BMW Snow Experience: Auf den Spuren von James Bond

, 11.03.2016


Der Schnee spritzt hoch in die Luft, während das V8-Biturbo-Triebwerk eines BMW M6 mit einer beeindruckenden Sound-Symphonie die Ruhe in den Bergen beendet. Es ist Zeit für die BMW Snow and Ice Experience! Hier stehen Spaß und Action auf Schnee und Eis auf dem Programm. Doch dieser Event ist nicht wie andere und besticht durch eine gehobene Exklusivität, die jeder erleben kann. Ob Helikopterflüge durch die verschneiten Berge, gemeinsamer Fahrspaß mit DTM-Fahrern, das Erlernen von richtigen Drifts auf dem höchsten Wintertrainingsgelände der Welt und Gourmet-Genüsse am Abend - dieses Programm hat es in sich. Ein Höhepunkt jagt den nächsten. Wer Benzin im Blut hat, kommt voll auf seine Kosten.


Spektakulärer kann die BMW Snow Experience nicht beginnen

Die BMW Snow Experience, die in Sölden bereits ihr 25-jähriges Jubiläum feiert, legt einen fulminanten Start hin: Per Helikopter geht es vom Ötztal zwischen den stark verschneiten und vergletscherten Gipfeln des fast 3.800 Meter hohen Weißkamms ins benachbarte Pitztal. Bei der Landung neben einer Rennstrecke im Schnee sieht jeder Teilnehmer bereits einen BMW M6.

Die Vorfreude wird gesteigert: Kein Geringerer als Martin Tomcyk, DTM-Champion 2011 (Deutsche Tourenwagen Masters), sitzt am Steuer des 560 PS starken Coupés und gibt so stark Gas, dass der Schnee aufwirbelt und die Zuschauer trifft. Doch das nimmt ihm niemand übel. Schließlich darf jeder neben Martin Tomcyk Platz nehmen und ein paar schnelle Runden und heiße Drifts als Beifahrer erleben.

Doch dies ist lediglich eine kleine Einstimmung von dem, was noch folgen wird - und dann erleben die Teilnehmer der BMW Snow Experience die ganze Action auf Schnee und Eis. Aber erst einmal fliegt uns der Helikopter nach dem gelungenen Vorgeschmack zurück nach Sölden, um im 5-Sterne-Luxushotel „Das Central“ die exquisite Kulinarik der haubengekrönten Gourmetküche und Komfort auf höchstem Niveau zu genießen.

Eine Pistenraupe sorgt für den ersten Kick am Morgen

Es wäre langweilig, mit einer Seilbahn hoch auf die Gletscher zu fahren. BMW beginnt bereits die Auffahrt am Morgen sensationell: Eine Pistenraupe bringt unsere Gruppe durch eine faszinierende Berglandschaft mit ihren Skipisten auf rund 2.800 Meter Höhe. Das ist zweifellos bereits das erste beeindruckende Fahrerlebnis. Oben angekommen wird alles klar: Wo andere in einer grandiosen Bergszenerie auf dem Gletscher Skifahren, findet unser Fahrtraining statt.


Seinen Ritterschlag erhielt die Bergregion von Sölden - damit auch das Trainingsgelände von BMW - durch den jüngsten „James Bond“-Film „Spectre“, dessen Dreharbeiten mit den Stars rund um Daniel Craig, der den Geheimagenten 007 verkörpert, im Januar 2015 begannen - genau da, wo sich auch die Trainingsgelände von BMW befinden. Die Macher der „James Bond“-Filme suchen seit jeher akribisch nach Drehorten - nur die schönsten, einzigartigsten Plätze auf dieser Welt schaffen es in den Film.

Diese Offroad-Tour am Hang entlang hat es in sich

An der Bergstation angekommen, stehen bereits diverse BMW X-Modelle vom BMW X1 über den BMW X4 bis zum BMW X5 bereit, die im Laufe des Vormittages durchgetauscht werden, damit alle Teilnehmer die Vorzüge jedes Fahrzeugs erleben können. Nach einigen praktischen Fahrübungen zum Kennenlernen der winterlichen Fahrdynamik, wie zum Beispiel Anbremsen und Slalom auf Schnee und Eis, kann es richtig losgehen. Zwischen Felsen geht es teilweise steil, aber auch durch enge Kehren den Berg über einen von BMW eigens angelegten Offroad-Parcours immer höher hinauf.

Der Erlebnisfaktor ist immens und die Instruktoren sind alles andere als Spaßbremsen. Wir dürfen dynamisch den Berg hoch- und runterfahren. Allerdings mit dem ernsten Hinweis, es nicht zu übertreiben; denn hinter einigen Schneewänden geht es steil herunter - und das könnte böse enden. Dazu gibt es lehrreiche Übungen, um zu erlernen, mit winterlichen Straßenverhältnissen zurechtzukommen. Zweifellos, hier gehen der Spaß und der Lerneffekt eine großartige Kombination ein.

Dann war da noch James Bond - und die Drift-Action beginnt so richtig

Die Verfolgungsjagd im 007-Streifen „Spectre“ über die Ötztaler Gletscherstraße und durch den 1,8 Kilometer langen Rosi-Mittermeier-Tunnel, dem höchstgelegenen Straßentunnel Europas, der den Rettenbach- mit dem Tiefenbachgletscher verbindet, ist atemberaubend. Da BMW seine Trainingsgelände auf beiden Gletschern besitzt, erleben die Teilnehmer der BMW Snow Experience ebenfalls diese grandiose Tunneldurchfahrt, wenn auch nicht ganz so schnell wie im Film. Aber an heißen Drifts in bester „James Bond“-Manier vor der spektakulären Bergkulisse wird es auf dem Gletscher nicht fehlen.


In der zweiten Tageshälfte schlagen die Herzen aller Autoenthusiasten stärker. Der Spaß wird gesteigert; denn alle Fahrzeuge sind nun hinterradangetrieben. Jeder weiß, was das bedeutet: Quer geht mehr! Die Fahrzeugauswahl reicht vom BMW 3er über den BMW 5er bis zum 431 PS starken BMW M4 Coupé - und das darf jeder ausgiebig auf dem Gletscher fahren. Auch die anderen Fahrzeuge sind nicht untermotorisiert, wie zum Beispiel der BMW 330d mit 258 PS.

Auf einer großen Fläche beginnt die große Action: Auf dem ersten Abschnitt müssen wir beim Slalom das Fahrzeug mit dem Heck wechselseitig tanzen lassen. Dazu summe ich, weil es einfach passt, den „Wiener Walzer“. Anschließend geht es mit Speed im Drift durch eine lange 180-Grad-Kurve mit genug Auslaufzone. Die Betätigung des Gaspedals darf dabei nur sensibel erfolgen. Erfolgt ein Gasstoß zu heftig, bricht das Heck aus - und das mündet in einem Dreher. Keine Sorge: Die erfahrenen Instruktoren geben die entscheidenden Tipps, damit jeder Teilnehmer das Querfahren erlebt.

Anschließend steht ein Handling-Parcours an - und jede Kurve wird quer genommen. Hier wird gedriftet, was das Zeug hält - auf Schnee ideal für Anfänger. Zweifellos, dieser Spaß bringt alle Fahrerherzen in der eisigen Landschaft zum Glühen und niemand kann genug davon bekommen.

Noch nicht genug Action? Jetzt folgt die legendäre Rockford-Wende

Auf einer weiteren Trainingsfläche lernen wir die 180-Grad-Rückwärtswende, wie sie James Bond nicht besser hätte zeigen können. Der Geheimagent 007 dreht sein Auto nicht erst umständlich um, nein, er gibt beim Rückwärtsfahren Vollgas und legt eine elegante 180-Grad-Wende hin, um mit Speed weiter geradeaus zu fahren. Dieser Stunt ist insbesondere als „Rockford Turn“ bekannt - benannt nach der US-amerikanischen Fernsehserie „The Rockford Files“, die 1974 debütierte. In der Krimiserie zeigte Detektiv Jim Rockford (gespielt von James Garner) mit seinem goldenen Pontiac Firebird Trans Am halsbrecherische Fahrmanöver. Im deutschen TV lief die Serie als „Detektiv Rockford - Anruf genügt“.


So geht es: Mit Vollgas rückwärts fahren und das Lenkrad herumreißen, so dass sich das Fahrzeug um 180 Grad dreht. Noch während der Drehung wird der Vorwärtsgang eingelegt. Dank des Schwungs sowie kräftigen Gas gebens am Ende der Drehung fährt das Fahrzeug direkt geradeaus weiter. Das sieht cool aus und schindet Eindruck. Und damit das noch nicht genug ist, dürfen wir zum Abschluss noch Kreis-Drifts am Berghang ziehen.

Dieses Winter-Training mit Drift-Action kann jeder erleben

War das ein Spaß! Die Drift-Action und die Offroad-Touren zeigten den wahren Wintersport. Und das Schönste ist: Bei all dem Fun wurden uns Spurwechsel, Ausweich- und Lenkmanöver auf Schnee und Eis beigebracht. Genau das zeichnet die Fahrtrainings von BMW aus. Wer lernt, den instabilen Zustand zu beherrschen, bei dem verliert der Winter auch auf öffentlichen Straßen seinen Schrecken.

Die Teilnehmer der „BMW Snow Experience“, die im Rahmen der „BMW Driving Experience“ stattfindet, brauchen sich um nichts zu kümmern. Ob Ablauf des Trainings, die Fahrzeuge, die Unterkunft und die Verpflegung - alles ist bei BMW perfekt organisiert. Sogar die Angst vor beschädigten Fahrzeugen wird den Teilnehmern genommen; denn die Autos stellt BMW.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Specials

Essen 2003: Breyton - Der neue 5er BMW im …

Breyton präsentierte auf der Essen Motor Show 2003 den BMW 530d. Die mit viel Sorgfalt ausgewählten Veredelungskomponenten steigern das individuelle Fahrgefühl des neuen 5er BMW und machen den Bayern zu …

Speed on Snow Teil 1: BMW Fahrertraining in Sölden

Speed on Snow Teil 1: BMW Fahrertraining in Sölden

Es ist endlich soweit. Der Winter ist tot, es lebe der Frühling. So sehr wir ihn lachenden Herzens begrüßten, so unbequem verweilte er dann letztendlich auch in Hamburg . Überall setzte er sich fest. Ließ …

Blick in die Zukunft: Starke BMW-Neuheiten bis 2010

Blick in die Zukunft: Starke BMW-Neuheiten bis 2010

BMW gehört weltweit zu den beliebtesten Automarken. Umso mehr interessiert viele Auto-Enthusiasten, welche neuen Modelle die bayerische Marke in der Zukunft auflegen wird. Wir widmen uns dabei nicht nur den …

Der neue BMW M3: Die bissige Serienversion im Detail mit vielen Fotos

Der neue BMW M3: Die bissige Serienversion im Detail …

Zu Beginn jeder Motorsportsaison werden frische Ambitionen geweckt, bewährte Erfolgsrezepte in Frage gestellt und neue Höchstleistungen ins Visier genommen. Genau dies gilt auch für den Start des neuen BMW …

BMW M3: Wie wurde die Sportlegende geboren?

BMW M3: Wie wurde die Sportlegende geboren?

Der Satz ist Legende: „Herr Rosche,“ sagte der BMW-Vorstandsvorsitzende irgendwann Anfang der 80er-Jahre fast schon beiläufig zu seinem Motorenkonstrukteur, „wir brauchen für die Dreier-Reihe einen …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Ständig Stau: Die größten Horror-Strecken in Deutschland
Ständig Stau: Die größten Horror-Strecken in …
Porsche Cayenne Turbo 2018 Test: Vom 911er abgekupfert
Porsche Cayenne Turbo 2018 Test: Vom 911er …
Honda Jazz Dynamic Test: Der praktischste Mini-Sportler
Honda Jazz Dynamic Test: Der praktischste …
Toyota Yaris GRMN Test: Der neue Polo GTI-Schreck
Toyota Yaris GRMN Test: Der neue Polo GTI-Schreck
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo