: eine echte Offenbarung für jeden Kenner und jeden Liebhaber automobiler Perfektion. Porsche-Tuner Sportec ging …

Porsche Cayenne S Transsyberia: Für Marathon-Rallyes optimiert

Porsche Cayenne S Transsyberia: Für Marathon-Rallyes …

Porsche wird auch in diesem Jahr bei der Transsyberia Rallye an den Start gehen. Bereits bei seinem Wettbewerbsdebüt im Jahre 2007 bewies der Porsche Cayenne S Transsyberia auf dem Weg von Moskau bis in die …

TechArt GTstreet Cabrio: Porsche Turbo in kompromissloser Dynamik

TechArt GTstreet Cabrio: Porsche Turbo in …

Wie auch beim Coupé, kommt beim TechArt GTstreet Cabrio das leistungsgesteigerte 3,6 Liter große Boxer-Biturbo-Triebwerk mit satten 630 PS bei 6.800 U/min zum Einsatz. Gleichzeitig auf atemberaubende 820 Nm …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und E-Fuels
Porsche: Neue Pläne mit E-Autos, Batterien und …
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo