Deutsche Kfz-Werkstätten im Test

, 28.02.2013

In vielen deutschen Werkstätten wird häufig mangelhaft gearbeitet. Defekte Teile des Autos werden nicht behoben oder gar übersehen. Faktoren wie schlechter Service, hohe Kosten und schlechte Arbeitsleistung lassen viele Kunden an den Werkstätten zweifeln. Das Magazin Auto, Motor und Sport testete sechs Kfz-Werkstätten: Mercedes, BMW, Hyundai, Toyota, Peugeot und VW.

Acht Werkstätten von VW-Vertragshändlern in ganz Deutschland wurden genauer unter die Lupe genommen. Nur eine davon hat fast alle eingebauten Mängel entdeckt und ist laut Magazin empfehlenswert. Drei Werkstätten wurden als bedingt empfehlenswert eingestuft. In das Testfahrzeug waren Fehler eingebaut, die der Mechaniker bei einer ordnungsgemäß durchgeführten Inspektion sehen muss. Bei VW lag die Fehlerbehebungsquote jedoch nur bei 75 Prozent: Der Test zeigte sicherheitsrelevante Mängel wie nicht korrekt eingestellte Scheinwerfer, einen zu niedrigen Kühllwasserstand sowie das Übersehen eines losen Abdeckblechs.

Bei Peugeot fiel der Test fast gleich aus: Die acht getesteten Peugeot-Werkstätten haben nur 65 Prozent der präparierten Mängel ordnungsgemäß repariert, so Auto, Motor und Sport. Zwei Betriebe wurden sogar als nicht empfehlenswert abgestuft. Sie hatten keine Mängel beseitigt und der Service war ebenfalls miserabel.

Toyota hingegen konnte mit der Arbeitsleistung und dem Service seiner Werkstätten punkten: Die Fehlerbehebungsquote lag bei 89 Prozent. Fünf Vertragshändler schlossen den Test mit sehr empfehlenswert ab, zwei waren noch empfehlenswert und ein Autohaus fiel durch. Dieses erkannte nur drei der sieben präparierten Mängel und stellte Ersatzteile in Berechnung, die gar nicht mangelhaft waren.

Mercedes schloss die Prüfung von Auto, Motor und Sport mit Bestnoten ab. Kein Betrieb fiel durch, sechs der acht Werkstätten glänzten mit einer sehr guten Arbeitsleistung und dem Urteil "Sehr empfehlenswert". Für die Inspektionen musste der Testkunde allerdings unterschiedliche Preise bezahlen. Zwischen 340 und 560 Euro stellten die Vertragshändler für ihre Leistung in Rechnung. Hier lohnt es, vor einem Werkstattbesuch sich zum Beispiel bei Fairgarage.de über die Preise der jeweiligen Mercedes-Werkstätten zu informieren. Wie der Test gezeigt hat, können die Reparaturkosten der jeweiligen Kfz-Betriebe in hohem Masse schwanken.

Die Vertragshändler von Hyundai erreichten eine Fehlerbehebungsquote von 71 Prozent. Die Hälfte der acht getesteten Werkstätten lieferte ein gutes bis sehr gutes Ergebnis ab. In den übrigen vier Betrieben war die Arbeitsleistung hingegen mangelhaft. Erhebliche Defizite gab es im Bereich Scheinwerfereinstellung. Nur einem Autohaus gelang es, die Scheinwerfer korrekt einzustellen. Fünf Betriebe scheiterten daran kläglich.

Als letztes wurden die Werkstätten von BMW geprüft. Diese haben beim Test des Magazins eher schlecht als recht abgeschnitten: Nur 67 Prozent der Mängel wurden beseitigt. Keiner der getesteten Betriebe erreichte das Maximum an Punkten bei der Arbeitsleistung. Nur eine Werkstatt konnte Auto, Motor und Sport ohne Probleme weiterempfehlen. Service und Freundlichkeit sowie die Höhe der Inspektionskosten ließen ebenfalls zu wünschen übrig.

Der Test von Auto, Motor und Sport macht transparent, wie mangelhaft manche Autowerkstätten arbeiten. Auch die enormen Preisschwankungen einzelner Betriebe können einem zu schaffen machen. Ein Tipp: Informieren Sie sich vor dem Werksattbesuch im Internet über Kundenbewertungen und vergleichen Sie Preise.

4 Kommentare > Kommentar schreiben

21.12.2016

[QUOTE=MaDaM;326477]Wirklich einen guten Service findet man nur noch bei den wenigsten Werkstätten. Nur alzu oft werden oft und zu schnell Teile gewechselt, obwohl die noch halbwegs OK wären. Hauptsache Umsatz[/QUOTE] Da muss ich dir Recht geben, also man sollte da richtig vorsichtig sein mit all dem schwarzen Schafen heutzutage. Ich regele solche Sachen selber, wenn die Situation es mir erlaubt. In meiner Garage habe ich ne kleine Miniwerkstadt sozusagen. Meine Ersatzteile oder sonstiges bestelle ich auch selber. Nur in Notfallen besuche ich die Werkstatt. Aber das geht natürlich auch nur, wenn man gute Basiskenntnisse als Mechaniker hat.

22.09.2016

Wirklich einen guten Service findet man nur noch bei den wenigsten Werkstätten. Nur alzu oft werden oft und zu schnell Teile gewechselt, obwohl die noch halbwegs OK wären. Hauptsache Umsatz

19.06.2013

Eine andere Möglichkeit die Preise zu verlgeichen wäre das Werkstattportal von Autoscout. Allerdings ist da der Nachteil, dass man auch nicht sehen kann, wie gut die Werkstatt von anderen bewertet wurden. Das fehlt noch vollständig, finde ich. Bisher kenne ich noch kein Portal, dass das macht. Kennt ihr eins und könnt mir einen Tip geben?

23.05.2013

Hallo ich habe hier einen Artikel gefunden in dem es um Autoreparaturen im Ausland geht. Nicht uninteressant, da ja bald die Reisesaison beginnt, denke ich. Gruß


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Service-Ratgeber

Plakettenpflicht für Autoreifen

Nachdem geklärt wurde, wer alles von dieser neuen Regelung betroffen ist, muss noch geklärt werden, was die Einordnung in die Kategorien eigentlich aussagt. Kraftstoffeffizienz (A am effizientesten, G …

Batterieladegeräte im großen Test: GTÜ kürt CTEK zum Testsieger.

Batterieladegeräte im großen Test: GTÜ kürt CTEK zum …

Die GTÜ hat acht Batterielader zu Preisen zwischen 45 und 90 Euro getestet. 25 Einzelbeurteilungen in sechs Kapiteln hatten die Testkandidaten zu durchlaufen. Die Ingenieure unterzogen die Batterielader …

Die Vorteile einer Verkehrsrechtsschutzversicherung.

Die Vorteile einer Verkehrsrechtsschutzversicherung

Diese übernimmt alle Kosten, welche im Zuge einer Gerichtsverhandlung anfallen können, wie beispielsweise das Honorar des Anwalts, die Gerichtskosten oder die Beauftragung eines Gutachters. Zusätzlich werden …

Informationen zu Kfz-Versicherungen

Informationen zu Kfz-Versicherungen

Wie hoch die Prämie für eine für eine KFZ-Versicherung ist, hängt für den Halter eines Kraftfahrzeuges neben seiner eigenen Schadensfreiheitsklasse sowie der Typ- und Regionalklasse seines KFZ von etlichen …

ADAC Winterreifentest 2012

ADAC Winterreifentest 2012

Seit dem Jahr 2010 besteht auch in Deutschland die Pflicht, im Winter diese Reifen aufzuziehen. Da es aber keinen konkreten Zeitraum gibt, in dem die Reifen aufgezogen bleiben müssen, muss der Fahrer selbst …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
Toyota RAV4 Hybrid 2019 Test: So sparsam ist er wirklich
Toyota RAV4 Hybrid 2019 Test: So sparsam ist er …
VW ID.6 Roomzz: Enttarnt! So kommt die Serienversion
VW ID.6 Roomzz: Enttarnt! So kommt die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
VW ID.3: Erste Details - Das bezahlbare Elektroauto für alle
VW ID.3: Erste Details - Das bezahlbare …
VW ID. R: Rekord auf Nordschleife - das sind die Neuheiten
VW ID. R: Rekord auf Nordschleife - das sind die …
World Car of the Year 2019: Das ist das beste Auto der Welt!
World Car of the Year 2019: Das ist das beste …
Toyota RAV4 Hybrid 2019 Test: So sparsam ist er wirklich
Toyota RAV4 Hybrid 2019 Test: So sparsam ist er …
VW ID.6 Roomzz: Enttarnt! So kommt die Serienversion
VW ID.6 Roomzz: Enttarnt! So kommt die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo