"Eki" und sein Traum von der DTM: Power, Grip, stabile Autos

, 23.11.2016

Audi-DTM-Star Mattias Ekström hat für das Reglement der DTM eine Wunschliste: Mehr Motorleistung soll die Fahrten wieder schwieriger machen

Am ersten Maiwochenende startet die DTM in Hockenheim in ihre Saison 2017. Bislang ist noch nicht abschließend geklärt, inwieweit sich Fahrzeuge und sportliches Reglement verändern werden. Eines ist allerdings sicher: Im kommenden Jahr werden die drei Hersteller Audi, BMW und Mercedes jeweils nur noch sechs Autos ins Feld schicken. 18 Piloten sollen mindestens genauso viel Action bieten wie zuvor 24.

Wie kann die Show in der DTM trotz eines verkleinerten Starterfeldes verbessert werden? Audi-Pilot Mattias Ekström hat einige Ideen. "Auf jeden Fall mehr Motorleistung. Das ist das, was den Schwierigkeitsgrad ein bisschen steigert", nennt der Schwede gegenüber 'Sport1.de' den wichtigsten Punkt auf seiner Wunschliste. Die DTM-Autos sollen zum kommenden Jahr tatsächlich mit rund 60 bis 80 PS mehr fahren. Entsprechende Anpassungen werden getestet.

"Auch würde ich einen Reifen einführen wie in der alten DTM. Das heißt, der Fahrer muss ein bisschen Reifenflüsterer sein, um Erfolg zu haben", meint er. Die Reifen, die einen erheblichen Teil bei unerklärlichen Leistungsschwankungen zahlreicher Fahrer ausgemacht haben, werden entsprechend der sportlichen Regeln entwickelt. Zunächst muss die Frage geklärt werden, über welche Distanz die Wertungsläufe im Jahr 2017 durchgeführt werden und ob es Boxenstopps geben wird.

"Und ich würde die ganzen Flics und Flaps auf ein minimales Niveau reduzieren", ergänzt Ekström. "Manchmal hat man in der Startphase Berührungen, die man nicht einmal merkt und dabei fliegt ein Flap weg. Und schon ist das Auto nicht mehr konkurrenzfähig. Damit wird das ganze Rennen sehr langweilig, weil man ja nichts mehr ausrichten kann. Deshalb: Weg mit den ganzen Flaps, bessere Reifen, die mehr Grip, aber auch Abbau haben, und mehr Motorleistung."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

In der vergangenen Woche war unter anderem Wickens in Portimao im Auto

DTM-Test mit Mercedes: Engel im Cockpit, Günther im Himmel

Nach einem umfangreichen Test auf dem Autodromo Internacional do Algarve in Portimao, wo Robert Wockens, Lucas Auer und Gary Paffett am Steuer von modifizierten 2016er-Mercedes arbeiteten, schickt die …

Die DTM muss mit sinkenden Zuschauerzahlen kämpfen

TV-Quoten 2016: DTM verliert weiter Zuschauer

Die DTM hat in der Saison 2016 mit leichtem Zuschauerrückgang zu kämpfen. Wie aus den offiziellen Zahlen hervorgeht, schauten sich im Durchschnitt 0,94 Millionen Zuschauer die einzelnen Rennen in …

Antonio Giovinazzi ging in der DTM 2015 in zwei Rennen für Audi an den Start

Antonio Giovinazzi: Keine Lust auf DTM mit Mercedes 2017?

Wenn es in diesen Wochen in einer internationalen Rennserie um ein freies Cockpit geht, dann kann man sich fast sicher sein, dass früher oder später der Name Antonio Giovinazzi fällt. Der …

Die vier Ringe zeigen es an: Audi engagiert sich intensiver in der Formel E

Dieter Gass: Formel-E-Vorzüge schwer auf DTM zu übertragen

Audi hat sein Motorsportprogramm vor wenigen Tagen neu ausgerichtet. Die Ingolstädter kappen nach der Saison die Seile in der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC und haben neben dem markeneigenen …

Kurze Freude: Timo Glock musste seinen Hockenheim-Pokal schnell wieder abgeben

Timo Glock: Ganze DTM-Saison hätte anders laufen können...

So richtig glücklich ist Timo Glock mit dem Ausgang der DTM-Saison 2016 nicht. Zwar holte der BMW-Pilot neben einem Sieg in Spielberg insgesamt auch 84 Punkte - und damit mehr als jemals zuvor in seiner …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo