Ford Focus 1.5 EcoBoost 2015 Test: Neuer Motor für den Fahrspaß

, 04.05.2015


Die Verarbeitung im Innenraum liegt in unserem Testwagen mit der „Titanium“-Ausstattung auf hohem Niveau, während der umfangreiche Einsatz von Softtouch-Oberflächen das Wohlfühlambiente steigert. Im Zusammenspiel mit feinem Chromzierrat, dem Lederlenkrad und dem Lederschaltknauf verleiht die schwarz-satinierte Ausstattung dem Interieur einen modernen Anstrich. Darüber hinaus offeriert Ford ein beheizbares Lenkrad, das es bislang nicht gab.

Auf den gut konturierten Sportsitzen - Serie bei „Titanium“ - mit einem Leder/Stoff-Bezug können problemlos bis zu zwei Meter große Personen bequem Platz nehmen und profitieren zudem von der üppigen Kopffreiheit und Innenraumbreite. Selbst auf den Rücksitzen finden rund 1,85 Meter große Insassen ausreichend Platz.

Obwohl genügend Ablagen vorne und hinten vorhanden sind, besserte Ford hier ebenfalls nach: Das mittlere Ablagefach zwischen den Vordersitzen kombiniert ein nochmals üppigeres Stauvolumen mit einer integrierten, verschiebbaren Armlehne und vermag nun zeitgleich eine 1,0 Liter große Wasserflasche und einen 0,4-Liter-Getränkebecher aufzunehmen, ohne beim Schalten im Weg zu sein.

Hungrig? Ford SYNC 2 reserviert Tisch im Restaurant und weist den Weg

Eine neue Größe zeigt Ford beim Multimedia-Konnektivitätssystem „Ford SYNC 2“ mit einer intuitiven Bedienung, einer verbesserten Sprachsteuerung und einem 8 Zoll beziehungsweise 20,3 Zentimeter großen, hochauflösenden Touchscreen-Farbdisplay, welches das bislang winzige Display ersetzt,

Große Fortschritte zum Vorgänger bietet ebenfalls das Navigationssystem, das sich durch ein Splitscreen-Display mit detaillierten Routenhinweisen, die Ansage von Straßennamen sowie 3D-Darstellungen von Kreuzungen und besonderen Wegmarken auszeichnet. Die Eingabe eines neuen Navigationszieles verbessert Ford ebenso: Die Zieladresse muss nicht länger in einzelnen Schritten angesagt werden, sondern lässt sich der Spracherkennung nun in einem Satz mitteilen. Bekannte „Points of Interest“, wie zum Beispiel das Brandenburger Tor oder der Kölner Dom, findet das System sogar ohne genaue Adressangabe. Besondere Wegpunkte oder zentrale Verkehrsknoten und Autobahnkreuze zeigt „Ford SYNC 2“ in einer 3D-Darstellung an.

Darüber hinaus verfügt das Navigationssystem über den praktischen „Michelin Travel Guide“ und den „Michelin Green Guide“. Für die Suche nach einem Restaurant genügt es, die Sprachsteuerung per Knopfdruck zu aktivieren und einfach „Ich habe Hunger“ zu sagen. Schon erscheint auf dem Farbdisplay eine Liste jener Restaurants, die sich in der Nähe befinden. Auf Wunsch stellt das System für die Tischreservierung eine Telefonverbindung mit dem ausgesuchten Lokal her, bevor es den Weg dorthin weist.

Darüber hinaus reicht ein simples Kommando, wie etwa „Maximale Kühlung“ oder „Temperatur 20 Grad“, um die Klimaanlage zu steuern. Musikfans dürfen sich über die verbesserte Bedienbarkeit des Audio-Systems freuen: einfach MP3-Player anschließen, Musiktitel und/oder den Interpreten nennen und genießen.

Ein- und Ausparken mit zusätzlichen Funktionen leicht gemacht

Neu ist weiterhin der Einpark-Assistent mit erweiterter Funktion, die das Auto per Knopfdruck nicht nur in freie Parkplätze entlang der Straße, sondern jetzt sogar in Parklücken lenken kann, die im rechten Winkel zur Fahrbahn liegen. Der Fahrer braucht nur noch das Gas- und Bremspedal des Autos zu steuern.

Beim Verlassen von unübersichtlichen Parklücken weist das System zusätzliche Dienste auf: Der „Cross-Traffic Alert“ weist beispielsweise auf andere Verkehrsteilnehmer hin, die sich in einem Bereich von 40 Metern links und rechts des Fahrzeughecks nähern. Parallel hierzu bietet der Auspark-Assistent („Pull-out Assist“) sinnvolle Unterstützung und dirigiert das Fahrzeug bei Bedarf nach links oder rechts aus engen Parklücken heraus. Während das System die Lenkbewegung übernimmt, braucht der Fahrer nur noch das Brems- und Gaspedal zu bedienen.

Kofferraum: Die Stärken und Schwächen

Für das Gepäck bietet der Ford Focus Fünftürer in Kombination mit einem Reifen-Reparatur-Set 363 Liter Ladevolumen und bei umgeklappten Rücksitzlehnen bis zu 1.262 Liter - ähnliche Werte wie beim VW Golf. Bei umgeklappten Rücksitzen entsteht eine ebene Fläche. Die Ladeöffnung ist groß und der Kofferraumzuschnitt praktisch. Leider fallen die Ladekante und die Ladestufe nach innen etwas hoch aus, was das Be- und Entladen an dieser Stelle keinesfalls erleichtert. Praktisch sind wiederum die zwei großen, in die Kofferraumklappe integrierten Zuziehgriffe und die Taschenhaken im Kofferraum. Ösen und ein Gepäcknetz würden die Praktikabilität weiter steigern.

Sicher wie nie: Unfallvermeidung auf neuem Level

Umfassend überarbeiten und verbessern konnte Ford die automatischen Bremsfunktionen. Dies beginnt bei dem ebenso beliebten wie erfolgreichen Sicherheitssystem „Active City Stop“, das nun in einem Geschwindigkeitsbereich von bis zu 50 km/h (statt wie bisher 30 km/h) die Folgen von Auffahrunfällen reduziert. Im besten Fall vermag „Active City Stop“ im Stadtverkehr einen Zusammenprall zu vermeiden, zumindest aber die Unfallfolgen mindern.

Neu ist das sogenannte „Pre-Collision“-Assistenzsystem (Pre-Collision Assist), das ähnlich wie „Active City Stop“ funktioniert, aber ebenso bei höheren Geschwindigkeiten aktiv werden kann. Droht die Gefahr einer Kollision, warnt das System den Fahrer und aktiviert in letzter Konsequenz selbsttätig die Bremsen.

Längst bewährte sich im Ford Focus die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage ACC (Adaptive Cruise Control) mit Auffahrwarnsystem FA (Forward Alert), die auf Wunsch eine definierte Distanz zum vorausfahrenden Fahrzeug einhält. Ford erweiterte diese Funktion nun um das Abstandwarnsystem „Distance Alert and Indication“. Auch hier vermag der Fahrer die gewünschte Distanz zum Vordermann einzustellen. Wird sie unterschritten, weist die Sicherheitsfunktion im Display des Instrumententrägers auf den mangelnden Abstand deutlich hin. Ein Müdigkeitswarner und ein aktiver Spurhalte-Assistent befinden sich selbstverständlich ebenfalls an Bord.

Fazit:

Der Ford Focus 1.5 EcoBoost gehört zweifellos zu den Fahrzeugen im Kompaktsegment, die den größten Fahrspaß bieten - insbesondere mit dem 182 PS starken 1,5-Liter-EcoBoost-Benziner und dem erneut sportlicher ausgelegten Fahrwerk. Dank des umfangreich überarbeiteten Innenraumes und dem weiteren Aufrüsten von Sicherheits- und Komfortsystemen zeigt sich der Focus jetzt von seiner modernen Seite auf einem noch höheren Niveau.


Technische Daten Ford Focus 1.5 EcoBoost Titanium Fünftürer (182 PS):

Antriebsart: Frontantrieb
Hubraum: 1.499 cm³
Leistung: 134 kW/182 PS bei 6.000 U/min
Drehmoment: 175 Nm bei 1.400-4.000 U/min
Getriebeart: 6-Gang-Handschaltgetriebe
Vmax: 222 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 8,6 Sekunden
Durchschnittsverbrauch: 5,5 l/100 km
CO2-Emission: 127 g/km
Preis: ab 25.460 EUR

Lesen Sie hier weiter:

Seite 2 von 2 1 2

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ford-Testberichte

Der Ford Fiesta Sport erhöht den Puls auf andere Weise.

Ford Fiesta Sport Test: Unglaublich - Buggati Veyron …

Wem der kompromisslose Ford Fiesta ST etwas zu extrem ist und wer auf Komfort im Alltag nicht verzichten möchte, für den gibt es den Fiesta Sport, der sich in der Dynamik keineswegs zurückhält. Selbstredend, …

Mini-SUVs sind im Kommen und Ford fand mit dem EcoSport den richtigen Kandidaten.

Ford EcoSport Test: Der Kleine mit dem Hang zum Großen

Der Mini-SUV auf Fiesta-Basis vereint die praktischen Vorteile eines Kompaktwagens mit der Variabilität, dem Raumangebot und dem Stil eines SUV. Zu den auffälligsten Details des 4,27 Meter langen EcoSport …

Der Vortrieb endet erst bei 248 km/h, was zügig und ohne ein merkbares Turboloch vonstatten geht.

Ford Focus ST (2013) Test: Der König ist tot, lang …

Im neuen Ford Focus ST, den wir uns in einem zweiwöchigen Test genauer zur Brust und unter die Lupe nahmen, verrichtet fortan ein 2,0 Liter großer Vierzylinder-Turbo mit 250 PS seinen Dienst - und das macht …

Der neue Ford Kuga zeigt sich jetzt als noch besserer Allrounder.

Ford Kuga 2.0 TDCi 4x4 (2013): Größer, smarter und …

Das SUV-Segment boomt und Ford baut seine Modellpalette in diesem Bereich weiter aus. Die Europäer schlossen den Kuga der ersten Generation in ihr Herz: rund 300.000 Einheiten verkaufte Ford in Europa, davon …

Ford verwirklichte die gefragte Kombination von Raum und Komfort auf Kleinwagenbasis.

Ford B-Max 1.0 EcoBoost Test: Der die Minivans aufmischt

Den täglichen Kampf in einer größeren Stadt kennen Familien zur Genüge. Da erweist sich ein Auto mit großzügigen Platzverhältnissen und maximaler Vielseitigkeit bei kompakten Abmessungen, das in allen …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo