Speed Heads on Tour: Historisches Rennen mit Nordschleife

, 04.11.2003

Während es fast überall in Deutschland regnete, war uns das Wetter in der Eifel wohl gesonnen für das User-Treffen am 01.11.2003. Morgens verfolgten wir das klassische 750-Meilen-Rennen auf dem Nürburgring direkt aus der Boxengasse und hatten später viel Spaß auf der trockenen Nordschleife.

Als wir morgens um 7 Uhr in Ahaus losfuhren, regnete es stark und nach einer Wetterbesserung sah es nicht aus. Doch als wir die Eifel erreichten, sahen wir zum ersten Mal an diesem Tag die Sonne und den blauen Himmel. Pünktlich um 9 Uhr trafen sich die mutigen User von Speed Heads, die sich nicht vom schlechten Wetter abschrecken ließen: Landy, Kirsche, Mucar sowie Lasse aus Dänemark und Kaimann, der bereits vor Ort war und ein Rennen auf der Grand-Prix-Strecke in seinem Formel V 1300 aus dem Jahre 1976 fuhr. Im Vorfeld als Überraschung für die User von Speed Heads angekündigt, die ihr Kommen sicher zusagten, lud uns Kaimann in seine Box ein. Hier stellte er uns seinen Formel V 1300 vor, führte uns durch die Boxengasse und nahm sich die Zeit, unsere Fragen zur Technik etc. zu beantworten.



Kaimanns Formel V 1300

Der Zeitpunkt unseres Ankommens war ideal, denn es liefen die Vorbereitungen für den Start des 750-Meilen-Rennens, dem Saisonabschluss im historischen Motorsport. Die Atmosphäre in der Boxengasse war freundlich und locker. So hatten wir die Möglichkeit, den verschiedenen Teams bei den Vorbereitungen für das große Rennen über die Schulter zu gucken, die Schraubarbeiten sowie letzten Optimierungen hautnah mitzuerleben. Um nur einige der historischen Rennwagen aufzuführen, die das Herz jedes Autoenthusiasten höher schlagen lassen und wir im Einsatz auf der Rennstrecke erleben durften: Jaguar E-Type, Porsche 911 und 356, Alfa Romeo Giulia und Bertone, Austin Healey Sebring, Lotus Elan, BMW 1800, Ford Mustang, Chevrolet Corvette, Austin Cooper S und mehr.

Als das 750-Meilen-Rennen startete und die Teams im Einsatz waren, verspürten wir alle sehr intensivst den Geruch von heißen Reifen und hörten das laute Dröhnen der alten und starken Boliden, die sich auf der Grand-Prix-Strecke des Nürburgrings spannende Positionskämpfe lieferten. Die Mischung von Rennsportwagen, GT-Fahrzeugen und Renntourenwagen unterschiedlicher Hubraumklassen und Leistung sorgte zudem für weitere Abwechslung.

Das historische 750-Meilen-Rennen sollte mehrere Stunden dauern und das Geschehen in der Boxengasse zeigte sich höchst interessant. Uns alle kribbelte es, nun selbst auf einer Rennstrecke fahren zu wollen. So begaben wir uns zur legendären Nordschleife, der 20,8 km langen Strecke, auf der man seine Fahrkünste und sich selbst unter hohen Anforderungen immer wieder neu einschätzen muss. Es dauert lange, diese Strecke kennen zu lernen und daher ist es wichtig, nie den Respekt zu verlieren. Akzeptiert man diese „Regeln“, bekommt der Fahrer hier sehr viel Spaß, verbunden mit viel Action. Die scharfen und zum Teil erst spät einsehbaren Kurven sorgen für das gewisse Etwas.



Zakspeed Viper

Im Sommer oft ein Gedränge auf dem Parkplatz, war es heute an der Nordschleife – sicherlich bedingt durch den Regen in den meisten Teilen Deutschlands – nur mäßig voll. Doch es herrschte eine lockere Stimmung. Aber auch an solch „leeren“ Tagen waren die Autoenthusiasten aus Deutschland, Österreich, Belgien, Holland, England und sogar Schweden angereist. Bei dem Schweden handelte es sich übrigens um den Fahrer, der in einem Porsche GT3 dem schnellen Ringtaxi über die gesamte Strecke folgen konnte und es auf Video aufnahm (wo genau dieses Video noch im Internet zu finden ist, weiß ich leider nicht). Für den Autofan waren unter anderem auf der Nordschleife zu sehen: Porsche GT2 und GT3, Lotus Elise, Subaru Impreza, Audi TT als auch ein TVR und die gelbe Viper von Zakspeed. Dazu gesellten sich ein Alfa Romeo GTV, BMW M5, Ford Mustang und eine Mercedes C-Klasse der Speed Heads-User.

Die Nordschleife selbst war größtenteils trocken, so dass wir richtig Gas geben und die Kurven mit quietschenden Reifen nehmen konnten. Lediglich in einigen Kurven war es feucht. Es lagen Blätter an den Rändern, so dass es hier ratsam war, etwas vorsichtiger zu fahren. Aber die Ideallinie war bereits in diesen Kurven zu sehen und nicht mehr nass. Lasse, der die Nordschleife als „Ringer“ schon relativ gut kennt, nahm uns in seinem BMW M5 abwechselnd mit und ließ die schnellen Runden zu einem besonderen Erlebnis werden.

Dieses User-Treffen im kleinen Rahmen war ein toller Tag, an dem wir neue User kennen lernten und andere wiedertrafen. Kaiman trug mit seiner Einladung in die Boxengasse bei einem Rennen wesentlich dazu bei. Auf dem Rückweg Richtung Norden begann es hinter der Eifel erneut zu regnen. In Ahaus regnete es - wie ich später erfuhr - sogar den ganzen Tag. Für das frühe Aufstehen wurden die angereisten Speed Heads-User mit einem trockenen und tollen Tag belohnt.


IMPRESSIONEN VOM NÜRBURGRING



Tiga SC 78



Chevron B-16



Wartburg



Cockpit eines historischen Alfa Romeos



Ford Mustang



Porsche 911



Ford Mustang



Das 750-Meilen-Rennen

4 Kommentare > Kommentar schreiben

04.11.2003

Christian, danke für dieses schöne Special, das unser Treffen wunderbar abrundet Es sind dir auch einige schöne Fotos gelungen - hast du vom Parkplatz der Nordschleife keine Bilder gemacht oder hast du absichtlich keine Bilder von dort eingefügt?

04.11.2003

Es freut mich, dass Dir der Artikel gefällt. Es war wirklich ein toller Tag! Bilder an der Nordschleife kann man immer machen und sieht dort im Sommer noch schönere Autos, wenn es richtig voll ist. Aber historische Rennwagen sieht man nicht so oft im Einsatz und daher stellte ich diese hier in den Vordergrund. So kann jeder auch einen Eindruck der schnellen Klassiker erhalten, deren Sound ebenfalls imponierend war. Bei zukünftigen User-Treffen werden wieder ganz andere Autos hervorgehoben.

04.11.2003

Wan findet den bei euch das nächste User-Treffen statt? Wir von TuningCars.net hatten schon lange die Überlegung, ob wir mit unserem Verein ein Rennen veranstalten. Wen´s im Sommer statt findet, dann könnten wir uns euch dazu gesellen. Ist dan zwar kein User-Treffen, aber jeder will doch einmal gegen ein starkes Auto fahren ;) :p Gruss

04.11.2003

Wann genau das nächste User-Treffen stattfinden wird, wissen wir jetzt noch nicht. Hängt davon ab, wann wir können und was genau sich als interessantes Events bietet. Aber Deine Idee sollten wir für ein User-Treffen im nächsten Jahr im Hinterkopf behalten und zu gegebener Zeit im Forum "User-Treffen" erörtern. Verschiedene Communities können schließlich auch einen freundschaftlichen Kontakt zueinander pflegen. ;)


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Specials

Geschichte der IAA: Wie alles anfing, was daraus wurde

Die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) kann auf eine mittlerweile 106jährige Geschichte zurückblicken. Die erste IAA fand 1897 im Berliner Hotel Bristol statt, wo genau 8 „Motorwagen“ der …

Speed Heads on Tour: Festival of Speed mit Nordschleife

Der Himmel strahlend blau, die Temperaturen richtig angenehm: Dieser Tag war wie geschaffen für unsere Tour zum „Festival of Speed“ am Nürburgring mit anschließender Fahrt auf der Nordschleife. Im Vorfeld …

Memorial Run: Das Tagesrennen von Calais nach Rom

Worauf haben wir uns da eingelassen? Ein Tagesrennen von Calais in Nordfrankreich bis nach Rom, der Hauptstadt Italiens. Um die Zeit im Ziel festzuhalten, muss in Rom ein Checkpoint angefahren werden. Die …

Players Run: Auf dem Highway ist die Hölle los

Am 15. Februar 2003 starteten im Rahmen des Players Run in Los Angeles 50 Sportwagen zu einer 3.500 Meilen langen 7tägigen Rallye nach Miami. Am Start wimmelte es nur so von attraktiven Fahrzeugen: Ferraris, …

Players Run: 15.02.2003 - Los Angeles nach Las Vegas

Die Sonne scheint heiß auf das kalifornische Los Angeles. Es ist 14 Uhr und wir warten am Petersen Automotive Museum gespannt auf den Start des Players Run, der sich verzögert und ursprünglich bereits …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo