Mitsubishi Lancer Evolution MR Test - Sportskanone mit Familien-Ambitionen

, 02.11.2010


Beim knapp 54.000 Euro teuren Lancer Evolution in der Topausstattung MR gehören unter anderem Bluetooth, ein 650-Watt-Premium-Soundsystem, Tempomat und Gasdruckdämpfer sowie schlüsselloses Zugangssystem zur Serienausstattung. Dazu gibt es auch noch ein Festplattennavigationssystem sowie DVD-Player. Annehmlichkeiten wie Bi-Xenon-Scheinwerfer mit automatischer Leuchtweitenregulierung und Licht- sowie Regensensor sind auch im Basismodell Standard. Nicht mehr zum Lancer Evo gehört die römische Ziffer in der Modellbezeichnung. Nach I bis IX ist Schluss damit.


Familienfreundliche Sportskanone mit kleinen Abzügen in der B-Note

Neben dem riesigen Heckspoiler geizt der stärkste Lancer nicht mit weiteren Reizen. Dazu zählen die ausgestellten Kotflügel mit Luftauslässen vorne ebenso wie die rot lackierten Brembo-Bremssättel hinter den BBS- Felgen beim MR. An der Front sticht zudem der mächtige untere Lufteinlass hervor, der den Blick auf den großen Ölkühler freigibt. Das Nummernschild musste dafür von der Mitte auf die linke Seite wandern.

Um das potente Antriebsaggregat unter die Haube zu kriegen, mussten zudem die Batterie und der Behälter für das Scheibenwischwasser aus dem Motorraum weichen. Sie fanden hinter der Rücksitzbank Platz. Vorteil: Die Gewichtsverteilung wird optimiert. Nachteil: Die Lehnen lassen sich nicht mehr umklappen und das Kofferraumvolumen schrumpfte um über 50 Liter. Dennoch bleibt der Mitsubishi Lancer Evo ein durchaus familientauglicher Sportwagen. Apropos Beladen: Die Kofferraumklappe hat den größten Griff zum Öffnen aller Pkw überhaupt – den mächtigen Heckspoiler; denn mehr gibt es nicht, wo die Hand hinlangen könnte.

Preis für das sportliche Vergnügen sind neben einem Einstiegspreis von 46.950 Euro vor allem Durchschnittsverbräuche deutlich außerhalb des einstelligen Bereichs. Es ist auch bei zurückhaltender Fahrweise so gut wie unmöglich, den Lancer Evo unter 10 Liter zu drücken. Nur wer mit 70 km/h bis 80 km/h und extrem zurückhaltendem Gasfuß über die Landstraße bummelt, der kann eine 9 vor dem Komma auf das Display des Bordcomputers zaubern. Für den kombinierten Normverbrauch des MR gibt Mitsubishi 10,5 Liter an. Mit 11,4 Litern bis 13,6 Litern kamen wir im Schnitt aus.


Technische Daten Mitsubishi Lancer Evolution MR

Antriebsart: Allradantrieb | Hubraum: 1.998 cm³ | Leistung: 217 kW (295 PS) bei 6.500 U/min | Drehmoment: 366 Nm bei 3.500 U/min | Vmax: 242 km/h | CO2-Emission: 250 g/km (Euro 4) | Beschleunigung 0-100 km/h: 6,3 Sekunden | Durchschnittsverbrauch: 10,5 l/100 km | Gewicht: 1.665 Kilogramm | Kofferraumvolumen: 323 Liter | Preis: 53.850 Euro

Lesen Sie hier weiter:

Seite 2 von 2 1 2

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Mitsubishi-Testberichte

Mitsubishi Outlander: Frischer Wind mit zwei neuen Motoren

Zusätzlich zu dem bisher als einzigem Aggregat angebotenen 2,0-Liter-Dieselmotor mit 103 kW/140 PS, einem VW-Aggregat mit Pumpe-Düse-Technik, kann der Mittelklasse-SUV ab sofort auch mit dem …

Mitsubishi Pajero vs. Toyota Landcruiser: …

Der neue Mitsubishi Pajero und der Toyota Landcruiser stehen seit Jahrzehnten für robuste Offroad-Fähigkeiten. Der Pajero, seit 1982 gebaut, verkaufte sich seitdem über 2,5 Millionen Mal. Auch im …

Fahrbericht Mitsubishi Outlander: Saubere Manieren

Antriebskonzept, Bodenfreiheit und Böschungswinkel befähigen den Japaner zu Fahrten im Gelände; das attraktive Blechkleid mit klarer Linienführung verleihen dem Allrader zudem Flanier-Flair für die …

Dauertester Mitsubishi Grandis 2.0 DI-D Intense

April 2006. Der Arbeitsbeginn des Japaners. Am Anfang wird jeder Dauertester gecheckt. Damit verfolgen wir die Entwicklung der Autos über die gesamte Zeit. Bei Fahrwerk und Bremsen gibt es zu Beginn keine …

Dauertester: Mitsubishi Pajero

Und da muss man den Pajero schon loben, all das steckt er brav weg. Nie hat er uns im Stich gelassen, so gut wie nie. Nur einmal gab es einen Kurzschluss beim Ankoppeln eines Caravans, als der …

AUCH INTERESSANT
VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

AUTO-SPECIAL

VW ID.R: Die spektakulärsten Rekorde des Elektro-Racers

500 kW/680 PS, schneller als ein Formel-1-Rennwagen und dazu ein unglaublicher Rekordjäger: Der VW ID.R ist der erste elektrische Rennwagen von Volkswagen und fährt auf den legendärsten sowie …


TOP ARTIKEL
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste Verbesserung
Porsche Panamera Turbo S Test: Die stärkste …
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt besser kann
Mini Cooper SE 2021 Test: Was das E-Auto jetzt …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten Winterreifen
Bridgestone Blizzak LM005: Einer der besten …
Honda HR-V 2022: Der Preis für den selbstladenden Hybrid
Honda HR-V 2022: Der Preis für den …
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Audi RS3 2022 Test: Das konnte bislang kein RS3
Porsche: Neue App komponiert automatisch Musik-Songs
Porsche: Neue App komponiert automatisch …
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was möglich ist
BMW iX 2022 Test: Der zeigt der Konkurrenz, was …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo