BMW gibt Besetzungen der DTM-Teams bekannt

, 06.02.2015

Drei Champions, schnelle Youngster und jede Menge Erfahrung: Das BMW-Aufgebot für die DTM-Saison 2015 steht nun auch bezogen auf die Teams

Knapp drei Monate vor dem Start der DTM-Saison 2015 in Hockenheim sind die personellen Planungen bei BMW abgeschlossen. Nach Bekanntgabe der Verpflichtung von Tom Blomqvist als achter Fahrer zu Wochenbeginn steht nun auch die Zuordnung der Piloten auf die einzelnen Teams fest. Gemäß dem Motto "Never change a winning team" gehen die Team-Champions des vergangenen Jahres mit unveränderter Fahrerpaarung in die neun Rennwochenenden 2015.

Für RMG treten weiterhin der amtierende DTM-Champion Marco Wittmann und Maxime Martin, der Rookie des Jahres 2014, an. Bei den übrigen Teams kommt es zu jeweils einem Fahrerwechsel. Martin Tomczyk, DTM-Champion von 2011 im Phoenix-Audi, absolviert startet wie schon im Vorjahr in Diensten des Schnitzer-Teams. Sein neuer Teamkollege bei der Erfolgsmannschaft aus Freilassing wird Antonio Felix da Costa, der im Vorjahr in der DTM debütiert hatte.

Der diesjährige DTM-Rookie Blomqvist startet mit im RBM-Team in seine erste Saison. In Augusto Farfus hat er einen Routinier an seiner Seite, der seit 2012 vier Rennen in der DTM gewinnen konnte. Bruno Spengler , DTM-Champion von 2012, vertritt nach drei Jahren im Schnitzer-Team fortan die Farben des MTEK-Teams. Damit wird er Teamkollege von Timo Glock, der in sein drittes Jahr bei MTEK geht.

"Wir gehen mit einem sehr starken Fahrer- und Teamaufgebot in die neue Saison. Das ist unsere absolute Wunschkonstellation", sagt BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt. "In Summe bringen es unsere acht Piloten auf 334 Rennstarts und 31 Siege in der DTM. Wir haben eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Fahrern, die allesamt das Zeug haben, der Serie ihren Stempel aufzudrücken."

"Nach jeder Saison analysieren wir, ob und wie wir durch kleine Impulse aus der Gesamtkonstellation noch ein bisschen mehr herauskitzeln können", so Marquardt weiter. "Dabei bleiben wir unserer Philosophie treu, dass wir nur mit vier gleich starken Teams auf Dauer in der DTM Erfolg haben können. Damit haben wir in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht. Gemeinsam sind wir überzeugt, dass wir optimal für die Saison 2015 aufgestellt sind, in der mit dem neuen Wochenendformat einige neue Herausforderungen auf uns warten."

RMG-Teamchef Reinhold freut sich auf ein weiteres Jahr mit dem Erfolgsduo Wittmann und Martin in seinen Reihen. "Die Redewendung 'Never change a winning team' hat natürlich auch im Motorsport seine Berechtigung", meint er. "Deshalb bin ich genauso wie alle Mechaniker und Ingenieure in unserem Team sehr glücklich darüber, dass wir auch 2015 wieder mit jenen Fahrern in der DTM antreten werden, mit denen wir im vergangenen Jahr große Erfolge feiern konnten. Die Stimmung im Team ist fantastisch. Die Siege und Titel haben uns zusammengeschweißt, wir sind eine echte Einheit geworden."

"Umso mehr freuen wir uns, dass wir in dieser Konstellation weitermachen können. Wir haben 2014 als Team viel gelernt und mit Marco und Maxime fünf Rennen gewonnen. In der DTM-Pause haben wir daran gearbeitet, uns weiter zu verbessern. Das wollen wir in der neuen Saison auf der Strecke umsetzen. Wir arbeiten konzentriert auf unser großes Ziel hin, auch 2015 wieder erfolgreich zu sein -obwohl das in der extrem engen DTM bekanntermaßen alles andere als einfach ist", so Reinhold.

"Mit der großen Erfahrung von Martin und dem jugendlichen Schwung von Antonio haben wir 2015 eine sehr interessante und erfolgversprechende Fahrerkombination bei uns", kommentiert Schnitzer-Teamchef Charly Lamm die neue Besetzung seines Teams und fügt hinzu: "Mit Bruno Spengler haben wir große Erfolge gefeiert, allen voran natürlich den Titelgewinn gleich bei der DTM-Rückkehr 2012. Es war eine tolle Zeit. Jetzt werden wir alles daran setzen, mit der neuen Fahrerkombination 2015 in der DTM vorne anzugreifen."

Auch RBM-Teamchef Bart Mampaey fiebert dem ersten Rennen des Jahres entgegen: "Augusto Farfus hat in den vergangenen drei Jahren viel Erfahrung in der DTM gesammelt und bewiesen, dass er Siege feiern und um den Titel kämpfen kann. In Tom Blomqvist kommt ein junger und schneller Pilot zu uns, der alles mitbringt, um sich schnell in der DTM zurechtzufinden. Ich freue mich sehr darauf, mit diesen beiden Fahrern 2015 zu arbeiten."

Ernest Knoors ist zuversichtlich, dass sein MTEK-Team im dritten DTM-Jahr einen weiteren Schritt nach vorn machen wird: "In Bruno und Timo haben wir zwei ganz starke Fahrer in unseren Reihen. Als Champion von 2012 und mit all seiner Erfahrung ist Bruno eine echte Institution in der Serie. Auch in Sachen Speed legt er die Messlatte extrem hoch. Timo stand ebenfalls schon ganz oben auf dem Treppchen und kennt die DTM mittlerweile sehr gut. Ich traue beiden eine ganze Menge zu."

Die DTM-Saison 2015 startet am 2. Mai mit dem ersten von 18 Rennen. Zum ersten Mal seit 2000 werden in diesem Jahr wieder zwei Läufe pro Wochenende ausgetragen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Im Land der aufgehenden Sonne: BMW plant für 2017 nicht mit einem Werksteam

Super-GT ab 2017: BMW plant nicht mit Werksteam in Japan

2017 sollen die DTM-Regeln international werden. Dann will zumindest die japanische Super-GT-Meisterschaft mit Fahrzeugen nach DTM-Vorbild fahren. Was es wiederum den deutschen Marken Audi, BMW und Mercedes …

Testeinsatz: Markus Palttala im Cockpit des aktuellen BMW-DTM-Fahrzeugs

BMW spendiert Privatier Palttala eine DTM-Ausfahrt

Für BMW-Privatfahrer Markus Palttala wurde ein Traum war: Nach dem Ende der Saison 2014 ging der Finne noch einmal auf die Rennstrecke - in einem DTM-M4. Dies war die Belohnung von BMW für …

BMW arbeitet bereits am Klasse-1-Motor für 2017

Früher an später denken. Im Falle von BMW heißt das: Sich schon jetzt mit dem neuen Triebwerk beschäftigen, das ab 2017 die DTM-Autos antreiben. Die Arbeit an diesem …

Jens Marquardt hat einen mehr als attraktiven Job zu vergeben

Achter BMW-Pilot im Januar: "Junge Leute angeschaut"

Im DTM-Fahrerkader von BMW für 2015 gab es nur zwei Wackelkandidaten: Erstens Joey Hand, zweitens Martin Tomczyk. Seit Freitagabend ist klar, dass der US-Amerikaner die Münchener verlässt und …

Hand muss gehen: Der US-Amerikaner nimmt keinen DTM-Pokal mit

Aus der Amerikanische Traum: BMW streicht Hand

Die DTM wird 2015 auf den einzigen US-Amerikaner im Feld verzichten müssen: Wie BMW im Rahmen seines alljährlichen Sportpokals am Samstagabend bekanntgab, wird Joey Hand im kommenden Jahr nicht …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo