Ergebnis zweitrangig: Scheider genießt letztes DTM-Rennen

, 18.10.2016

Timo Scheider genießt sein letztes DTM-Rennen und feiert seinen Abschied mit einigen Donuts - Im Cockpit schießen ihm noch einmal Tränen in die Augen

Das Ende seiner DTM-Karriere hatte sich Timo Scheider sich etwas anders vorgestellt: Der Audi-Pilot beendete sein letztes Rennen nach 16 Jahren DTM auf einem unspektakulären 18. Platz. Eine Durchfahrtsstrafe nach einer Berührung mit Augusto Farfus sorgte dafür, dass der Audi-Pilot keine Chance hatte, bei seinem Abschied zumindest noch einmal um Punkte kämpfen zu können . Doch das Endergebnis war bei Scheiders emotionalem Abscheid sowieso nur zweitrangig.

"Die Zeit bis zum Rennen war eigentlich die schwierigste. Bis zu dem Moment, als ich eingestiegen bin, war es schon unglaublich emotional und ergreifend", berichtet der Audi-Pilot, der sich anschließend aber doch ganz normal auf das Rennen konzentrieren konnte - zumindest bis zur letzten Runde. "Die Aussage, dass wir in die letzte Runde gehen, war schon sehr emotional. Dann wurde mir bewusst, was da alles passiert", verrät er.

Und so schossen Scheider schließlich - wie auch bei seiner emotionalen Pressekonferenz am Abend zuvor - wieder einmal die Tränen in die Augen. "Die 15 Runden bis zum Schluss habe ich wirklich genossen. Da waren wir das schnellste Auto im Feld", erklärt er mit einem Lachen und ergänzt: "Wir haben zumindest von der Performance her gezeigt, dass wir im Renntrimm nach wie vor schnell sein können."

Letztendlich beendete Scheider seine letzte Saison auf Platz 22 in der Meisterschaft. Doch so wirklich interessierte das nach dem Rennen in Hockenheim niemanden. Größer war zum Beispiel die Frage, wie sich Scheider bei der Verkündung seines Rücktritts am Samstagabend fühlte. "Auf dem Weg dahin war ich eigentlich relativ entspannt. Ich hatte keine Rede vorbereitet", verrät er.

"Natürlich habe ich mir ungefähr gedacht, was ich sagen möchte. Aber wenn man die Worte aussprechen muss, und es wird einem bewusst, was man da gerade sagt, dann gab es natürlich Momente, in denen einem die Wörter schwer über die Lippen kommen. Ich glaube, da war ich der Timo, der ich 16 Jahre in der DTM sein wollte: offen, ehrlich, emotional, mal mit Ecken und Kanten, aber auch geradeheraus", so Scheider.

Seinen Abschied auf der Strecke feierte er nach dem Rennen am Sonntag noch mit einem Donuts vor der Tribüne. "Es gab vor einigen Jahren mit Mattias (Ekström; Anm. d. Red.) hier einmal ein Battle", so Scheider. Die beiden wollten herausfinden, wer bei der Showeinlage einen höheren Gang einlegen kann. "Damals war Mattias im fünften Gang und ich im sechsten", verrät der zweimalige Champion.

"Das musste ich noch einmal wiederholen. Er hat mir vor dem Rennen auch noch geschrieben: 'Ich möchte auf jeden Fall Donuts bis in den sechsten Gang sehen.' Die Datenaufzeichnung lasse ich mir auch ausdrucken, denn es war wieder der sechste Gang", lacht Scheider. Im Hinblick auf seine Zukunft ist übrigens noch keine Entscheidung gefallen. Er erklärt lediglich: "Die nächsten Tage und Wochen werden mit Sicherheit ein paar offene Fragen beantworten."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Marco Wittmann ließ es am Sonntag offenbar noch ordentlich krachen...

Zu viel gefeiert: Champion Marco Wittmann verpennt …

Am Sonntagabend kündigte der neue DTM-Champion Marco Wittmann noch an, er könne nicht garantieren, dass die BMW Hospitality die Nacht in Hockenheim überleben würde. Zwar hatten die …

Edoardo Mortara glaubt, dass in diesem Jahr nicht mehr als Platz zwei drin war

Titel nicht verdient? Mortara kritisiert BMW-Vorteile massiv

Diese Diskussion war absehbar: Nachdem die BMW-Zugeständnisse bereits während der gesamten DTM-Saison 2016 von verschiedenen Seiten immer wieder kritisiert wurden, werden die entsprechenden …

Marco Wittmann ist zum zweiten Mal in seiner Karriere DTM-Champion

DTM Hockenheim: Mortara gewinnt, Wittmann ist Champion

Marco Wittmann ist DTM-Champion 2016! Dem BMW-Piloten reichte beim letzten Saisonrennen auf dem Hockenheimring ein vierter Platz, um sich zum zweiten Mal in seiner Karriere zum Meister zu krönen. …

Nico Müller fährt zum zweiten Mal die Trainingsbestzeit an diesem Wochenende

DTM Hockenheim 2016: Müller auch beim letzten Training vorne

Vor dem Showdown der DTM 2016 haben die Protagonisten ihre Autos noch einmal auf Herz und Nieren geprüft und für das letzte Qualifying und Rennen der Saison vorbereitet. Nico Müller (Abt-Audi) …

Timo Scheider wird nach seinem Rücktritt von seinen Emotionen übermannt

Scheiders emotionaler Abschied: "Ein Stück weit tragisch..."

Wenn einem gestandenen Piloten mit 16 Jahren DTM-Erfahrung die Tränen in die Augen schießen, dann ist das ohne Frage ein ganz besonderer Moment. Als die Journalisten in Hockenheim am Samstagabend …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo