Toyota Aygo Cool Red: Der neue Urbanizer als feurige Sonderedition

, 15.04.2010

Mit diversen Extras und der exklusiven Außenfarbe „Navachorot Mica Metallic“ ist das Toyota-Sondermodell Aygo Cool Red ab dem 17. April 2010 zu Preisen ab 11.750 Euro im Handel erhältlich. Der in feurigem Rot lackierte Cool Red verbindet das temperamentvolle Außendesign mit diversen Ausstattungsmerkmalen im Innenraum. Dabei profitiert der Käufer von einem Preisvorteil in Höhe von 950 Euro gegenüber der mittleren Ausstattungsvariante „City“, auf welcher der coole Urbanizer als Stadtauto basiert.


Angetrieben wird der Toyota Aygo Cool Red vom sparsamen 1.0-Liter-VVT-i-Motor mit 50 kW / 68 PS und einem manuellen Fünfgang-Getriebe. Gegen Aufpreis steht das automatisierte MultiMode-Getriebe zur Wahl. Der kleine Motor ermöglicht beim Fünftürer mit dem manuellen Getriebe einen Verbrauch von nur 4,5 Litern auf 100 Kilometern, was einem CO2-Ausstoß von 106 g/km entspricht.

Der Toyota Aygo Cool Red besitzt darüber hinaus 14-Zoll-Leichtmetallräder in einem neuen Design, ein Lederlenkrad, einen Lederschaltknauf und eine Klimaanlage. Ein Audiosystem mit sechs Lautsprechern und externem Audioeingang, eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und elektrische Fensterheber gehören ebenso zum Ausstattungsumfang. Für 445 Euro Aufpreis ist eine elektronische Stabilitätskontrolle mit Antriebsschlupfregelung erhältlich. Leder-/Alcantarasitze kosten 500 Euro extra.


Die peppige Außenfarbe „Navachorot“ findet sich im Polsterdesign des Sondermodells wieder. Die Netzstruktur des Stoffes ist in einem attraktiven Anthrazit/Rot gehalten. Auch an den Instrumentenringen der Luftaustrittsdüsen, der Instrumenteneinheit und des Drehzahlmessers griff Toyota die Außenfarbe auf. Darüber hinaus sind die Seitenschutzleisten in Wagenfarbe lackiert.

Auch in Sachen Sicherheit ist der Toyota Aygo Cool Red auf dem neuesten Stand. Frontairbags für Fahrer und Beifahrer, Kopfairbags vorn und hinten, Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer, ein Antiblockiersystem (ABS) mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD) und zwei ISOFIX-Kindersitzbefestigungen zeichnen den kleinen Toyota aus.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Toyota-News
Mazda kauft Hybrid-Technologie von Toyota

Mazda kauft Hybrid-Technologie von Toyota

Mazda setzt auf dem Gebiet der alternativen Antriebe auf eine Zusammenarbeit mit Toyota. Die Vereinbarung sieht eine Bereitstellung von Komponenten der Hybrid-Technologie vor, wie sie im derzeitigen Toyota …

Toyota iQ(N)collection: Ein Genuss nicht nur für Schokoladenliebhaber

Toyota iQ(N)collection: Ein Genuss nicht nur für …

Der Erfinder der Schokoladen-Praline trifft auf den Erfinder des kleinsten Viersitzers der Welt: Inspiriert vom belgischen Chocolatier Jean Neuhaus, zeigt sich der neue limitierte Toyota iQ(N)collection mit …

Toyota FT-CH: Der hippe Kompakt-Hybride für die junge Generation

Toyota FT-CH: Der hippe Kompakt-Hybride für die …

Eine neue Phase Hybrid-Strategie soll der Toyota FT-CH einleiten, der seine Weltpremiere auf der Detroit Auto Show (11.01.2010 - 24.01.2010) feiert. Zunächst plant Toyota, sein Angebot an Fahrzeugen mit …

Toyota Yaris Life: Das feine Plus mit Preisvorteil

Toyota Yaris Life: Das feine Plus mit Preisvorteil

Das beliebteste Modell von Toyota ist der Yaris. In Deutschland entschieden sich im Jahre 2009 fast 45.000 Kunden für den als Drei- oder Fünftürer erhältliche Kleinwagen. Die Ausstattungsvariante „Life“ …

Toyota Etios: Kompakter Komfort zum Mini-Preis in Indien

Toyota Etios: Kompakter Komfort zum Mini-Preis in Indien

Toyota präsentiert mit dem Etios ein neues Konzeptfahrzeug auf der Auto Expo 2010 in Neu-Delhi (06.01.2010 - 11.01.2010). Der speziell für den aufstrebenden indischen Markt entwickelte Kompaktwagen wird auf …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
Honda e Test 2020: Eines der besten E-Autos für die Stadt
Honda e Test 2020: Eines der besten E-Autos für …
BMW M135i 2020 Test: Was er besser kann als der BMW M140i
BMW M135i 2020 Test: Was er besser kann als der …
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als alle anderen
Skoda Karoq Sportline 2019 Test: Stärker als …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mazda2 2020 Test: So sparsam ist der neue Mildhybrid
Mazda2 2020 Test: So sparsam ist der neue …
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des …
Honda e Test 2020: Eines der besten E-Autos für die Stadt
Honda e Test 2020: Eines der besten E-Autos für …
World Car of the Year 2020: Die 4 besten Autos der Welt
World Car of the Year 2020: Die 4 besten Autos …
World Car of the Year 2020: Live - Das beste Auto der Welt
World Car of the Year 2020: Live - Das beste …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo