DTM Nürburgring 2016: Vorjahressieger Molina wieder vorne

, 10.09.2016

Miguel Molina setzt im zweiten Freien Training die Bestzeit und scheint auch 2016 wieder zu den Nürburgring-Favoriten zu zahlen - Mercedes ebenfalls stark unterwegs

Miguel Molina feierte 2015 auf dem Nürburgring seinen ersten DTM-Sieg. Auch ein Jahr später scheint der Spanier wieder zu den Favoriten in der Eifel zu zählen. Im zweiten Freien Training sicherte sich der Abt-Audi-Pilot in 1:23.130 Minuten die Bestzeit am Samstagmorgen. Stärkste Kraft war bei sommerlich warmen Temperaturen allerdings Mercedes. Hinter Molina sortierten sich gleich vier Silberpfeile ein. Christian Vietoris (Mücke-Mercedes/+0,085 Sekunden) war dabei der erste Verfolger.

"Wir hatten ein gutes Training. Es ist eine gute Strecke für mich, und auch das Auto hat auf neuen Reifen gut funktioniert", berichtet Molina. "Wir wissen aber, dass es im Qualifying anders laufen kann als im Training. Wir müssen alles perfekt machen. Aber wir haben ein gutes Auto und hoffen auf ein gutes Qualifying und ein gutes Rennen. Wir müssen jetzt alle Daten analysieren."

Bei Mercedes gibt man sich derweil ebenfalls noch abwartend. "Die Grundvoraussetzungen sind mit Sicherheit nicht die besten, weil wir mit Abstand die Schwersten im Feld sind", erinnert Vietoris. Die Mercedes-Boliden sind aktuell zehn Kilogramm schwerer als die Audis und schleppen sogar 12,5 Kilogramm mehr Gewicht als die BMW-Piloten mit sich herum. "Trotzdem scheint das Auto gut zu funktionieren", gibt sich Vietoris optimistisch.

"Vielleicht können wir den Gewichtsnachteil durch das gute Auto ausgleichen. Momentan sieht es danach aus. Aber ich glaube, dass die anderen noch ein bisschen nachlegen können und noch nicht alles gezeigt haben", grübelt der schnellste Pilot des Freitags. Hinter ihm landeten seine Markenkollegen Lucas Auer (Mücke-Mercedes/+0,198), Gary Paffett (ART-Mercedes/+0,212) und Felix Rosenqvist (ART-Mercedes/+0,303).

Bester BMW-Pilot war Maxime Martin (RBM-BMW/+0,342) auf Rang sechs. Der Belgier berichtet: "Die Session war okay. Es war allerdings nur ein Training, da probieren wir immer neue Sachen aus. Wir wollen so gut wie möglich für das Qualifying vorberietet sein. Es lief ganz gut, das Auto wird immer, und ich hoffe, dass wir uns im Quali noch einmal verbessern können." Hinter ihm landeten Paul di Resta (HWA-Mercedes/+0,369) und Nico Müller (Abt-Audi/+0,377).

Dahinter sortierten sich die Meisterschaftsfavoriten ein: Marco Wittmann (RMG-BMW/+0,381) und Robert Wickens (HWA-Mercedes/+0,479) landeten auf den Plätzen neun und zehn, Edoardo Mortara (Abt-Audi/+0,540) und Jamie Green (Rosberg-Audi/+0,561) belegten die Ränge zwölf und 13. Getrennt wurden die vier Fahrer im Klassement lediglich durch Timo Scheider (Phoenix-Audi/+0,498), der in der 30-minütigen Session Platz elf belegte.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Tom Blomqvist und Marco Wittmann durften am Samstag auf dem Podium jubeln

DTM Nürburgring: Die BMW-Stimmen zum Samstagsrennen

Marco Wittmann hat das 40-minütige Samstagsrennen auf dem Nürburgring von der Pole-Position gewonnen und seinem in Andernach angesiedelten RMG-Team einen Heimsieg beschert. Es war sein dritter …

Lucas Auer durfte seine Pole-Position am Nürburgring nicht behalten

Nürburgring: Die Mercedes-Stimmen zum Samstagsrennen

Kein guter Nachmittag für Mercedes beim "Goldenen Jubiläum" der DTM auf dem Nürburgring: In einem Rennen, das von mehreren Kollisionen gekennzeichnet war, belegten Paul di Resta und Lucas Auer …

Marco Wittmann gewann das Rennen am Samstag von der Pole-Position aus

Nürburgring: Wittmann macht großen Schritt Richtung Titel

Marco Wittmann (RMG-BMW) hat einen großen Schritt Richtung DTM-Titel 2016 gemacht: Der Tabellenführer legte im Samstagsrennen auf dem Nürburgring einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg hin …

Marco Wittmann war nicht der Schnellste, startet aber trotzdem von der Pole

DTM Nürburgring 2016: Wittmann erbt Pole-Position von Auer

Lucas Auer (Mücke-Mercedes) war im Qualifying auf dem Nürburgring am Samstag der schnellste Mann. Der Österreicher umrundete den Kurs in 1:22.900 und ist damit der einzige Pilot, der am …

Robert Wickens glaubt, dass er in diesem Jahr gute Chancen auf den Titel hat

Robert Wickens: Im DTM-Titelkampf noch ganz entspannt

Robert Wickens fährt 2016 wohl seine bisher beste Saison in der DTM. Der Kanadier konnte bereits zwei Rennsiege feiern, stand insgesamt fünfmal auf dem Podium und liegt sechs Rennen vor Saisonende …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo