Speed Heads on Tour: Festival of Speed mit Nordschleife

, 20.09.2003

Der Himmel strahlend blau, die Temperaturen richtig angenehm: Dieser Tag war wie geschaffen für unsere Tour zum „Festival of Speed“ am Nürburgring mit anschließender Fahrt auf der Nordschleife. Im Vorfeld angekündigt, hatten wir somit am 14.09.2003 unser erstes kleines User-Treffen, zu dem sogar Bekannte aus Dänemark und Holland anreisten. Die meisten von uns kannten sich bislang nur aus dem Internet und es war schön, auch das Gesicht hinter einem Alias kennen zu lernen.

Unser erstes Ziel war an der Grand Prix-Strecke des Nürburgrings das „Festival of Speed“. Über 50.000 Autoenthusiasten wurden – laut Veranstalter – erwartet. Eine Null am Ende dieser hohen Zahl hätte man ruhig streichen können. Die Atmosphäre auf dem Festival war freundlich und locker. Die Besucher und Aussteller kamen u. a. aus Deutschland, Belgien, Holland und England. Es wurde für jeden Geschmack etwas geboten: vom klassischen Ferrari-Boliden und einer Cobra 27 über Porsche GT2 bis hin zu optisch getunten Europäern sowie Japanern im Stil von „The Fast and The Furious“. Das war die richtige Einstimmung, nicht nur schöne Autos zu betrachten, sondern diese auch dafür zu nutzen, wozu sie gebaut wurden: zum Fahren.


Gegen Mittag begaben wir uns zur Nordschleife, um die Herausforderung einer der berühmtesten und zugleich anspruchsvollsten Rennstrecken zu erleben. Hier trafen wir auf weitere User von Speed Heads und andere Bekannte, mit denen wir uns zuvor verabredeten. Von den Speed Heads-Usern waren u. a. Landy, lasseoe, cwilkes und T.Schüring vor Ort.

Bei diesem herrlichen Spätsommerwetter war an der Nordschleife viel los. Die internationale Atmosphäre, das dumpfe Dröhnen der Motoren, der Geruch von heißen Reifen und mehr ließen unsere Herzen höher schlagen. Auf dem Parkplatz des „Mekkas für Autoenthusiasten“ wimmelte es nur so von attraktiven Sportwagen: mehrere Porsche GT2 und GT3, unzählige BMWs mit M-Power, Alfa Romeos, Lotus Elise und Esprit, Ferrraris, Mercedes, Lancias, TVRs und weitere faszinierende Fahrzeuge sowie Exoten. Die Nummernschilder der Sportwagen stammten aus Deutschland, der Schweiz, Großbritannien, Irland, Dänemark, Schweden, Holland und weiteren Ländern. Die Nordschleife ist und bleibt ein Anziehungspunkt für Autoenthusiasten aus ganz Europa, die mit ihrem PS-Boliden richtige Action wünschen.

Rund 40 Prozent der Besucher kamen aus Großbritannien. Die Lieblingsfahrzeuge der Briten scheinen Lotus Elise, Porsche 911 und die Japaner, wie z. B. Subaru Impreza, zu sein, da diese Modelle sehr stark vertreten waren. Ein Engländer war aber auch mit einem Noble M12 GTO unterwegs, ein anderer mit einem Nissan Skyline und ein weiterer mit einem Ariel - echte Exoten auf deutschen Straßen. Wir hatten sogar das Glück, einen Ultima GTR sehen zu können.


Die Fahrt durch die „Grüne Hölle“ der Nordschleife ist ein besonderes Erlebnis: Bei der hohen Geschwindigkeit wird man in die Senken gepresst und direkt dahinter muss man abbremsen, um die scharfen Kurven nehmen zu können. Aber auch die vielen schnellen Kurven, die man zum Teil nicht sofort einsehen kann, sind ein tolles Erlebnis. Fast jeder fuhr an diesem Wochenende flott auf der Nordschleife und genoss das Quietschen der Reifen – ausgenommen die Busse mit Touristen an Bord, die sich ebenfalls auf die Rennstrecke wagten.

Alles in allem war es ein toller Tag, der mit einem User-Treffen an der Nordschleife verbunden wurde. Auf dem Rückweg hatten wir das „Vergnügen“ in zwei Staus zu stehen und trafen dort durch Zufall bei Köln auf zwei Speed Heads-User, so dass die weitere Fahrt in den Norden mit viel Spaß verbunden war.


Links:
Festival of Speed: www.festival-of-speed.de
Nürburgring: www.nuerburgring.de


IMPRESSIONEN VOM “FESTIVAL OF SPEED“



Porsche GT2



Mazda MX-5



Ferrari 355



Toyota MR2



Toyota MR2

IMPRESSIONEN AUS DER “GRÜNEN HÖLLE“



56 Kommentare > Kommentar schreiben

20.09.2003

Toller Beitrag Christian, danke! Deine Fotos sind ebenfalls echt gut geworden - da werden die Erinnerungen an diesen schönen Tag wieder ein wenig aufgefrischt Ich arbeite gerade selber an meiner kleinen Galerie von diesem Tag, ich werde sie dann hier verlinken, wenn sie fertig ist.

20.09.2003

Es freut mich, dass Dir der Artikel so gut gefallen hat. Dann bin ich gespannt auf Deine Fotos.

20.09.2003

Hier ist der Link zu meiner Gallerie, hoffentlich klappt das - falls ja: ich wünsche viel Spass beim Gucken! [URL=http://de.f2.pg.photos.yahoo.com/ph/landy9871984/lst?.dir=/Test&.src=ph&.order=&.view=t&.done=http%3a//de.f2.pg.photos.yahoo.com/]Galerie[/URL]

20.09.2003

Sehr schöne Autos bei beiden Veranstaltungn! Müsste man durchgehen und sich die besten aussuchen können...

20.09.2003

@ Landy: Du hast auch schöne Fotos geschossen und vielen Dank, dass Du uns alle ebenfalls an Deinen Eindrücken teilhaben lässt. Bei dem "englischen Exoten" in Deiner Galerie handelt es sich übrigens um einen [URL=http://www.arielmotor.co.uk]Ariel Atom[/URL]

20.09.2003

Vielen Dank für das Lob und besonders den Link zum Ariel Atom - ein krasses Auto. Leider weiß ich nicht, was der auf dem Foto für eine Motorisierung hat, aber die Topversion mit 190PS geht im Geschwindigkeitsbereich bis 160km/h wohl wie eine Granate. Geiles Spielzeug, auch wenn die Erbauer das nicht hören wollen. @Anaxagore Wobei "die Besten" sehr schwammig ist, ich hätte kein Problem damit, mindestens 50 Autos mitzunehmen ;)

21.09.2003

@Landy Ich hab mit einem Freund nach der IAA auch gezählt: Wir hätten mindestens 60 Autos mitnehmen dürfen müssen, damit wir die "Besten" gehabt hätten... Da kommen recht schnell sehr viele zusammen...

21.09.2003

@Anaxagore Stimmt - hierzu kann ich dir nur das Subforum "Autovergleiche" empfehlen ;)

21.09.2003

@ Landy, speedheads Ihr habt echt tolle Bilder gemacht. Durch die habt ihr wirklich gute Eindrücke von diesem Wochenende hinterlassen, vor allem für die, die nicht dabei waren (mich eingeschlossen ). Drängler

21.09.2003

Das war ja nicht das letzte User-Treffen. ;) Im Forum "User-Treffen" können wir den Termin für das nächste User-Treffen an der Nordschleife im Herbst besprechen.

21.09.2003

@Drängler Ich habe dir doch eine Mitfahrt angeboten - aber dann halt das nächste mal ;)

21.09.2003

@ Landy Seid ihr jetzt eigentlich mit dem Taxi hingefahren? Wenn ja, mit welchen Autos seid ihr dann auf der Nordschleife gefahren? Drängler

21.09.2003

Wie kommst du denn auf ein Taxi??? Schau mal in die Galerie, da siehst du meinen "Rennwagen" ;) Tipp: Es ist nicht der M5 *gg* Und Speedheads kam natürlich mit dem GTV.

21.09.2003

[QUOTE]Wie kommst du denn auf ein Taxi??? [/QUOTE] Hast du nicht damals gesagt, dass ich mit in's Taxi steigen könnte, oder habe ich da was falsch verstanden? Deinen Rennwagen habe ich gesehen. Gehört der A3 dir? Drängler

22.09.2003

Nur zur Info: Die Ringtaxis sind bereits für dieses Jahr ausgebucht.

22.09.2003

lol, das hast du falsch verstanden. Ich habe mich als Taxi verstanden, da ich ja rennfahrer² auch mitgenommen hätte, wenn er Zeit gehabt hätte. Der A3 war gemietet weil ich nur den Smart zur Verfügung gehabt hätte.

22.09.2003

Achso :D ;) . Auf jeden Fall nochmal vielen Dank für das Angebot. Das erklärt natürlich einiges. Habe mich schon gewundert von wegen Taxi und so. Wäre doch eine ziemlich weite und teure Strecke geworden. Hat die Vermietung von deinem Vorhaben mit dem A3 gewußt, oder hast du lieber mal verschwiegen, dass du damit eine Runde auf der Nordschleife drehst ? Wenn du es nicht verschwiegen hast, welche Vermietung gestattet dann den Gebrauch ihrer Fahrzeuge auf der Rennstrecke? Habe mal gehört, dass manche sogar die Profiltiefe nach Ende des Mietvertrages prüfen. Wenn das erlaubt ist und funktioniert, ist es an sich keine schlechte Idee. Dann würde ich mir für das nächste mal einen 530d oder einen SL 500 mieten :D ! Drängler

22.09.2003

@Drängler Man darf damit schon auf die Rennstrecke - nur muss man halt für jegliche Schäden am Fahrzeug haften, das übernimmt die Versicherung dann nicht. Das mit der Profiltiefe und so weiter wird nur bei Autovermietungen gemacht, die besonders hochwertige Fahrzeuge vermieten. Beim 530d würde es niemanden jucken. Aber du wärst noch zu Jung für den 5er ;)

22.09.2003

[QUOTE]Aber du wärst noch zu Jung für den 5er [/QUOTE] Fahrerisch auf keinen Fall :p . Meine Eltern haben ja einen, den ich mir manchmal "ausleihe" und ein paar Runden auf meiner "Rennstrecke" drehe. Außerdem kenne ich den Wagen in und auswendig, da ich die 880 Km nach Italien und zurück gefahren bin, und das nicht gerade langsam ;) ! Die Vermietung würde ihn mir aber höchstwahrscheinlich nicht geben, da hast du recht. Bin ja auch noch zu jung

22.09.2003

Dann bist du schon 24? Das glaube ich kaum ;) Welcher Motor ist denn in eurem 5er? Du kannst aber über eine Firma einen Wagen mieten und den dann fahren, sobald du Mitarbeiter dieser Firma bist.

22.09.2003

[QUOTE]Dann bist du schon 24? Das glaube ich kaum [/QUOTE] Da liegst du völlig richtig. Ich werde im Dezember nämlich erst 20 :p . Der BMW meiner Eltern ist ein 528i. Drängler

22.09.2003

@Drängler Für die "Luxusklasse musst du aber 24 sein, das dauert also noch ;)

22.09.2003

Bisher habe ich nur einmal einen Wagen geliehen und das mit [B]18[/B]! Ich war in der BMW Niederlassung Stuttgart, da ich an meinen BMW weiße Blinkleuchten habe machen lassen. Da das aber fast den ganzen Tag gedauert hat, habe ich, mein Bruder und mein Kumpel beschlossen, einen Wagen zu mieten um ein bischen durch Stuttgart zu kurven. Wir gingen zu der Autovermietung, die in der Niederlassung war und fragten, ob wir einen Wagen leihen könnten. Die Frau hat darauf gefragt, wie alt ich denn wäre. Ich habe 18 gesagt, daraufhin hat sie ein wenig gestutzt, da die Wagen erst ab 21 vermietet werden. Sie hat also das Telefon genommen und irgendeinen Mann angerufen. Sie hat während dem Telefonieren eine kleine Pause gemacht und mich gefragt, was für einen Wagen ich denn fahre. Daraufhin habe ich geantwortet, dass ich einen 3er BMW fahre. Sie hat das dem Mann am anderen Ende der Leitung gesagt. Diesem muß das gefallen haben, denn nach dem Telefongespräch gab sie uns dann das ok für den Wagen. Das war übrigens ein facegelifteter 318i E46! Da sieht man mal was es ausmacht, wenn man einen BMW fährt :D . Hätte ich Fiat oder etwas ähnliches gesagt, hätte ich ihn sicherlich nicht bekommen! Drängler

22.09.2003

Wieviel Selbstbeteiligung ist in Vermietungs-Vollkaskos? Mit nem 911 auf die Piste wäre schön, aber das sind dann schon wieder recht exclusive Autovermietungen...

22.09.2003

@Drängler Wahrscheinlich hat die Frau gedacht, du fährst einen aktuellen 3er und nicht den türkischen Familienvan ;) :p *SCNR* @Anaxagore Bei einem Golf sind es z.B. 800Euro. Wenn du einen Porsche mietest, wird es sicher mehr. Wobei die Vollkasko ja nichts zahlt, wenn du auf einem Rennkurs fährst ;)

22.09.2003

[QUOTE]Wobei die Vollkasko ja nichts zahlt, wenn du auf einem Rennkurs fährst[/QUOTE] Gilt die Nordschleife auch als Rennkurs im herkömmlichen Sinne bei den Vermietern?

22.09.2003

@ Landy [QUOTE]und nicht den türkischen Familienvan[/QUOTE] Das habe ich jetzt überhört ;) :D :p ! Es ist zwar eine Plage, dass die ganzen "Mahmuts" in ihren extrem getunten E36 rumprollen, das Image des E36 herunterziehen und der Wagen in Wirklichkeit eine Blondinenfalle ist, jedoch sind nicht alle so (ich zumindest nicht ;) ). Aber sind wir mal ehrlich, eine Vermietung vertraut einem BMW-Fahrer lieber einen BMW an, als einem Fiat- oder Opel-Fahrer! Wer selbst einen BMW fährt weiß auch, wie man damit umgehen muß, da man selber am Steuer eines teuren Wagen sitzt und davor respekt hat. Genau das beweist, warum ich als Führerscheinneuling schon mit 18 Jahren einen E46 mieten konnte. Da ist einfach das nötige Vertrauen in einen da. @ speedheads [QUOTE]Gilt die Nordschleife auch als Rennkurs im herkömmlichen Sinne bei den Vermietern?[/QUOTE] Ich habe gehört, dass auf der Nordschleife die Straßenverkehrsordnung gilt. So steht es zumindest auf der Nürburgring-HP geschrieben. Ich denke aber trotzdem, dass die Vermieter die Nordschleife als einen Rennkurs ansehen (was er ja auch ist). Sie werden wohl kaum davon ausgehen, dass dort jeder maximal 100 km/h fährt, nur links überholt etc., so wie es auf Landstraßen erlaubt ist. Drängler

22.09.2003

Ein Rechtsüberholverbot gibt es aber auf der Nordschleife und wenn Du ein Kennzeichen mit AW im Rückspiegel siehst, fahre nach rechts ... denn dann handelt es sich um einen Local, der die Strecke meist ziemlich gut kennt. ;) Auf der Nordschleife geht es ziemlich fair zu, wenn man sich an die Regeln hält und die Schnelleren links vorbei ziehen lässt. So hat im Endeffekt jeder Spaß!

22.09.2003

[QUOTE]Ein Rechtsüberholverbot gibt es aber auf der Nordschleife[/QUOTE] Weiß ich ja. Nur können sich die Autovermietungen auf das regelkonforme Fahren auf einer Rennstrecke einfach nicht verlassen (heißt ja nicht umsonst Rennstrecke ;) ). Die meisten werden sich daran halten, doch es gibt immer mal wieder welche, die aus der Reihe tanzen, oder es ungewollt machen, indem sie eine Kurve von außen anfahren und dann nach innen ziehen und dabei vielleicht einen gerade Überholenden übersehen. Das ist denke ich mal zu brisant für sie. Drängler

23.09.2003

Auch mit dem Rechtsüberholverbot ist man auf der Nordschleife schnell unterwegs. Aber da stimme ich Dir zu, es gibt überall Personen, die negativ aus der Reihe tanzen können.

23.09.2003

@Drängler [QUOTE]Aber sind wir mal ehrlich, eine Vermietung vertraut einem BMW-Fahrer lieber einen BMW an, als einem Fiat- oder Opel-Fahrer![/QUOTE] Also damit kann ich ja noch was anfangen aber [QUOTE]Wer selbst einen BMW fährt weiß auch, wie man damit umgehen muß, da man selber am Steuer eines teuren Wagen sitzt und davor respekt hat[/QUOTE] hier übertreibst du ja maßlos. Ein 320i ist nicht schneller als jedes andere Mittelklassefahrzeug und da von "Respekt" zu reden, ist Quatsch. Klar ist ein BMW teuerer als andere in der Klasse, aber schwer zu fahren sind die Karren doch alle nicht. Du hattest nur Glück dass die Station gerade einen BMW da hatte und der Wagen den Tag nur herumgestanden wäre. Natürlich hättest du den Wagen nicht bekommen, wenn du mit einem Fiat Panda dort vorgefahren wärst, aber ob du jetzt BMW, Mercedes oder Audi fährst, ist völlig unwichtig. @all Ja, der Ring ist öffentlich Verkehrsraum. Trotzdem verbieten es die Autovermietungen in ihren Mietverträgen, auf solchen Strecken zu fahren (ich kann da mal einen Auszug abtippen, wenn ihr wollt) und somit sind die Versicherungen von der Haftung befreit. Man kann auf dem Ring schon die Kurven anschneiden - man muss halt vorher in den Spiegel schauen... @Speedheads Aber bei den Moppeds gibts doch gar kein Nummernschild vorne?!?! :p

23.09.2003

@ Landy Hast schon recht. Nur dachte ich mit [QUOTE]Wer selbst einen BMW fährt weiß auch, wie man damit umgehen muß, da man selber am Steuer eines teuren Wagen sitzt und davor respekt hat[/QUOTE] nicht an die Geschwindigkeit, sondern an den Wert des Fahrzeuges. Einem Fiat Panda Fahrer macht ein Kratzer mehr oder weniger an seinem Auto denke ich mal nichts groß aus. Wo hingegen ein Kratzer an einem BMW ein Weltuntergang ist und richtig teuer werden kann ;) . [QUOTE]aber ob du jetzt BMW, Mercedes oder Audi fährst, ist völlig unwichtig. [/QUOTE] Weiß ich ja, ich wollte mit BMW die teureren Marken eigentlich auch verallgemeinern. Wenn ich einen Mercedes angegeben hätte, oder einen Audi hätte ich ihn wahrscheinlich auch bekommen. Aber laß uns lieber wieder was über das hauptsächliche Thema reden ;) . Drängler

23.09.2003

[QUOTE]Einem Fiat Panda Fahrer macht ein Kratzer mehr oder weniger an seinem Auto denke ich mal nichts groß aus[/QUOTE] Stimmt, ein Kumpel von mir fährt Fiat (Uno) und es ist ihm egal ob der Karren noch mehr Kratzer hat oder nicht - das heißt jedoch nicht, dass er keinen Respekt vor fremden Eigentum hat und beim aussteigen die Türen gegen andere Autos schlägt! Genausowenig würde er sorglos mit Mietautos umgehen. Du solltest nicht vom Auto auf den Mensch schließen! Okay, wenn du dir das oben geschriebene zu Herzen nimmst, können wir wieder on-topic werden ;)

23.09.2003

[QUOTE]Du solltest nicht vom Auto auf den Mensch schließen! [/QUOTE] Ich bitte um Verzeihung ;) :D :p . Aber du hast schon recht! Ich nehme es mir auf jeden Fall zu Herzen! Jetzt hätte ich allerdings eine Frage zur Nordschleife und zwar, wie das mit dem Bezahlen abläuft. Muß man da wie beim Go-Kart fahren irgendwo zahlen und bekommt dann ein Ticket? Oder ist es wie bei einer Autobahnmautstelle, dass man an einer Schranke hält, zahlt und sich dann die Schranke öffnet (das mit der Schranke habe ich schon mal im Fernsehen gesehen ;) ). Drängler

23.09.2003

Parkhäuser wären ein guter Vergleich: Du holst Dir an einem Automaten ein Ticket, fährst dann zum Start und nach Einstecken des Tickets öffnet sich die Schranke ... und schon bist Du auf der legendären Rennstrecke.

23.09.2003

Richtig, einerseits ist es vollkommen alltäglich was man da gerade macht, andererseits wartet die "Grüne Hölle". Ein komisches Gefühl.

23.09.2003

Und wie ist das dann, wenn man die Runde beendet hat? Endet die Strecke wieder an einer Schranke, oder wie ist das. Muß man an der Schranke am Anfang lange warten, da eigentlich immer viel los ist, oder geht das recht zügig? Drängler

23.09.2003

Das geht relativ zügig, da man vorher schon recht lange warten muss, bis man sich durch den Parkplatz gekämpft hat. Hier ein Bild von den Schranken. Die mittlere ist für Moppeds. [IMG]http://www.bmwm5.dk/albums/nurburgring092003/KIF_1474.sized.jpg[/IMG] Am Ende (auf einer langen Geraden) gibt es einen Geschwindigkeitstrichter und dann fährt man ganz rechts in eine enge "Gasse" die direkt wieder zum Parkplatz führt. Man kann auch geradeaus, gleich wieder zu den Schranken. Auch dafür suche ich gleich ein Bild.

23.09.2003

Am Ende - leider mitten auf der Geraden - wirst Du rechts in eine längere Gasse geführt, wo es sich etwas stauen kann. Die Gasse leutet Dich Richtung Parkplatz. Du kannst aber auch wieder geradeaus zur Schranke weiterfahren, wenn Du eine weitere Runde fahren möchtest und dafür bereits ein Ticket gelöst hast ... aber durch die Gasse muss jeder.

23.09.2003

Hier der Ticket-Schalter - links davon sind dann die Schranken. [IMG]http://www.bmwm5.dk/albums/nurburgring092003/KIF_1535.sized.jpg[/IMG]

23.09.2003

@ Landy, speedheads Danke für die Antworten und auch für die Bilder! Jetzt kann ich mir ein wenig ein Bild von dem ganzen machen. Allerdings wenn ich die Wagen da so sehe, Ferrari 360 Modena, Subaru mit riesigem Heckflügel, das links ist wahrscheinlich ein M3 E30, bin ich da mit meinem 316i wahrscheinlich fehl am Platze . Da müßte ich mir irgendwo einen 200 PS Wagen holen :D . Drängler

23.09.2003

Das würde ich so nicht sagen, der Fotograf hat halt wert darauf gelegt, teure Autos zu fotografieren. Es gibt dort auch ziemlich schrottige Autos und spätestens den Reisebus müsstest du auch schlagen können ;) :D Es gab da meines Wissen auch keine sozialen Konflikte - man hat sich eben über die tollen Autos unterhalten und sich daran erfreut, egal wie derjenige jetzt motorisiert war. Okay... Einige Autos wurden natürlich belächelt (z.B. ein allter Carina mit Frau und 2 Kindern drin). [SCNR] Musst du halt fette Auspüff dranmontieren, dann hast du auch Rennsound ;) [/SCNR]

23.09.2003

@drängler Du hättest nicht zufällig Lust einen Rennwagen mit aufzubauen? Plane ich schon seit längerem, aber allein isses während der Studienzeit einfach zu teuer...

23.09.2003

[QUOTE]und spätestens den Reisebus müsstest du auch schlagen können [/QUOTE] Na da bin ich aber erleichtert :D :p ! [QUOTE]Einige Autos wurden natürlich belächelt (z.B. ein allter Carina mit Frau und 2 Kindern drin). [/QUOTE] Hammer :D ! [QUOTE]Musst du halt fette Auspüff dranmontieren, dann hast du auch Rennsound [/QUOTE] Ich habe jetzt schon fett krasse Auspuffblende und auch Scheinwerferblenden :p :D . @ Anaxagore [QUOTE]Du hättest nicht zufällig Lust einen Rennwagen mit aufzubauen? [/QUOTE] An was für einen Wagen hast du denn da gedacht? Ich würde das Geld lieber in meinen nächsten Wagen, einen 528i stecken ;) .

23.09.2003

@drängler Natürlich an nen Porsche!!! Aber war nicht so ernst gemeint... Wieso ein 528i? ein E39? Warum nicht gleich ein 535i oder 540i? Achtzylinder... Schööööööööön...

23.09.2003

[QUOTE]Wieso ein 528i? ein E39? Warum nicht gleich ein 535i oder 540i? [/QUOTE] Ja, E39. Ich hätte auch lieber einen V8 mit kernigem Sound, der ist aber wiederum doch ein bischen zu teuer für mich

23.09.2003

Darauf, dass ich soviel Geld zum verschenken habe kannst du wohl leider noch etwas warten. Aber schau doch mal bei mobile.de. Da gibts E39 535i schon unter 10.000,- EUR... Is eigentlich logisch das die nen höheren Wertverlust haben, denken sich wahrscheinlich viele das die V8 eh zu teuer sind und greifen dann lieber zum Sechszylinder...

23.09.2003

[Allerdings wenn ich die Wagen da so sehe ...bin ich da mit meinem 316i wahrscheinlich fehl am Platze . Da müßte ich mir irgendwo einen 200 PS Wagen holen :D . Das ist eher nicht so. Die Chancen, den Ring mit einem langsameren Auto zu "lernen", sind erheblich besser, als mit einem schnellenn Wagen. Es gibt da so ein paar nette Stellen, z.B. der Rechtsknick im Hatzenbach, der Übergang von der schnellen Fuchsröhre in den kurvigen Adenauer Forst oder den Bereich Eschbach / Brünnchen, wo man zu Anfang echt froh ist, wenn man nicht zu viel PS abbremsen mußte (nachdem man die Tücke der Stellen "erfahren" hatte. Am gefährlichsten ist es, wenn man nach einigen Runden meint, den Kurs nun zu kennen, das Bodenblech verformt und dann feststellen muß, daß die Kenntnisse doch noch nicht so gut waren. Deswegen lieber den 316 schrotten als einen Modena (oder noch besser keinen von beiden). Und Vorsicht: Nordschleife macht süchtig (Lieber Nürburgring als Ehrring...). MfG Kaimann

23.09.2003

Zum Lernen auf Rennstrecken ist ein Wagen mit nicht übermäßig viel Leistung natürlich gut. Aber blöd wirds dann halt, wenn man sich einen aufbaut und der nach kurzer Zeit keinen Spaß mehr macht...

23.09.2003

@Anaxagore Das macht nicht viel aus, denn die Strecke macht sehr lange sehr viel Spass. @Kaimann Toller Beitrag, man merkt dir deine Rennsporterfahrung in jedem Satz an

23.09.2003

Ich meinte nicht das die Strecke keinen Spaß mehr macht, sondern ein Renntauglich aufgebautes Einsteigerauto... Wenn die fahrerischen Fähigkeiten voranschreiten kann das recht fix gehen...

23.09.2003

Das bezweifle ich... Die Strecke bietet so lange so großer Herausforderungen, dass es nicht besonders wichtig ist, mit welchem Auto man unterwegs ist (okay, Leistung sollte schon um die 200PS betragen...).

23.09.2003

Da stimme ich Landy zu. Die Nordschleife bleibt immer eine Herausforderung und man sollte nie den Respekt davor verlieren. Sogar die 24-Stunden-Rennfahrer sagen, dass man 20 Stunden die Strecke fährt und denkt, die Nordschleife zu kennen. Und plötzlich reißt es Dich dann in Runde 21 genau aus diesem Grund raus. Auch mit einem nicht so hoch motorisierten Auto wird die Norschleife eine Herausforderung bleiben und immer wieder Spaß machen. Die Strecke ist 20,6 km lang und gehört zu den anspruchsvollsten auf der Welt.

23.09.2003

Ok, kann das nur von Hockenheim sagen. Da wirds einem nach einiger Zeit auf einem Einstiegs-motorisierten Wagen langweilig...

23.09.2003

Komm einfach zum nächsten User-Treffen an der Nordschleife (Termin steht noch nicht fest). Dann wirst Du die "Grüne Hölle" auch live mit all ihren Tücken erleben. Ist schon ein tolles Gefühl, dort zu fahren!

23.09.2003

BIn ich mit ziemlicher Sicherheit dabei Christian. Muss nur mal sehen ob der 924 bis dahin noch aktuell ist. Mich ziehts im Moment stark zu nem 944 Turbo...


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Auto-Specials

Memorial Run: Das Tagesrennen von Calais nach Rom

Worauf haben wir uns da eingelassen? Ein Tagesrennen von Calais in Nordfrankreich bis nach Rom, der Hauptstadt Italiens. Um die Zeit im Ziel festzuhalten, muss in Rom ein Checkpoint angefahren werden. Die …

Players Run: Auf dem Highway ist die Hölle los

Am 15. Februar 2003 starteten im Rahmen des Players Run in Los Angeles 50 Sportwagen zu einer 3.500 Meilen langen 7tägigen Rallye nach Miami. Am Start wimmelte es nur so von attraktiven Fahrzeugen: Ferraris, …

Players Run: 15.02.2003 - Los Angeles nach Las Vegas

Die Sonne scheint heiß auf das kalifornische Los Angeles. Es ist 14 Uhr und wir warten am Petersen Automotive Museum gespannt auf den Start des Players Run, der sich verzögert und ursprünglich bereits …

Players Run: 16.02.2003 - Las Vegas nach Sedona

Am frühen Morgen geht es weiter nach Temple Bar, einem kleinen Nest in Arizona direkt am Lake Mead. Kurze Zeit später erreichen wir auf unserer verrückten Reise den aus vielen Filmen bekannten Hoover Dam, …

Players Run: 17.02.2003 / 18.02.2003 - Sedona nach …

Am Morgen werfe ich einen Blick aus dem Fenster: Der Himmel ist strahlend blau und die Sonne scheint auf den rotbraun gefärbten Fels des Canyons, in dem das Hotel zwischen Laub- und Nadelbäumen liegt. Es ist …

AUCH INTERESSANT
Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

AUTO-SPECIAL

Traumstraßen im Münsterland: Flamingos und die coolsten Orte

Die wunderschönen Straßen ein echter Geheimtipp und eingebettet mitten in eine faszinierende Parklandschaft befindet sich Ahaus, die wohl digitalste Stadt Deutschlands . Dort im Münsterland …


TOP ARTIKEL
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein Stadtauto sein
Toyota Aygo X 2022 Test: So sparsam kann ein …
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem Elektro-RS
Skoda Enyaq RS Test: Stark, aber das fehlt dem …
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist tatsächlich drin
VW ID. Buzz Test: So viel Reichweite ist …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue Mini-Crossover
Mini Aceman 2024: Aufgedeckt - der neue …
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig gut kann
VW ID.5 GTX Test: Was der Elektro-GTI richtig …
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist dieser Semislick?
Bridgestone Potenza Race Test: Wie gut ist …
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen eines Defekts
Lenkgetriebe: Das sind die ersten Anzeichen …
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van mit Fahrspaß
BMW 2er Active Tourer 2022 Test: Familien-Van …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo