Opel GT: Ich trage einen großen Namen

, 30.08.2007


Nach 34 Jahren ist der Opel GT nun zurück. Die Neuauflage kommt allerdings nicht wie der Sportwagen-Klassiker als Coupé, sondern steckt unter einer Roadster-Karosserie. Der 194 kW/264 PS starke puristische Zweisitzer wird in den USA produziert und steht nun für 32 180 Euro beim Händler.

Der erste Opel GT fuhr sich in den Jahren 1968 bis 1973 unter dem Motto [dhk]Nur fliegen ist schöner[dhk] in die Herzen vieler Sportwagenfans. Über 100 000 der Zweisitzer wurden damals verkauft. Der neue Opel GT ist ein klassischer Roadster - mit zwei Sitzen, aufklappbarem Dach und bärenstarkem Turbomotor.
Und auch die Preise haben sich natürlich verändert: Statt 10 000 Mark wie damals kostet der neue Opel GT satte 32 180 Euro.
Ging damals rund die Hälfte der Produktion in die USA, kommt der Opel GT heute den umgekehrten Weg. Hergestellt in den USA und baugleich mit den GM-Fahrzeugen Pontiac Solstice und Saturn Sky ist der Rüsselsheimer also eigentlich ein Amerikaner, was der Kenner schon am typisch schmalen, etwas billig wirkenden Schlüssel wahrnimmt. Auch die Innenraumqualität, vor allem die wenig hochwertig wirkenden Kunststoffe, entspricht eher überseeischen als europäischen Ansprüchen. Im Innenraum geht es zudem sehr eng zu. Auch an Ablagemöglichkeiten mangelt es. Und wenn das Verdeck geöffnet ist, bleibt im Kofferraum kaum Platz für mehr als eine Jacke.

Überzeugend dagegen der äußere Auftritt des GT: eine gelungene Mischung aus scharfen Linien und fließend gestalteten Flächen. Der [dhk]böse Blick[dhk] aus den Scheinwerfern macht darauf aufmerksam, dass man es mit einem echten Sportler zu tun hat. Denn angetrieben wird der Roadster von einem Zweiliter-Turbomotor mit Benzindirekteinspritzung. Er leistet 194 kW/264 PS und hängt wunderbar am Gas. Zum Glück legten die Ingenieure mehr Wert auf ein breit nutzbares Drehzahlband als auf Leistung um jeden Preis. So fährt der Opel GT in der Spitze [dhk]nur[dhk] 229 km/h, dafür liegt sein maximales Drehmoment von üppigen 353 Newtonmetern zwischen 2 000 und 5 200 Umdrehungen konstant an.
Eher enttäuschend angesichts der Fahrleistungen ist dagegen der Sound des Vierzylinderaggregats. Und auch ein sechster Gang wäre vernünftig gewesen, doch muss man sich mit einem manuellen Fünfgang-Getriebe begnügen. Fahrwerk, Motor und Lenkung sind jedoch insgesamt fein abgestimmt und erfüllen ihre Aufgabe, den GT zu einer echten Fahrmaschine zu machen.

Der Opel GT trägt also einen großen Namen, ist aber mit seinem Namensvetter aus den Endsechzigern letztlich kaum zu vergleichen. Er ist kompromisslos in der Auslegung und jenseits aller Alltagsansprüche an ein Automobil. Wer sich einen Opel GT kauft, der muss noch mindestens ein weiteres Fahrzeug in der Garage stehen oder aber keinen familiären Anhang haben. Jede Menge Fahrspaß hat er aber auf jeden Fall.

[strong]Opel GT - Technische Daten:[/strong]

Zweisitziger Roadster; 2,0-Liter-Turbomotor mit Benzindirekteinspritzung,
194 kW/264 PS, maximales Drehmoment: 353 Nm zwischen 2 000 und 5 200 U/min, 0-100 km/h: 5,7 s, Höchstgeschwindigkeit: 229 km/h, Durchschnittsverbrauch je 100 Kilometer: 9,2 Liter Superbenzin, CO2-Ausstoß: 218 g/km; Preis: 32 180 Euro

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Opel-Testberichte

VW Touran vs. Opel Zafira: Duell der Kompaktvan-Giganten

Während von 1998 bis 2003 der Zafira Marktführer war, überholte VW mit dem Touran die Rüsselsheimer im Jahr 2004 und führt seitdem die Zulassungsstatistik an. Mit dem 150 PS-Diesel kommt der Zafira auf über …

Opel Corsa OPC: Leistungsstarker Nachwuchs

Als Sportler ist der stärkste Serien-Corsa schon von außen deutlich zu erkennen. Der vordere Stoßfänger wird durch vergrößerte Lufteinlässe dominiert, Schweller setzen die dynamische Linie an der Seite fort, …

Raumpaar: Ford S-Max vs. Opel Zafira

Die Beliebtheit der Kompaktvans ist ungebrochen. Fast jeder Volumenhersteller hat inzwischen ein Modell für dieses Segment im Programm. Kompaktvans transportieren bis zu sieben Personen, schleppen bei Bedarf …

Opel GT: Ein Blitz aus Amerika

Doch im Gegensatz zu seinem Namensvetter aus den 60er Jahren soll der Neue seinen Siegeszug genau in der entgegengesetzten Himmelsrichtung antreten: Von den USA aus, wo er nun gebaut wird und woher ein …

Testbericht: der neue Opel Antara

In Athen haben wir herausgefunden, ob dies nun ein deutscher Opel oder doch koreanische Nachmache ist. Mit einer Größe von knapp 4,60 Meter kann er schon mal mit einem BMW X3 mithalten. Typische Stilmerkmale …

Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo