Mercedes-Benz G-Klasse: Der Dieselsaurier

, 15.11.2007


Die G-Klasse von Mercedes-Benz: Fast 30 Jahre auf dem Buckel - ein Auto außerhalb aller Gattungsbezeichnungen fährt jetzt mit dem Dreiliter-Diesel vor.

1979 feierte die G-Klasse von Mercedes-Benz ihre Premiere und ist heute neben dem Land Rover Defender eine der am längsten produzierten Automobilreihen der Welt. Zum Oldtimerstatus der ersten Modelle fehlt also nicht mehr viel. Kurz bevor es soweit ist, hat Mercedes die G-Klasse noch einmal aufgefrischt und ihr einen Drei-Liter Diesel mit Partikelfilter spendiert. 224 Pferdestärken und 540 Newtonmeter Drehmoment bringen die knapp 2,5 Tonnen Leergewicht des G schnell in Bewegung. Und für den Sprint von 0 auf 100 km/h braucht der Mercedes nur 9,1 Sekunden.

Die Spitzengeschwindigkeit beträgt 177 km/h, angenehmes Reisen ist allerdings nur bis 130 km/h möglich. Darüber hinaus entsteht eine Soundkulisse, die an einen großen Ventilator erinnert.

Aber die Höchstgeschwindigkeit ist sekundär, seine wahre Stärke zeigt der G abseits befestigter Straßen. Dort ist der Mercedes in seinem Element und neumodischen SUVs überlegen: Starrachsen mit drei elektronisch zuschaltbaren und zu 100 Prozent sperrbaren Differentialen, 54 Prozent maximale Schräglage und 205 Millimeter Bodenfreiheit - damit ist der G jedem Gelände gewachsen ist.

Im Rahmen der letzten Modellpflege wurde der Komfort im Innenraum weiter aufgewertet: Der G erhielt das Multifunktionslenkrad aus dem SL, außerdem findet sich ein Kombiinstrument zur Anzeige der wichtigsten Infos zwischen Tacho und Drehzahlmesser. Optional gibt es im G 320 CDI das Comand-System, das mit einer Rückfahrtkamera gekoppelt ist und bei Bedarf das Geschehen hinter dem Fahrzeug anzeigt.

Leider ist der Spaß unglaublich teuer: Los geht's ab 71.876 Euro für den G 320 CDI mit langem Radstand. Und die Aufpreisgestaltung von Mercedes erreicht beim G eine neue Dimension: So kostet zum Beispiel die Kofferraum-Abdeckung, die aussieht wie selbst gebastelt, happige 333 Euro.

Fazit: Eine angenehme, alltagstaugliche Manifestation der automobilen Unsportlichkeit. Lang lebe die G-Klasse!

Technische Daten Mercedes G 320 CDI (langer Radstand; Werksangaben):

Karosserie: Fünfsitziger Geländewagen, Länge/Breite/Höhe/Radstand: 4,66 Meter/2,07 Meter/1,91 Meter/2,85 Meter, Kofferraumvolumen: 480 Liter;
Motor: 3,0-Liter V6 CDI mit 165 kW/224 PS, Maximales Drehmoment: 540 Nm zwischen 1.600 und 2.400 U/min, 0-100 km/h in 9,1 s, Höchstgeschwindigkeit 177 km/h, Testverbrauch 11,0 Liter/100km;
Preis: ab 71.876 Euro

2 Kommentare > Kommentar schreiben

22.03.2013

Schon ein mächtiges Gefährt. Aber es gibt durchaus Einsatzorte an denen dieses Teil gebrauch wird.

21.03.2013


Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mercedes-Benz-Testberichte

Mercedes-Benz SLR McLaren: Tiefflieger mit Formel 1-Genen

Unter seinem technisch und optisch von der Formel 1 inspirierten Karbonkleid sorgt der bereits aus dem Coupé bekannte kompressoraufgeladene V8-Ottomo- tor mit 460 kW/626 PS Leistung für heftige Tritte ins …

Mercedes-Benz CLS: Der Mercedes für Individualisten

Der CLS ist wahrscheinlich der erste Mercedes der jüngeren Geschichte, dessen Design polarisiert. Viele finden ihn schick, viele - besonders die Mercedes- Traditionalisten - können mit ihm wenig anfangen. …

Porsche Cayenne Turbo S vs. Mercedes ML 63 AMG in …

[strong]Größer, schneller, stärker[/strong] Das PS-Wettrüsten treibt immer krassere Blüten, und diese beiden gehören zur Speerspitze. In fünf Sekunden schießen die Zweitonner von Null auf Hundert. Mannshohe …

GTR 374: Die besondere ART, Mercedes zu fahren

Sie sind Ferrari-, Aston Martin- oder Lamborghini- Besitzer? Dann kennen Sie das: Sie parken ihr Auto an einem ruhigen Ort, und als Sie wiederkommen, müssen Sie sich erst einen Weg durch die Menschentraube …

TEST: Mercedes Benz Viano von Brabus

[strong]Antrieb[/strong] Zur Leistungssteigerung des Viano 3.2 Spitzenmodells bietet Brabus die bewährte Methode der Hubraumerweiterung an. Dabei wird das V6 Triebwerk auf 3,8 Liter Hubraum erweitert, womit …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo