Christian Vietoris fordert Rennsperre für "Arschloch" Ekström

, 25.06.2016

Der um den Sieg gebrachte Christian Vietoris nimmt die lasche Entschuldigung von Mattias Ekström nicht an und fordert drastische Konsequenzen für den Schweden

"Er ist das allergrößte Arschloch. Erst macht er auf größten Sonnyboy des Fahrerlagers, aber räumt alle ab und reißt dann die Fresse auf." Die Worte von Christian Vietoris, die er kurz nach dem DTM-Rennen auf dem Norisring im 'ARD'-Interview von sich gegeben hatte, saßen. Gemeint war Mattias Ekström (Abt-Audi), der den Mücke-Piloten nach einem Zweikampf mit Robert Wickens (HWA-Mercedes) abgeschossen und ihn somit um einen möglichen Sieg gebracht hatte.

Die beiden Mercedes hatten das Rennen zuvor angeführt, bevor sie vom Schweden unsanft aus dem Rennen gerissen wurden. Auch einige Zeit nach dem Rennen sind die Emotionen noch nicht abgekühlt, und Vietoris verteidigt seine Arschloch-Aussage: "Ich habe es einfach gesagt, weil ich megagenervt von der Situation war. Er hat die beiden führenden Mercedes mit einem Move rausgenommen, der nichts mit Motorsport zu tun hat", poltert er.

"Er hat viel zu spät gebremst, und wenn ich nicht da gewesen wäre, wäre er wohl noch 100 Meter weiter geradeaus gefahren", hadert der Deutsche, der von einem erfahrenen Piloten wie Ekström eigentlich erwartet, dass er seinen Bremspunkt richtig setzt. Dass der Schwede laut eigener Aussage die Kurve ohne Vietoris bekommen hätte, kann dieser nicht nachvollziehen: "Hat man ja gesehen. Vielleicht nicht die Kurve, sondern eine andere Kurve...", sagt er kopfschüttelnd.

Eine Entschuldigung des ehemaligen DTM-Champions wollte Vietoris zunächst nicht annehmen: "Er soll bleiben, wo er ist. Ich will ihn gar nicht sehen", hatte der Mercedes-Pilot abgewunken. Wenige Augenblicke später waren die beiden Streithähne aber in der Box zu sehen, wo sich Ekström entschuldigt haben soll. Doch was für die Kameras bereits halbherzig aussah, kam auch bei Vietoris nicht gut an, weswegen er die Entschuldigung nicht angenommen hat.

"Er hat keine Argumente geliefert. Er hat sorry gesagt, hat gegrinst und war wieder weg", schildert der Mücke-Pilot. "Grundsätzlich bin ich bereit, jede Entschuldigung anzunehmen, wenn sie ernst gemeint ist. Er hatte ein Riesengrinsen auf seinen Backen gehabt und tanzt da vor mir in der Box rum - das kann ich nicht ernst nehmen", winkt er ab und fordert so langsam drastische Konsequenzen für den Audi-Piloten, der im Laufe der Saison schon gegen andere Piloten wie Antonio Felix da Costa ("Pappnasen") ausgeteilt hatte.

"Langsam ist es mal an der Zeit, über eine Rennsperre nachzudenken", fordert Vietoris ein Einschreiten der Rennkommissare. Denn seiner Meinung nach habe sich Ekström schon öfter auf der Strecke danebenbenommen. "Es gibt genügend Highlights in jedem Rennen, wo man weiß, was Eki macht und was nicht", meint er vielsagend und bringt einen anderen Crashpiloten ins Spiel: "Ich will ihn nicht mit Pastor Maldonado vergleichen, da ist er schon besser...", meint er zwar. Doch der Querverweis sagt schon viel aus.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Steht Robert Wickens auch auf dem Norisring wieder auf dem Podium?

Spitzenreiter Wickens: Kein zusätzlicher Druck am Norisring

Ungewohnte Situation für Robert Wickens: Der Mercedes-Pilot reist am Wochenende als Führender in der Meisterschaft zum Rennen auf dem Norisring. Allerdings erklärt der 27-Jährige, dass …

Ob Jamie Green und Mattias Ekström auch hin und wieder zusammen Fußball gucken?

Fußball flop, DTM top? Ekström und Green witzeln über EM

Auch die DTM bleibt vom aktuellen Fußballfieber nicht verschont. Doch nicht alle Piloten haben dabei Vertrauen in "ihre" Nationalmannschaften. Die Audi-Piloten Mattias Ekström (Schweden) und Jamie …

Lange ist's her: 2006 holte Bruno Spengler auf dem Norisring seinen ersten DTM-Sieg

"Schwieriger" Norisring bleibt Bruno Spenglers Lieblingskurs

Kaum ein DTM-Pilot kennt das Podium am Norisring so gut wie Bruno Spengler. Achtmal schaffte es der Kanadier im "fränkischen Monaco" bereits auf das Podest - davon dreimal auf die oberste Stufe. …

Lucas Auer möchte seine gute Form auch am Norisring beweisen

"Sieg gut verdaut": Auer am Norisring vor nächstem Coup?

Für Lucas Auer könnte der vergangene Event am Lausitzring der Durchbruch in der DTM gewesen sein. Nach bislang durchwachsenen Leistungen konnte der Österreicher in Brandenburg seinen ersten …

Robert Wickens ist Tabellenführer, obwohl er 2016 noch kein Rennen gewonnen hat

DTM Norisring 2016: Die Mercedes-Stimmen vor dem Rennen

"Der Norisring ist für uns so etwas wie unser Wohnzimmer", sagt Mercedes DTM-Chef Ulrich Fritz nicht ohne Grund. Insgesamt 18 Siege konnte Mercedes bei diesem Klassiker in Nürnberg bereits feiern. …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo