Porsche Panamera 4S Diesel Test: Das Monster schlägt zu

, 21.11.2016


Das ist die schnellste Serien-Diesel-Limousine der Welt: der neue Porsche Panamera 4S Diesel. Unter der Motorhaube steckt der Monster-Diesel des Audi SQ7 TDI. Damit nicht genug: Immer bemängelt, gibt es den Panamera Diesel jetzt endlich mit einem Allradantrieb. Dazu kommen zahlreiche weitere technische Finessen. Aber reicht das aus, um die effiziente Reise-Limousine in einen Sportler zu verwandeln? Was er in puncto Fahrspaß und Komfort an Bord tatsächlich drauf hat, zeigen wir euch im Porsche Panamera Diesel Test.

Der Buckel ist weg! Während der Vorgänger Assoziationen an einen Buckelwal weckte, sieht der neue Panamera mehr denn je wie ein Sportwagen aus und besitzt von der Front bis zum Heck die charaktervolle Design-DNA von Porsche. Das 5-Meter-Schiff wirkt flach und gestreckt. Die flache Frontpartie strömt echte Angriffslust aus. Derweil spiegelt die Seitenpartie mit ihrem dynamischen Dachverlauf mehr denn je die Silhouette eines Sportwagens wider.

porsche panamera 4s diesel 2017 test gran turismo luxus limousine allradantrieb 4wd achtzylinder sport chrono paket pdk doppelkupplungsgetriebe innodrive pcm porsche connect wlan internet smartphone app kofferraum gepäckraum laderaum probefahrt fahrbericht review verdict heck seite

Das Heck stellt die pure Verführung dar. Als prägendstes Erkennungsmerkmal erweisen sich die dreidimensionalen Rückleuchten in LED-Technik, die mit integrierten Vierpunkt-Bremsleuchten und mit dem schmalen LED-Leuchtenband am Heck klar an den Porsche 911 erinnern. Sehr cool wirkt ebenfalls der in Wagenfarbe ausgeführte, ausfahrbare Heckspoiler. Nach unten hin begrenzt ein Diffusor das Heck, in den die Macher links und rechts jeweils die Edelstahl-Doppelendrohre der Abgasanlage integrierten.

Porsche Panamera Diesel Motor: So schnell ist der Diesel-Hammer

Erstmals startet der Porsche Panamera 4S Diesel mit einem Achtzylinder-Triebwerk durch. Der stärkste bislang von Porsche in einem Serien-Fahrzeug eingesetzte Selbstzünder generiert aus 4,0 Litern Hubraum satte 422 PS bei 3500 U/min und ein imposantes Drehmoment von 850 Nm, die von 1.000 bis 3.250 Touren zur Verfügung stehen. Allerdings gelangt das Twinturbo-Triebwerk im Panamera ohne den elektrischen Verdichter wie im Audi SQ7 TDI zum Einsatz.

Die Anfahr-Performance ist brutal! Ein Tick auf das Gaspedal - und die Limousine sprintet vehement nach vorne. Nur 4,3 Sekunden vergehen von 0 auf 100 km/h mit dem Sport-Chrono-Paket, bei dem der Motor noch bissiger reagiert, das 8-Gang-Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) und die Traktionskontrolle geschärft und das Fahrwerk noch sportlicher eingestellt wird.

porsche panamera 4s diesel 2017 test gran turismo luxus limousine allradantrieb 4wd achtzylinder sport chrono paket pdk doppelkupplungsgetriebe innodrive pcm porsche connect wlan internet smartphone app kofferraum gepäckraum laderaum probefahrt fahrbericht review verdict front seite

Die massiven 850 Nm, die quasi sofort anliegen, lassen sich deutlich spüren. Die rund 2,1 Tonnen Fahrzeuggewicht dafür nicht. In jedem Drehzahlbereich bietet der mächtige Diesel eine unglaubliche Performance auf Abruf - insbesondere im mittleren Drehzahlbereich, was sich bei spontanen Zwischenspurts und Überholmanövern zeigt. Die Durchzugsbeschleunigung von 80 auf 120 km/h dauert bloß 3,0 Sekunden. Erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 285 km/h endet der Vortrieb.

Für ein zusätzliches Grinsen sorgt der „Sport Response Button“. Einmal gedrückt, konfiguriert das System den Antriebsstrang für 20 Sekunden für eine bestmögliche Beschleunigung vor, zum Beispiel für anstehende Überholvorgänge. Dazu wird der optimale Gang eingelegt, der Ladedruck deutlich schneller aufgebaut und die Motorsteuerung kurzzeitig für ein noch spontaneres Ansprechen angepasst. Das reißt in der Tat mit und kann in bestimmten Situationen durchaus den Spaß steigern, um den Gegner in die Schranken zu weisen oder einfach für sich den Extra-Kick emotional zu genießen. Ich persönlich kann den Knopf nicht oft genug drücken - zu groß ist der Spaß!

Der extreme Spagat: Lassen sich echter Sport und luxuriöser Komfort verbinden?

In einem Porsche soll sich Autofahren nach Sport anfühlen, nicht nach Transport. Nach Komfort, nicht nach Kuscheln. Das Fahrwerk des neuen Panamera schafft diesen Spagat zwischen Sport und Komfort. Dafür sorgen unter anderem eine adaptive Luftfederung und eine elektronische Dämpferregelung.

porsche panamera 4s diesel 2017 test gran turismo luxus limousine allradantrieb 4wd achtzylinder sport chrono paket pdk doppelkupplungsgetriebe innodrive pcm porsche connect wlan internet smartphone app kofferraum gepäckraum laderaum probefahrt fahrbericht review verdict heck seite

Im „Normal“-Modus gleitet der Porsche Panamera 4S Diesel im Test wie eine Luxus-Limousine extrem komfortabel über die Straße und absorbiert Unebenheiten bestens. Zudem hält sich der Motor-Sound beim Cruisen deutlich zurück - der Motor ist vielmehr sehr leise. So stelle ich mir eine Reise-Limousine vor! Im Idealfall und bei sehr defensiver Fahrweise - sofern sich der Fahrer zurückhalten kann - liegt der Verbrauch bei durchschnittlich 6,7 bis 6,8 Litern Diesel pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 176 bis 178 g/km entspricht.

Die heiße Frage: Was hat der Panamera Diesel beim Kurvenspaß drauf?

Komfort kann der Porsche Panamera 4S Diesel. Aber ich will wissen, wie sich der Luxus-GT (Grand Turismo) als Sportler macht. Sofort sind beim Wechsel vom komfortabel abgestimmten „Normal“-Modus zu „Sport“ und „Sport Plus“ die Unterschiede eindeutig zu spüren: das Triebwerk wird bissiger und die Dämpfung deutlich straffer. Dazu schaltet das Getriebe später hoch sowie früher runter und der Panamera lenkt direkter ein. Das ist plötzlich ein ganz anderer Charakter! Die Lenkung ist präzise, könnte für meinen Geschmack allerdings einen Tacken mehr Feedback bieten. Das 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe schaltet weich und so schnell, dass die Paddles am Lenkrad überflüssig werden.

porsche panamera 4s diesel 2017 test gran turismo luxus limousine allradantrieb 4wd achtzylinder sport chrono paket pdk doppelkupplungsgetriebe innodrive pcm porsche connect wlan internet smartphone app kofferraum gepäckraum laderaum probefahrt fahrbericht review verdict heck

Der Porsche Panamera Diesel Fahrbericht zeigt es: In Kurven geht er aufs Ganze und sorgt mit speziellen Zutaten für echten Fahrspaß. Sofort fällt auf, dass die große Limousine dank einer aktiven Wankstabilisierung kaum Seitenneigung besitzt. Der Allradantrieb sorgt außerdem für sehr viel Traktion. Drehen beim Beschleunigen die Hinterräder durch, wird über einen stärkeren Eingriff der Lamellenkupplung mehr Antriebskraft nach vorn umgelenkt.

Eine elektronisch geregelte Hinterachs-Quersperre verteilt darüber hinaus vollvariabel die Antriebsmomente: Bei dynamischer Fahrweise wird mit dem Einschlagen der Lenkung das kurveninnere Hinterrad leicht abgebremst. Dadurch besitzt das kurvenäußere Hinterrad eine höhere Antriebskraft und ermöglicht einen zusätzlichen Drehimpuls in die eingeschlagene Richtung. Folge: Der große Viertürer lenkt noch dynamischer in Kurven ein und beschleunigt noch besser aus Kurven heraus. Dazu sorgen die „Pirelli P Zero“-Reifen für massig Grip. Dieser Viertürer hat wirklich was drauf!

Lesen Sie hier weiter:

Seite 1 von 2 1 2

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere Porsche-Testberichte

Der Porsche 718 Cayman S bietet extremen Spaß in Kurvenrevieren.

Porsche 718 Cayman S Test: Ohne Gnade ums Eck

Alles dreht sich um Kurven: Auf der Straße, bei Frauen und selbstverständlich auch beim Porsche 718 Cayman S. Tief, breit und flach liegt der Porsche auf der Straße. In Innenstädten fällt sofort auf, wie …

Der Porsche 718 Boxster S geht mit sportlicher Härte grandios ums Eck.

Porsche 718 Boxster S 2016 Test: Ein Ritt auf der …

Tief, breit und flach: Nie sah der Porsche Boxster in seiner bereits 20-jährigen Laufbahn angriffslustiger und begehrenswerter aus. Zusammen mit der Bezeichnung „718“, die sich auf den Wegbereiter des …

Der neue Mazda MX-5 Skyactiv-G 160 ND bietet puren Roadster-Spaß mit einem hohen Sucht-Faktor.

Mazda MX-5 Skyactiv-G 160 ND Test: Wie ein kleiner …

Bereits der erste Blick zieht einen in den Bann: Das Design des Mazda MX-5 ND entfacht ein Feuer im Herzen und sticht aus der Masse heraus. Der angriffslustig gezeichnete Roadster scheint sich geradezu in …

Der 3,6-Liter-V6-Biturbo-Motor im Macan Turbo schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 266 km/h.

Porsche Macan Turbo Test: Ist das die Eier legende …

Der Macan nimmt dabei eine besondere Rolle ein: Er soll sowohl im Gelände als auch im urbanen Großstadtdschungel für exzellente Fahreigenschaften und Spaß sorgen. Ob man ihn wirklich als „Eier legende …

Sein wahres Potential zeigt der Porsche 911 Turbo S auf der Rennstrecke.

Porsche 911 Turbo S 2016 Test: Der Killer im Maßanzug

Das Gaspedal durchgedrückt, macht der Porsche 911 Turbo S kurzen Prozess und beschleunigt, begleitet von einem emotional rauen Sound, brutal nach vorne - ohne jeglichen Durchhänger über das komplette …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Macan Turbo Exclusive Performance: So teuer sind die Extras
Porsche Macan Turbo Exclusive Performance: So …
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat einen Haken
Seat Leon Cupra R 2018: Der Hardcore-Seat hat …
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine Überraschung
VW T-Roc Test: Die erste Fahrt sorgt für eine …
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf Nordschleife
Porsche 911 GT2 RS: Videobeweis! Rekord auf …
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert
[Anzeige] #ShellDrivesYou: Ich werde analysiert


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo