Audi SQ5 Sportback 2021 Test: Mehr Druck beim Power-Diesel

, 19.04.2021


Es gibt sie noch: die großen Performance-Diesel mit viel Power, mächtig Durchzug und wenig Verbrauch. Einer davon: der Audi SQ5 TDI Sportback 2021 - und jetzt erstmals als cooles SUV-Coupé. Damit gaben sich die Macher nicht zufrieden, überarbeiteten den Motor umfassend, sorgten für ein 10 Mal schnelleres Infotainment-System, digitalisierten das Licht und sorgten für weitere starke Neuheiten. Was sich alles ändert und was den verbesserten V6-Turbodiesel besonders auszeichnet, zeigt der Audi SQ5 Sportback 2021 Test.

Ins Auge sticht sofort die starke Ausstrahlung des neuen Audi SQ5 Sportback mit markanten, noch stärker herausgearbeiteten Details. An der schärfer gestalteten Front setzt der mächtige Singleframe-Kühlergrill mit einer Wabenoptik ebenso starke Akzente wie die stark konturierten Lufteinlässe mit Aluminiumrahmen. Die Dynamik unterstreicht die wie bei einem Coupé nach hinten abfallende Dachlinie, während ein Dachkantenspoiler und ein markanter Heckdiffusor die Sportlichkeit weiter betonen.

Serienmäßig besitzt der Audi SQ5 Sportback LED-Scheinwerfer, optional gibt es Matrix-LED-Scheinwerfer mit automatischem Fernlicht und dynamischem Blinklicht. Unverwechselbar wird der Audi SQ5 2021 jedoch durch digitale OLED-Rückleuchten. Dabei handelt es sich um organische Leuchtdioden, die in einzelne schaltbare Segmente aufgeteilt sind und sich separat ansteuern lassen. Kunden können bei der Bestellung eine von drei Rücklicht-Signaturen mit spezifischen Coming- und Leaving-Home-Lichtinszenierungen wählen. Abhängig vom Fahrmodus wechseln die Leuchten automatisch auf eine weitere Signatur.

Antrieb Audi SQ5 Sportback TDI: Ein echter Power-Diesel - das sind die Unterschiede

Der Diesel ist nicht tot und erfreut sich beim Audi SQ5 weiter einer hohen Nachfrage. Allerdings leistet der 3,0 Liter große V6-Turbodiesel des Audi SQ5 TDI mit der Umstellung auf die neue Abgasnorm EU6 AP nicht mehr 347 PS, sondern fortan 341 PS. Das Maximaldrehmoment bleibt unverändert bei 700 Nm und steht von 1.750 bis 3.250 Touren zur Verfügung. Die geringere Leistung ist den verschärften Anforderungen bei der Abgasreinigung geschuldet.

Doch kein Grund zur Sorge: Der Audi SQ5 TDI Sportback beeindruckt weniger mit Leistung, sondern mit Drehmoment - und genau das ist im echten Straßenleben wichtig. Dieses Triebwerk ist auf spontane Zwischenspurts und Überholmanöver ausgerichtet und braucht nicht hochgedreht zu werden. Jeder Fahrer wird sofort spüren, wie schnell dieser Diesel anspricht. Mehr noch: Der Motor besitzt jetzt noch mehr Druck beim Anfahren und Beschleunigen aus niedrigen Drehzahlen.

In nur 5,1 Sekunden spurtet der allradangetriebene Audi SQ5 Sportback TDI von 0 auf 100 km/h. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von elektronisch limitierten 250 km/h endet der starke Vortrieb. Dazu kommen die weichen Gangwechsel der 8-Gang-Tiptronic (Automatikgetriebe), die mit dem Diesel-Aggregat hervorragend arbeitet. Trotz der Power begnügt sich der Audi SQ5 TDI Sportback nach dem realitätsnahen WLTP-Zyklus mit nur 8,1 bis 8,6 Litern Diesel auf 100 Kilometern.

Fahrwerk Audi SQ5 Sportback 2021: Wann welcher Fahrmodus ideal ist

Es gibt komfortablere Sport-SUV als den Audi SQ5 Sportback. Dennoch absorbiert das grundsätzlich straffer ausgelegte Sportfahrwerk des SQ5 dank einer Dämpferregelung die Straßenunebenheiten durchaus gut, ergo ideal für den Alltag und auf der Langstrecke. Auch die Spreizung zwischen den Fahrmodi „Comfort“ und „Dynamic“ lässt sich deutlich spüren. Agiert der SQ5 im „Auto“-Modus ausgewogen, empfiehlt sich auf rauen Straßenbelägen die Einstellung „Comfort“, während der „Dynamic“-Modus unter anderem die Dämpfung, die Gaspedalkennlinie, das Ansprechverhalten des Motors und die Lenkunterstützung schärft.

Handling: Wo der Audi SQ5 Sportback richtig Fahrspaß bietet

Doch der Audi SQ5 Sportback TDI ist nicht nur auf der Autobahn schnell. Beim Fahrspaß auf kurvigen Landstraßen begeistern die präzise Lenkung, die Agilität und der permanente Allradantrieb mit einem Sportdifferenzial an der Hinterachse. Es ist ein echtes Vergnügen, wie viel Grip der Sport-SUV in Kurven aufbaut, wozu ebenfalls die Pirelli-Reifen beitragen.

Bedarfsgerecht verteilt der Allradantrieb die Kraft zwischen Vorder- und Hinterachse genau dorthin, wo Grip benötigt wird. Darüber hinaus sorgt das Sportdifferenzial für eine aktive Verteilung der Antriebsmomente zwischen den Hinterrädern. Beim Anlenken oder Beschleunigen in der Kurve strömen die Momente überwiegend zum kurvenäußeren Rad und drücken den SQ5 regelrecht in eine Kurve hinein. Und dann folgt die Begeisterung, wie ausbalanciert und mit welch hohem Tempo der Audi SQ5 Sportback aus den Kurven herausbeschleunigt.

Innenraum Audi SQ5 Sportback: Hochwertige Exklusivität und viel Platz

Beim Einstieg in den Audi SQ5 Sportback fällt sofort die hochwertige Material- und Verarbeitungsqualität im Innenraum auf. Dekoreinlagen aus gebürstetem Aluminium, mit Feinnappa-Leder bezogene und mit einer Rautensteppung versehene Sportsitze setzen ebenso Akzente wie der umfangreiche Einsatz von Leder und weichen Softtouch-Oberflächen im gesamten Interieur. Die bequemen Sportsitze vorne bieten über 1,90 Meter großen Personen komfortabel Platz. Auf den Rücksitzen können 1,80 Meter große Insassen locker sitzen.

Infotainment Audi SQ5 2021: 10 Mal schneller und weitere Verbesserungen

Die Verbesserungen des Audi Q5 2021 kommen selbstverständlich auch dem Audi SQ5 Sportback zugute. Im Mittelpunkt: Ein Infotainment-System mit einer zehnmal höheren Rechenleistung als beim Vorgänger. Der bisherige Dreh/Drück-Steller auf der Mittelkonsole entfällt, so dass den frei gewordenen Platz jetzt ein Ablagefach füllt.

Serienmäßig besitzt der Audi SQ5 2021 auf dem Armaturenbrett einen Touchscreen mit einer Bildschirmdiagonalen von 10,1 Zoll beziehungsweise 25,7 Zentimetern, der durch eine moderne Darstellung mit scharfen, hochauflösenden Grafiken besticht. Die Menüstruktur mit flachen Hierarchien erleichtert die Bedienung, während die Suche mit freier Texteingabe erfolgt. Alternativ kann der Fahrer Zeichen und Buchstaben mit dem Finger eingeben oder die Sprachsteuerung nutzen, die viele Formulierungen aus dem alltäglichen Sprachgebrauch versteht. In Verbindung mit dem Infotainment-System „MMI Navigation plus“ und „Audi Connect Navigation & Infotainment“ greift die Sprachbedienung zusätzlich auf das Wissen der Cloud zu und wird noch flexibler.

Zahlreiche persönliche Einstellungen, von oft gewählten Navigationszielen über die Sitzposition bis zur bevorzugten Klimatisierung, lassen sich in sechs Nutzerprofilen speichern. Die Daten werden im „myAudi“-Kundenportal in einer Cloud gespeichert und sind dort für jeden berechtigten Nutzer hinterlegt. Besitzt ein anderer Audi ebenfalls diese Technologie, lassen sich die persönlichen Einstellungen auch dort direkt abrufen.

Hinter dem Lenkrad befindet sich ein volldigitales Kombiinstrument. Beim sogenannten „Audi Virtual Cockpit plus“ handelt es sich um ein hochauflösendes Digitaldisplay mit 12,3 Zoll beziehungsweise 31,2 Zentimetern Diagonale, das drei verschiedene Grafik-Layouts bereithält. Der Fahrer kann sich die Geschwindigkeit, die Drehzahl, Navigationskarten, Radio- und Media-Informationen und vieles mehr anzeigen lassen. Als weitere Option ist ein Head-up-Display erhältlich.

Um Smartphone-Apps über den Touchscreen des Fahrzeugs bedienen zu können, steht die Konnektivität über „Android Auto“ und „Apple CarPlay“ zur Verfügung. Das induktive Laden von Smartphones, ergo ohne Kabel, ist selbstverständlich ebenfalls möglich. Außerdem befinden sich im Audi Q5 Sportback vorne und hinten mehrere USB-Anschlüsse, davon vorne eine USB-A- und eine USB-C-Schnittstelle.

Online-Dienste: Echte Erleichterungen und Vorteile im Alltag mit dem Audi SQ5

Eng mit dem Internet vernetzt, bieten die Online-Dienste des Audi SQ5 Sportback zahlreiche Vorteile und Erleichterungen im Alltag. Die Navigation bietet zum Beispiel hochauflösende Satellitenbilder von Google Earth, mit der „Online Verkehrsinformation plus“ sogar in Echtzeit spurgenaue Informationen über die Verkehrslage, Staus, Behinderungen und Stauauflösungen, um die schnellste Route zum Ziel zu finden. Ebenso einfach: Das Finden von Tankstellen oder Parkhäuser, inklusive Öffnungszeiten, Verfügbarkeiten und Preisen.

Selbstredend, dass sich mit der myAudi-Navigation die Zielsuche und Routenführung direkt auf dem Smartphone planen lässt. Beim Start des Fahrzeugs überträgt das Smartphone die Daten nahtlos und komfortabel an die Fahrzeugnavigation. Beim Verlassen des Fahrzeugs übernimmt das Smartphone wieder automatisch die Routenführung und führt die letzten Schritte bis zum Ziel.

Noch entspannter gestaltet sich das Fahren durch die Car-to-X-Dienste von „Audi Connect“, die zum Beispiel dabei helfen, freie Parkplätze am Straßenrand zu finden oder per Ampel-Kommunikation in ausgewählten Städten auf der grünen Welle zu surfen. Der Dienst „Amazon Alexa“ erlaubt ferner den Zugriff auf viele Tausend Alexa Skills. Wer Alexa nicht mag, kann den Dienst selbstverständlich ausschalten.

Fahrerassistenzsysteme: Das Plus an Sicherheit und Komfort im Audi SQ5 Sportback

Für Sicherheit und ein Plus an Komfort sorgt beim Audi SQ5 Sportback ein umfassendes Set an Fahrerassistenzsystemen. Das serienmäßige System „Audi Pre Sense City“ hilft unter anderem dabei, Kollisionen mit Verkehrsteilnehmern vor dem Auto zu vermeiden oder deren Folgen zu mindern. Weitere optionale Systeme wie der Abbiegeassistent, der Ausweichassistent und die Ausstiegswarnung tragen ebenfalls zur Sicherheit bei. Der adaptive Fahrassistent kann dem Fahrer derweil über weite Strecken das Beschleunigen, Verzögern und Spurhalten weitgehend abnehmen.

Der Parkassistent unterstützt derweil bei der Suche nach einem geeigneten Parkplatz entlang der Fahrbahn. Bei Querparklücken wird der Einparkweg, bei Längsparklücken der Ein- und Ausparkweg berechnet. Beim Ein- und Ausparken in Querparklücken sowie in Längsparklücken übernimmt das System die Lenkarbeit. Der Fahrer muss lediglich nach Anweisungen im Display den Gangwechsel vornehmen, Gas geben und bremsen. Die Umgebungsanzeige kann darüber hinaus innerhalb von Systemgrenzen vor Hindernissen vor und hinter dem Fahrzeug sowie lenkwinkelabhängig vor seitlichen Hindernissen warnen.

Kofferraum Audi SQ5 Sportback: Fast so groß wie beim normalen Audi SQ5 2021

Trotz des neuen Designs mit der abfallenden Dachlinie wurde die Praktikabilität des Audi SQ5 Sportback kaum beeinträchtigt, wie viele vermuten. Der Kofferraum des Sportback fasst 500 Liter - und damit nur 10 Liter weniger als der herkömmliche SQ5. Werden die Rücksitzlehnen umgeklappt, entsteht eine leicht ansteigende Fläche und das Gepäckraumvolumen des Sportback liegt bei üppigen 1.470 Liter, ergo nur 40 Liter weniger als beim normalen SQ5. Die Ladekante befindet sich hoch über dem Boden, typisch für einen SUV, aber das Be- und Entladen erleichtert die flache Ladestufe nach innen. Für kleine Mitbringsel und Flaschen gibt es jede Menge Ablagen und Fächer im gesamten Innenraum des Audi SQ5 Sportback.

Audi SQ5 Sportback TDI 2021 - Fazit und Preis:

Erstmals gibt es den Audi SQ5 als SUV-Coupé - und der Audi SQ5 Sportback sieht ziemlich cool aus. Mehr noch: Bei der Performance-Variante der Q5-Baureihe setzt Audi weiter auf einen Diesel, der neben einer beeindruckenden Power eine angemessene Effizienz bietet und dazu im Alltag überzeugt. Erhältlich ist der Audi SQ5 Sportback TDI zu einem Preis ab 72.950 Euro und kostet damit 2.250 Euro mehr als der herkömmliche Audi SQ5 TDI 2021.

Technische Daten Audi SQ5 Sportback TDI 2021:

Länge x Breite x Höhe: 4,689 x 1,893 x 1,633 Meter (Breite mit Außenspiegeln: 2,140 Meter)
Radstand: 2,2824 Meter
Antriebsart: Allradantrieb
Hubraum V6-Turbodiesel: 2.967 cm³
Leistung: 251 kW/341 PS bei 3.800 - 3.950 U/min
Drehmoment: 700 Nm bei 1.750 - 3.250 U/min
Getriebeart: 8-Gang-Tiptronic (Automatikgetriebe)
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (elektronisch abgeregelt)
Beschleunigung 0-100 km/h: 5,1 Sekunden
Leergewicht (nach EU mit Fahrer): 2.085 Kilogramm
Durchschnittsverbrauch (nach NEFZ): 7,0 - 7,1 l/100 km
Durchschnittsverbrauch (nach WLTP): 8,1 - 8,6 l/100 km
CO2-Emission (nach NEFZ): 185 - 186 g/km
CO2-Emission (nach WLTP): 213 - 224 g/km
Emissionsklasse (Abgasnorm): Euro 6d-ISC-FCM
CO2-Effizienzklasse: C
Kofferraumvolumen: 500 - 1.470 Liter
Preis: ab 72.950 Euro

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Audi-Testberichte

Welche rein elektrische Reichweite der Audi Q3 Plug-in-Hybrid in der Praxis erzielt und wie es um den Alltagsnutzen steht, testet Christian Brinkmann.

Audi Q3 Hybrid Test 2021: Fast ohne Benzin mit dem Stecker

Kraftvoll tritt der Audi Q3 Plug-in-Hybrid auf. Sofort sticht der breite Kühlergrill ins Auge, den scharf gezeichnete LED-Scheinwerfer flankieren. Dazu kommen große Lufteinlässe, markant konturierte …

2021 kommt der Audi RS e-tron GT. Was den Performance-Stromer auszeichnet, zeigt Christian Brinkmann mit dem Prototypen.

Audi RS e-tron GT Test: 646 PS unter der Tarnung

Flach und breit kauert der Audi RS e-tron GT auf dem Asphalt und strahlt bereits im Stand jede Menge Dynamik aus. Der Performance-Stromer ist 4,990 Meter lang, 1,958 Meter breit und nur 1,405 Meter hoch, …

Drei Elektromotoren, mächtige 503 PS und noch einiges mehr: Was der Audi e-tron S Sportback alles bietet und in puncto Fahrspaß drauf hat, testet Christian Brinkmann.

Audi e-tron S Sportback Test: Die neue Version mit 3 Motoren

Dieser Performance-Stromer sieht einfach cool aus: Der Audi e-tron S Sportback gibt bereits optisch ein starkes Statement ab und lässt sich als S-Modell durch besonders sportliche Details am Außendesign …

Ein Biest mit 400 PS: Wo die besonderen Stärken des Audi RS Q3 Sportback liegen, zeigt Christian Brinkmann.

Audi RS Q3 2020 Test: Brutale Performance hat ihren Preis

Das kraftvolle Design , die Angriffslust ins Gesicht gezeichnet und dazu die coupéhaft-abfallende Dachlinie: Andere SUV erblassen regelrecht neben der Optik des Audi RS Q3 Sportback , dem seine Performance …

Ob es der Audi RS Q8 schafft, den Fahrer emotional mitzureißen und auf kurvigen Straßen zu begeistern, testet Christian Brinkmann.

Audi RS Q8 Test: Ein Lamborghini Urus zum kleinen Preis

Bereits auf den ersten Blick weiß das mächtige SUV-Coupé zu beeindrucken: Der Audi RS Q8 ist riesig und zeigt seine Power nach außen, ohne seine sportliche Eleganz zu verlieren. Sofort fällt die aggressiv …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo