Ekström über verpasste WRC-Karriere: Was wäre, wenn ...?

, 07.01.2018

Mattias Ekström verrät, an welchem Punkt seine Karriere einen komplett anderen Verlauf hätte nehmen können - Seine Entscheidung bereut er allerdings keinesfalls

Mattias Ekström bereut keine Entscheidung in seiner Karriere als Rennfahrer. Der zweimalige DTM-Champion, der seinen dritten Titel im vergangenen Jahr nur ganz knapp verpasste, erklärt, dass er "froh über jede Kreuzung" ist, an die in seine Karriere bisher geführt hat. Anders würde er zwar nichts machen, doch es gibt einen entscheidenden Wendepunkt in seinem Leben, der ihn "schon neugierig" macht.

Was wäre gewesen, wenn sich der Schwede Ende des Jahres 2000 gegen eine DTM-Karriere und für eine Laufbahn im Rallyesport entschieden hätte? "Damals gab es eine Kreuzung zwischen DTM- und Rallye-Karriere", verrät Ekström, der gerne wissen würde, was passiert wäre, wenn er an dieser Stelle "anders abgebogen" wäre. Denn eine Karriere in der DTM war damals keinesfalls in Stein gemeißelt.

Zwar ging Ekström 2000 in der Schwedischen Tourenwagen-Meisterschaft (STCC) an den Start, doch im gleichen Jahr absolvierte er bei der Rallye Schweden auch einen Start in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Für die Saison 2001 unterschrieb der damals 22-Jährige schließlich einen DTM-Vertrag bei Audi - und entschied sich somit gegen eine weitere WRC-Karriere.

Aus heutiger Sicht würde sich Ekström zwar nicht anders entscheiden, aber er würde "einfach gerne wissen", wie seine Karriere verlaufen wäre, wenn er damals eine andere Wahl getroffen hätte. Ganz vom Rallyesport hat sich der heute 39-Jährige ohne nie abgewendet. 2016 gewann er sogar den Titel in der Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) - parallel zu seinem Einsatz in der DTM.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Vermisst den großen Fahrspaß in der DTM seit Jahren: Audi-Pilot Mattias Ekström

Ekström mit Frust und Hoffnung: "Habe Luxusprobleme"

"Go hard or go home" - dieses persönliche Motto ziert den Helm von Audi-DTM-Haudegen Mattias Ekström. Nach diesem Vorsatz handelt der Schwede zumeist, was womöglich einen Rückzug aus der DTM bereits zur …

Lang ist's her: 2009 waren zuletzt echte Privateinsätze in der DTM zu sehen

Privatteams in der DTM: Wie soll das gehen?

Die DTM stellt sich trotz des bevorstehenden Ausstiegs von Mercedes für die Zukunft auf. Mit einem neuen Reglement, einem optimierten Rennkalender und veränderten Regeln will man weitere Hersteller anlocken …

Ex-Champion Mattias Ekström hatte offenbar schon mal mehr Lust auf die DTM

Mattias Ekström und die DTM: Wie geht es weiter?

Während der abgelaufenen DTM-Saison 2017 deutete Audi-Star Mattias Ekström mehrfach an, dass seine motorsportliche Zukunft womöglich nicht in der deutschen Tourenwagen-Serie liegen könnte. Die Gerüchte um …

Wie im Zoo:

Best of Social Media 2017: Ein Urlaubsvideo wird zum Hit

18 DTM-Rennen verteilt auf neun Rennwochenenden im Jahr 2017 liegen hinter uns. Rene Rast kürte sich überraschend in seiner ersten vollen DTM-Saison zum Champion. Und statt des dritten DTM-Titelgewinns wurde …

Heftiger Crash von Gary Paffett und Mike Rockenfeller am Norisring

DTM-Saisonrückblick 2017: Heftiger Crash, hohe Sicherheit

Ein Rookie als DTM-Champion, viele - auch oft verbal - harte Duelle zwischen Fahrern und lästige Diskussionen abseits der Rennstrecken: Das war die Saison 2017. 'Motorsport-Total.com' beleuchtet in …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo