Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2009: Erlesene Klassiker und rare Schönheiten

, 01.05.2009

Als moderner Gewinner bei den Prototypen zeigte sich der neue Aston Martion One-77, der auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2009 sogar erstmals in Vollendung zu sehen war. Der Brite mit Aston Martin-Chef Dr. Ulrich Bez am Steuer, tritt wie ein Supersportwagen, nein, wie ein Rennwagen für die Straße auf, der auch über entsprechende Eigenschaften verfügt, bleibt dabei aber der typischen Formgebung eines Aston Martins unserer Zeit treu.



Aston Martin One-77

Unter dem Blech schlägt - den Gedanken der „7“ folgend - das Herz in Form eines 7,0 Liter großen V12-Motors, der über 700 PS leistet. Für den Spurt von 0 auf Tempo 100 sollen nur 3,5 Sekunden vergehen, während die Höchstgeschwindigkeit bei über 320 km/h liegt. Wie der Name schon sagt, wird es von dem neuen Briten nur 77 Exemplare geben, die - so wird gemunkelt - schon allesamt verkauft sind. In Großbritannien kostet der Aston Martin One-77 angeblich rund 1,2 Millionen Britische Pfund, was aktuell ca. 1.350.000 Euro entspricht.

Sportwagen der Gegenwart mit großer Geschichte

Bei den Prototypen ebenfalls zu sehen war der neue Morgan SuperSports, den die britische Schmiede zu ihrem 100. Jubiläum auf den Markt bringt. Der neue für den Straßeneinsatz konzipierte Morgan Aero SuperSports basiert auf dem Aero Eight GT3, der aktuell in der FIA GT3-Weltmeisterschaft zum Einsatz kommt und durch Leichtbauweise neben der exzentrischen Anmutung viel Dynamik und Fahrspaß verspricht.



Morgan Aero SuperSports

Optisch versprüht der Morgan Aero SuperSports jede Menge Nostalgie. Über den bei Morgan typischen Eschenholzrahmen setzten die Konstrukteure das Chassis aus leichtem, auch im Flugzeugbau zum Einsatz kommenden Aluminium. Darunter verbirgt sich ein 4,8 Liter großer V8-Motor aus dem Hause BMW.

Ein weiterer Jubilar ist Bugatti. Zum 100-jährigen Markenjubiläum präsentierte Bugatti auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2009 vier Sondermodelle des 1001 PS starken und 407 km/h schnellen Supersportwagens Veyron, um an die ruhmreiche Renngeschichte zu erinnern, die maßgeblich zur Bekanntheit der französischen Marke und entscheidend zum Mythos Bugatti beitrug. Der Tradition verpflichtet, hielt Bugatti die Modelle in den „Racing Colours“ der entsprechenden Länder: Blau für Frankreich, Rot für Italien, Grün für England und Weiß für Deutschland.

Lesen Sie hier weiter:

1234

8 Kommentare > Kommentar schreiben

01.05.2009

Dieses Hotel und das Panaroma im Hintergrund sind wirkliche eine perfekte Kulisse für diese besonderen Fahrzeuge. Da bekommt man als Autofan durchaus Lust auf eine Reise nach Italien. Ist dieser Platz für normales Publikum denn frei zugänglich oder muss man irgendwelche "besonderen Qualifikationen" vorlegen? Übrigens auch ein sehr schöner Artikel und eine klasse Fotogalerie!

01.05.2009

Super Artikel Christian, in dem man auch jede Menge Hintergrund-Infos, insbesondere zu besonderen Klassikern erhält und so besser Zuordnen kann! Die Fotogalerie vermittelt zusätzlich einen schönen Überblick über den Concorso d'Eleganza Villa d'Este! Klasse! :applaus:

01.05.2009

Erst einmal vielen Dank für das Feedback, worüber ich mich sehr freute. Das Thema bereitete mirt so viel spaß, dss ich mich am Ende stoppen musste; denn sonst würde ich vermutlich noch heute an dem Special weiterschreiben. Aber es bereitet einfach Spaß! [QUOTE=Aston Martin;63606]Ist dieser Platz für normales Publikum denn frei zugänglich oder muss man irgendwelche "besonderen Qualifikationen" vorlegen?[/QUOTE] Ist der Concorso um Veranstaltungsbeginn nur für geladene Gäste zugänglich, darf am Sonntag - ergo am letzten Tag - jeder Interessent die Autos sehen (Eintritt betrug in diesem Jahr 12,50 Euro).

12.05.2009

Auch ich moechte dir fuer den Artikel danken. Man hat gemerkt das du Spaß hattest. Bist du selbst vor Ort gewesen? Ich denke im naechsten Jahr werde ich meinen Urlaub so legen das ich dabei bin (zumindest am Sonntag). Allerdings ist mir ein Hersteller leider negativ aufgefallen. Bugatti bringt den Veyron in vier neuen Farben und verkauft ihn mit ein bisschen Motorsportgeschichte fuer noch viel mehr Geld als er sowieso schon kostet. Nicht das ich mir Sorgen um die momentan arg gebeulteten Top- Manager mache, ich finde nur fuer eine Praesentation einer neuen Version haette man sich ruhig ein wenig mehr einfallen lassen koennen.

12.05.2009

Aber GTLove, schau dir die Bilder an! Was ein geiles Auto! Ich stimme zu, sie haetten ruhig mehr machen koennen, aber der Bugatti ist sowieso eine verdammt coole Maschiene, hier gibts mehr Bilder: [url=http://motoring.sky.com/news/galleries/bugatti-builds-more-versions-of-the-veyron-centena.aspx]Bugatti Builds More Versions of the Veyron Centenaire - Sky Motoring[/url]

12.05.2009

es ist ein schoenes Auto. Es wahr auch nicht meine Intention den Wagen an sich zu kritisieren, sondern die Verkaufspolitik die dahinter steht. Allerdings hab ich da was anderes gefunden! Heisses Teil! [url]http://motoring.sky.com/siteimages/storage/20095710/vox-volvo-p1800-1.jpg[/url]

12.05.2009

Na, dass wuerd ich mal gern fahren... Gebe dir Recht mit der Verkaufspolitik, habe mich eher fuer das Auto interessiert ;)

12.05.2009

[QUOTE=moneymouth77;63935]Na, dass wuerd ich mal gern fahren... ;)[/QUOTE] Dann kannst du ja eine Unterschriftenaktion starten. Denn mehr wie ein paar gerenderte Fotos gibts von dem Ding nicht.


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Specials

Schluss mit dem Gejammer: Leidenschaft in guten wie in schlechten Zeiten

Schluss mit dem Gejammer: Leidenschaft in guten wie …

Der Totengräbergeist schleicht zweifellos durch die Wirtschaft und der Höhepunkt der Wirtschaftskrise ist noch nicht erreicht. Da hilft keine Abwrackprämie für Gebrauchte beim Neuwagenkauf, die eine Krise …

Detroit Motor Show 2009: Amerika steht unter Strom

Detroit Motor Show 2009: Amerika steht unter Strom

Die Detroit Motor Show in den USA stand einst als Symbol für die erste große, richtungsweisende Automesse des Jahres, die sich kein Hersteller entgehen ließ. Heute stirbt die graue Industriestadt im Norden …

Los Angeles Auto Show: Freud und Leid in einer großen Fotogalerie

Los Angeles Auto Show: Freud und Leid in einer …

Die Stimmung in der Automobilbranche liegt auf einem Tiefpunkt, was sich insbesondere in den USA auf der momentan stattfindenden Los Angeles Auto Show (21.11.2008 - 30.11.2008) spüren lässt - die erste große …

Mission 6000: Mit dem Auto zur Party nach Afrika

Mission 6000: Mit dem Auto zur Party nach Afrika

Mission 6000 steht für das Abenteuer eines ganz besonderen Road-Trips über mehr als 6.000 Meilen (rund 10.000 Kilometer) durch 10 Länder bis runter nach Afrika. Diese aus einer Schnapsidee entstandene Aktion …

Shooting-Star Massari beim Promi-Autotest mit Speed Heads

Shooting-Star Massari beim Promi-Autotest mit Speed Heads

In Nordamerika ist der 24jährige Massari bereits ein gefeierter R&B-Künstler, der dort mehrere wichtige Musikpreise erhielt. Jetzt möchte der im Libanon geborene Sari Abboud alias Massari Europa erobern. …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in Serie
VW ID.2: So geht der elektrische Preisbrecher in …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit Mega-Reichweite
GWM WEY 03 Test: Plug-in-Hybrid mit …
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben bis zu 680 km
Mazda MX-30 R-EV Test: Elektrisch angetrieben …
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die Extra-Magie
Fiat Topolino 2024: Disney sorgt für die …
Auto-Check: Warum regelmäßige Inspektionen wichtig sind
Auto-Check: Warum regelmäßige Inspektionen …
Audi TT RS Iconic Edition Test: Die ultra-seltene Rarität
Audi TT RS Iconic Edition Test: Die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo