DTM-Reglement 2018: Die Autos werden leichter

, 22.11.2017

Erste Details aus dem Sportlichen Reglement der DTM 2018: Zehn Veranstaltungen, zehn Kilogramm leichtere Autos und ein Mann mehr beim Boxenstopp

Die DTM-Autos werden im kommenden Jahr im Rennbetrieb zehn Kilogramm leichter sein. Das ist ein Element aus dem Sportlichen Reglement 2018, das 'Motorsport-Total.com' bereits vorliegt. Aus den Unterlagen, die vor wenigen Tagen an die Hersteller und Teams versandt wurden - und somit so früh wie seit vielen Jahren nicht mehr vorliegen - geht ebenfalls hervor, dass in der DTM-Saison 2018 wieder zehn Rennveranstaltungen mit insgesamt 20 Wertungsläufen durchgeführt werden.

Nach der lästigen Diskussion um Performance-Gewichte in der abgelaufenen Saison spielt das Thema Masse auch jetzt wieder eine Rolle. Aus dem Regelwerk 2018 geht hervor, dass das Gesamtmindestgewicht von Fahrzeug und Fahrer auf 1.115 Kilogramm abgesenkt wird. Die Fahrzeuge werden somit allesamt zehn Kilogramm unterhalb des Basisgewichtes von 2017 liegen. Nicht die Piloten müssen abspecken (weiterhin "Mindestgewicht" von 84 Kilogramm), sondern die Autos.

Die Fahrzeuge von Audi, BMW und Mercedes müssen ohne Pilot im kommenden Jahr nur noch mindestens 1.031 Kilogramm auf die Waage bringen. Bei allen Gewichtsangaben gelten nach wie vor Toleranzen von bis zu zwei Kilogramm. Die neuen Regeln über die Mindestmengen von Treibstoff nach Abschluss einer Session, die im Juni 2017 angepasst worden waren, sind nun in das neue Regelwerk unverändert übernommen worden.

Zehn Events mit 20 Rennen: Kalender noch nicht ganz fertig

Nachdem es vor dem Hintergrund des Ausrollens von Mattias Ekström (Audi) nach der Zieldurchfahrt am Lausitzring zu Debatten gekommen war, wurde die Regelung verändert. Klartext: Wer mit seinem Fahrzeug im Parc Ferme ankommt, muss mindestens ein Kilogramm Benzin abzapfbar parat haben. Wer sein Auto auf dem Weg zurück zur Boxengasse am Streckenrand abstellt, der muss mindestens zwei Kilogramm für entsprechende Prüfungen durch den DMSB im Tank haben.

In den zum kommenden Jahr leicht veränderten Regularien ist zudem festgeschrieben, dass die Teams ihr Ensemble beim Radwechsel erweitern dürfen. Bei einem Boxenstopp dürfen ab 2018 nicht mehr nur acht, sondern neun Personen arbeiten. Für den Indianapolis-Restart in Zweierreihen werden Startkorridore definiert und vom Rennleiter kommuniziert. Diese Bereiche dürfen vor der erneuten Freigabe eines Rennens nicht verlassen werden. Ein weites Ausscheren wird bestraft, oder der Start wiederholt.

Bis zum 17. November lief die Einschreibefrist für Bewerber. Für jedes Auto musste eine Nenngebühr von 500 Euro überwiesen werden - was im Vergleich zu anderen Rennserien ein geringer Betrag ist. Audi, BMW und Mercedes haben ihre Fahrzeuge für zehn Veranstaltungen mit jeweils zwei Rennen in der Saison 2018 eingeschrieben. Wie der Rennkalender der kommenden Saison aussehen wird, steht noch nicht konkret fest. Letzte Details werden derzeit ausgearbeitet. Ein Event in Italien gilt als wahrscheinlich.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Rene Rast und Rosberg-Teamchef Arno Zensen strahlen nach dem Titelgewinn

DTM-Champion Rene Rast: "Der große Traum ist erfüllt"

Seit fünf Wochen ist Rene Rast der neue DTM-Champion 2017. Der erste große Trubel ist mittlerweile geschafft und der Audi-Fahrer kann sacken lassen, was am 15. Oktober in Hockenheim passiert ist. Als Rookie …

Die Frage der Fragen: Macht Mattias Ekström weiter oder hört er auf?

"Ich kann nichts Anderes": Was Ekström nach der DTM vorhat

Es ist die Frage der Fragen in der Winterpause der DTM: Bleibt Mattias Ekström der deutschen Tourenwagenserie erhalten oder hört er auf? Eine Frage, die nur der Schwede selbst beantworten kann. Fakt ist, …

DTM-Fahrerkarussell: Bleiben alle Audi-Fahrer 2018 an Bord?

Audi-Fahrer 2018: DTM-Champion Rast noch ohne Vertrag

Vor einem Monat wurde Rene Rast zum neuen DTM-Champion 2017 gekürt. In seiner ersten vollen DTM-Saison ließ der Rookie seine erfahrenen Audi-Kollegen Mattias Ekström, Jamie Green und Mike Rockenfeller hinter …

Mattias Ekström hätte gerne mehr Zeit mit seinen Kindern

Mattias Ekström: Wäre geiler, wenn Sohn Tennisspieler wird

Mit mittlerweile 39 Jahren hat Mattias Ekström noch rein gar nichts von seinem Speed eingebüßt. Nach wie vor lautet sein Motto: Go hard or go home. Eben diese Einstellung lohnt es sich aber auch, von einem …

Vorausschauend: Gerhard Berger schraubt an der Zukunft der DTM

DTM-Chef Gerhard Berger: "Dann liegt es an den …

Liegt das Glück der DTM im Land der aufgehenden Sonne? Der Eindruck konnte beim Gegenbesuch bei der Super GT am Wochenende entstehen. In Motegi gab es nicht nur einen Showlauf der DTM, wie er zuvor in …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo