Ford Focus Turnier 1.0 EcoBoost Test - Drei starke Zylinder

, 22.03.2012


Drei Zylinder, ein Liter Hubraum und 125 PS - das sind die Daten des neuesten EcoBoost-Motors aus dem Hause Ford, der nahezu komplett von der Entwicklung bis hin zur Produktion aus Deutschland kommt und jede Menge toller Fakten verspricht. So soll es möglich sein, mit diesem Aggregat unter anderem bis zu 20 Prozent Benzinkosten einzusparen. Wir testeten den neuen Motor im Ford Focus Turnier.

Als Zielgruppe des neuen Triebwerkes visiert Ford die typischen Benzin-Kunden, aber auch Fahrer an, die bislang auf Diesel-Aggregate setzten. Um diese beiden komplett verschiedenen Motor-Charaktere zu verbinden, verbauten die Macher einen Turbolader, der bereits ab 1.400 U/min sein volles Drehmoment von 170 Nm preisgibt und dies bis zu einer Drehzahl von 4.500 U/min hält. Ferner soll der Turbolader bereits nach 1,5 Sekunden schon 90 Prozent seiner maximalen Leistung bei einer Drehzahl von 1.500 U/min abrufen können.

Um dem Motor zum maximalen Drehmoment zu verhelfen, wird der Turbolader mit einem maximalen Ladedruck von 1,2 bar betrieben. Ebenfalls eine Neuerung in Sachen Turbolader ist, dass der hier verbaute Lader nahezu keine Anreicherung von Benzingemisch benötigt, um gekühlt zu werden, was die Ford-Ingenieure durch eine Wasserkühlung des Abgaskrümmers ermöglichten.

Auch wenn Ford mit diesem Motor konsequent das Prinzip des Downsizings verfolgt, lässt sich beim Drehmoment nicht von diesem Prinzip sprechen. Das maximale Drehmoment liegt nämlich bei 170 Nm in der Version mit 100 PS bzw. bei starken 200 Nm in der Variante mit 125 PS und Overboost - ein System, über welches sich bis zu 30 Sekunden lang unter Volllast das maximale Drehmoment von 200 Nm abrufen lässt. Statt Verzicht, gibt es bei drei Zylindern sogar Dynamik, die auch auf der Landstraße zu überzeugen weiß.

Mit den Verbrauchswerten und der CO2-Emission knallt der kleine 1-Liter-Motor der Konkurrenz eine ganz schöne Hausnummer auf den Tisch. Den Normverbrauch für das Schrägheckmodell - also nicht für den von uns getesteten Kombi - gibt Ford für die kleinere 100-PS-Variante mit gerade einmal 4,8 Litern pro 100 Kilometer an, was einem CO2-Ausstoß von 109 g/km entspricht. Ein Wert, den es bei Benzinmotoren bisher noch nicht gab und etwa ein Liter unter den Vierzylindermotoren mit 1,6 Litern Hubraum und 105 PS bzw. 125 PS liegt.

Auf der anderen Seite erzielt der Ford Focus 1.0 EcoBoost mit 125 PS eine Höchstgeschwindigkeit von 195 km/h (Turnier 193 km/h) - losgelöst von einer effizienten Fahrweise, wenn es flott vorangehen soll.

Motorblock passt locker auf ein DIN-A4-Blatt

Obwohl der Motorblock nicht aus Aluminium besteht, verloren die Macher das Gewicht nicht aus den Augen. Mit einem Grauguss-Motorblock und einigen gewichtssparenden Features, wie zum Beispiel den Verzicht auf eine Massenausgleichswelle, verbaute Ford anstelle dessen Gewichte am Schwungrad und am Dämpfer, um mit dem Gewichtswert nahezu an den eines Aluminiumblockes zu gelangen. Der Motorblock ist so klein, dass dieser locker auf ein DIN-A4-Blatt passt.

Der hohe Wirkungsgrad wird ferner durch die sehr zentral erfolgende Benzindirekteinspritzung und die Benetzung der Kolbenwände vermieden sowie durch die verstellbare Nockenwelle erreicht. Neben diesen Neuerungen sorgt das sogenannte „Scavenging“ ebenfalls für einen niedrigeren Verbrauch. Beim „Scavenging“ wird der Durchfluss von Luft und Benzingemisch durch die Brennräume erleichtert. Das heißt, die Zeit in der beide Ventile offen sind, wird verlängert und so die Ausspülung der Brennräume veranlasst. Ein weiterer Effekt ist, dass die Brennräume danach kälter sind und so die Dichte des Benzin-Luft-Gemisches erhöhen.

Lesen Sie hier weiter:

Seite 1 von 2 1 2

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Ford-Testberichte

Die konturierte Motorhaube und ausgestellten Kotflügel vermitteln einen breitschultrigen Auftritt.

Ford Focus Turnier Test - Kraft und Hightech wie bei …

Dynamischer Lifestyle-Kombi im Kompakt-Format Candyrot strahlt der Ford Focus 1.6 EcoBoost Titanium eine selbstbewusste Dynamik aus, während unter der Motorhaube 182 PS auf ihren Einsatz warten. Mit …

Ford Mustang GT: Von Motorvision zugeritten

Mit durchdrehenden Reifen brennt er den Gummi in den Asphalt von San Fransisco. 40 Jahre ist es her, dass Steve McQueen alias Frank Bullitt in der wohl längsten und berühmtesten Verfolgungsjagd der …

Ford Mondeo 2.0 TDCi: Eine Klasse besser

Ein dynamisches Karosserie-Design und ein gründlich überarbeiteter Innenraum werten den lange etwas verstaubt wirkenden Ford Mondeo gründlich auf. So entwickelt die in Deutschland bisher unterrepräsentierte …

Fahrbericht Ford Focus Cabrio-Coupé: Offene Freude

Der Wagen besitzt neben dem relativ günstigen Preis bestechende Vorteile. Er bietet Stauraum wie kaum ein anderer. Und ihm fehlt, was bei vielen Konkurrenten kritisiert wird: ein pummeliges Hinterteil. …

Raumpaar: Ford S-Max vs. Opel Zafira

Die Beliebtheit der Kompaktvans ist ungebrochen. Fast jeder Volumenhersteller hat inzwischen ein Modell für dieses Segment im Programm. Kompaktvans transportieren bis zu sieben Personen, schleppen bei Bedarf …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was noch kommt
Porsche 911/992 (2019): Der erste Check und was …
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der …
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als Gebrauchter taugt
Ford Mustang GT Test (2014-2017): Was er als …
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo