DTM-Chef Berger überzeugt: Formel E ist kein Motorsport

, 27.07.2017

Für DTM-Chef Gerhard Berger ist die Formel E kein Motorsport: Nach Mercedes-Ausstieg will er mit Audi und BMW an der DTM-Zukunft arbeiten

Von der Ankündigung, dass Mercedes Ende 2018 aus der DTM aussteigen wird, wurde Gerhard Berger genauso überrascht, wie die restliche Motorsportszene. Obwohl er der Vorstandvorsitzende der DTM-Dachorganisation ITR ist, hatte er nicht mit dem Rückzug der Stuttgarter gerechnet. "Die Nachricht hat mich am Montag getroffen wie ein Keulenschlag", sagt Berger gegenüber 'Auto Bild motorsport'.

In Moskau habe es zwar "gewisse Schwingungen" gegeben, aber "richtig gewusst vom Mercedes-Ausstieg hat niemand etwas", so der ehemalige Formel-1-Fahrer weiter. Dass die Marke mit dem Stern die Entscheidung mit rund eineinhalb Jahren Vorlauf bekanntgab, gibt den DTM-Verantwortlichen die Möglichkeit, schon jetzt für die Zeit nach 2018 zu planen und "die DTM auf eine neue Plattform ohne Mercedes zu stellen".

Berger ergänzt: "Wichtig ist es jetzt mit BMW und Audi intensiv zu reden, wie sie sich die Zukunft vorstellen. Und dann neue Konzepte zu entwickeln, um eventuell neue Hersteller zu gewinnen. Denn die DTM ist nach wie vor eine großartige Plattform, sich als Marke und auch als Fahrer zu präsentieren. Sie ist großartiger Motorsport."

Konzept DTM 2019 plus wird erarbeitet

Vielleicht kommt 2019 ein weiterer Hersteller aus dem Ausland hinzu. "Es hat und wird immer Gespräche zwischen der ITR und interessierten Herstellern geben", verriet Audi-Motorsportchef Dieter Gass am Norisring. "Das ist sicher eine Option, an der wir arbeiten. Wir müssen schauen, wie wir die DTM 2019 plus aufstellen wollen", sagt Berger im Gespräch mit der 'BILD'.

Wie groß der Schaden, die deutsche Tourenwagenserie nach dem Mercedes-Ausstieg erleidet, sein könnte, ist aktuell nicht bekannt. "Wir müssen abwarten, wie die anderen beiden Hersteller reagieren, um das Ausmaß seriös bewerten zu können", beruhigt er.

Es gebe viele Gründe, um die Erhaltung der DTM zu kämpfen, so der Tiroler weiter: "An der DTM hängen mehr als 1.000 Arbeitsplätze. Mechaniker, Zulieferer, Caterer, Logistiker und so weiter. Und es geht auch um die Nachwuchsförderung, um die Wehrleins und Auers und Günthers, die über die DTM oder deren Umfeld den Weg in den Profisport einschlagen. Der ADAC leistet da wertvolle Arbeit, aber eben auch die DTM. Die Formel 3 mit Mick Schumacher fährt im Rahmenprogramm der DTM. Für sie alle lohnt es sich, um die Zukunft der Serie zu kämpfen."

Dass Mercedes sich für die Elektro-Rennserie Formel E und damit gegen die DTM entschieden hat, sorgt für Unverständnis bei Berger: "Ich sage immer noch, dass die Formel E kein Motorsport ist, und hätte nicht geglaubt, dass sie diese Auswirkungen hat." Der Schritt der Stuttgarter sei jedoch eine "nachvollziehbare Marketing-Entscheidung".

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Mercedes wird nur noch im nächsten Jahr in der DTM fahren

Knalleffekt: Mercedes steigt Ende 2018 aus der DTM aus!

Mercedes hat eine strategische Neuausrichtung seines Motorsport-Engagements vorgenommen. Die Marke mit dem Stern verabschiedet sich zum Ende der Saison 2018 von der DTM. Ab dem Folgejahr wird Mercedes Benz …

Marco Wittmann Schnellster im Qualifying, muss aber von Paltz sechs starten

DTM Moskau: Wittmann Schnellster, Rast auf Pole!

Marco Wittmann ist der Schnellste in der Qualifikation für das Samstagsrennen DTM 2017 in Moskau. Der BMW-Pilot lag 0,120 Sekunden vor Rene Rast. Wittmann und Loic Duval haben vor dem Rennwochenende in …

Audi-Mann Jamie Green im ersten Training Schnellster am Moskau Raceway

DTM Moskau: Jamie Green führt im ersten Training

Im ersten Freien Training der zweiten Auslandsveranstaltung der DTM 2017 war Jamie Green der Schnellste. Mit einer Rundenzeit von 1:29.287 Minuten war der Audi-Fahrer schneller als Mercedes-Pilot Gary …

Ab 2019 sollen die DTM-Autos von stärkeren Turbomotoren befeuert werden

DTM 2019: Bahn frei für den Zweiliter-Turbomotor

In der DTM wird die Bahn für ein neues Motorenreglement frei gemacht. Zur Saison 2019 sollen endlich jene 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbos in den Fahrzeugen arbeiten, die ursprünglich schon zum Jahr 2017 hätten …

Audi, BMW oder Mercedes: Wer gewinnt bei der DTM 2017 in Moskau?

DTM Moskau 2017: Wer wird Halbzeitmeister?

Halbzeit in der DTM 2017: Am Wochenende (22./23. Juli) werden die Läufe neun und zehn von insgesamt 18 auf dem Moskau Raceway ausgetragen. Mit dem Rennen am Samstag ist die Hälfte der DTM-Saison 2017 …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …
LKW Versicherung: So einfach gibt es das günstige Paket
LKW Versicherung: So einfach gibt es das …
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein neues Level
VW Touareg R-Line 2018 Test: Das Update auf ein …
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als der BMW X3
BMW X4 M40d 2018 Test: Was er besser kann als …
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg
Seat gliedert Cupra aus: Die Taktik für den Erfolg


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo