DTM-Neuling Blomqvist: "Ich werde nicht zu euphorisch"

, 09.02.2015

Realistischer Rookie: Der neue BMW-Fahrer Tom Blomqvist spricht im Interview über die DTM-Saison 2015 und seine Ziele als Neuling in der Meisterschaft

Er ist das neue Gesicht im Fahreraufgebot von BMW: Tom Blomqvist wird 2015 bei RBM seine Debütsaison in der DTM bestreiten. Damit erfüllt sich für den 21-Jährigen ein Traum: Seit er die Rennserie als Formel-3-Pilot im Rahmenprogramm kennengelernt hatte, war es sein Ziel, eines Tages dort zu starten. Seine ersten Runden im BMW M4 absolvierte er im Dezember 2014 bei Testfahrten in Jerez. Dabei überzeugte der Sohn des früheren Rallye-Weltmeisters Stig Blomqvist und wurde kürzlich als achter BMW-DTM-Pilot bestätigt.

Frage: "Tom, was bedeutet es dir, als Werksfahrer von BMW in der DTM anzutreten?"

Tom Blomqvist: "Zuallererst möchte ich BMW für die großartige Chance danken. Ich habe in meiner gesamten bisherigen Karriere hart dafür gearbeitet, professioneller Rennfahrer zu werden. Dass mir dies nun gelungen ist, bedeutet mir unheimlich viel."

"Ich freue mich schon sehr darauf, ein Teil der BMW-DTM-Familie zu sein und gemeinsam mit dem Team RBM an den Start zu gehen. Ich bin überglücklich, aber ich stehe erst am Anfang und weiß, dass ich noch viel Arbeit vor mir habe."

Frage: "Wird es schwierig für dich, dich an einen Rennwagen mit Dach zu gewöhnen?"

Blomqvist: "Nein, ich denke nicht. Ich habe beim Test gezeigt, dass ich mich recht schnell auf den M4 einstellen konnte. Ich weiß, dass ich noch eine Menge lernen muss, deshalb werde ich nun nicht zu euphorisch. Es gibt sicherlich noch einiges, woran ich mich gewöhnen muss, wie zum Beispiel die Boxenstopps. Doch ich freue mich auf die Herausforderung."

Frage: "Wie lauten deine persönlichen Ziele für die Saison 2015?"

Blomqvist: "Ich habe mir einiges vorgenommen, aber ich muss auch realistisch bleiben, denn in der DTM gehen viele erfahrene und schnelle Piloten an den Start."

"Ich bin ein Rookie und muss noch viel lernen, doch ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass BMW eine erfolgreiche Saison absolviert. Ich nehme es, wie es kommt. Alles, was ich tun kann, ist mein Bestes zu geben. Dann werde ich sehen, wie weit mich das bringt."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Fitnesswoche am spanischen Strand: Die Mercedes-DTM-Fahrer beim Trainieren

DTM-Saison 2015: Mercedes schickt Fahrer ins Fitnesscamp

Start frei für die Vorbereitungen auf die DTM-Saison 2015: Nur wenige Tage nach der offiziellen Bestätigung des DTM-Fahrerkaders machten sich die acht Mercedes-Werksfahrer auf den Weg ins spanische …

Bei RMG bleibt alles beim Alten: Wittmann/Martin bilden auch 2015 ein Team

BMW gibt Besetzungen der DTM-Teams bekannt

Knapp drei Monate vor dem Start der DTM-Saison 2015 in Hockenheim sind die personellen Planungen bei BMW abgeschlossen. Nach Bekanntgabe der Verpflichtung von Tom Blomqvist als achter Fahrer zu Wochenbeginn …

Marco Wittmann und seine DTM-Kollegen testen im April 2015 in Oschersleben

DTM 2015: Offizielle Testfahrten in Estoril und Oschersleben

Die DTM-Saison 2015 beginnt erst im Mai. Doch schon vorher kommt es zum ersten großen Aufeinandertreffen der drei Hersteller Audi, BMW und Mercedes. Laut 'Motorsport aktuell' hat DTM-Dachverband ITR …

Das DTM-Starterfeld (hier 2014) nimmt drei Monate vor Saisonstart Gestalt an

Das sind die DTM-Fahrer 2015

Acht bei Audi. Acht bei Mercedes. Und acht bei BMW. Drei Monate vor dem Auftakt in die DTM-Saison 2015 haben die drei Hersteller sämtliche Cockpits besetzt und das neue Starterfeld steht fest. Von den …

Witali Petrow ist nicht mehr DTM-Pilot, aber könnte weiterhin für Mercedes fahren

Petrow nicht mehr in der DTM, aber weiter bei Mercedes?

Sechs Mercedes-Fahrer treten auch in der DTM-Saison 2015 für die Marke aus Stuttgart an. Nur einer geht nicht erneut für Mercedes an den Start: Witali Petrow. Der aus Russland stammende Rennfahrer …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo