Gary Paffett: DTM sollte sich Privatteams zuwenden

, 07.09.2017

Weg von den Herstellern, hin zu Privatteams: Gary Paffett hat eine klare Vorstellung, wie sich die DTM langfristig halten kann - Hoffnung auf Audi- und BMW-Verbleib

Der langjährige DTM-Fahrer Gary Paffett wünscht sich eine Zukunft für die Rennserie, glaubt aber, dass es eine eben solche nur unter bestimmten Voraussetzungen geben kann. Laut dem DTM-Champion von 2005, muss sich die DTM "dramatisch" verändern. Im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com' führt der Brite seine Gedanken weiter aus und meint: "Die Hersteller dürfen nicht mehr so sehr den Ton angeben. Es braucht auch mehr von einem Hersteller unabhängige Privatteams."

Echte private Rennställe gibt es in der DTM schon seit Jahren nicht mehr. Das, so Paffett, stelle die Rennserie nach dem angekündigten Ausstieg von Mercedes im Anschluss an die Motorsport-Saison 2018 vor große Probleme. Denn: "Hersteller können sich einfach so zurückziehen", erklärt Paffett. "Teams dagegen denken eher langfristig."

Doch eben diese Privatteams fehlen der DTM, um das Aus von Mercedes abfedern zu können. Und dass die DTM - wie nach dem Rückzug von Opel - wieder zu einem "Fall für Zwei" wird, gilt als ausgeschlossen. Demnach sind Audi und BMW gefragt, gemeinsam mit der Serienleitung nach einer Lösung und gegebenenfalls neuen Teilnehmern zu suchen.

"Ich hoffe, BMW und Audi tun das Ihre, die Rennserie am Leben zu erhalten", sagt Paffett. "Denn wenn noch eine weitere Marke geht, dann gibt es keine Rennserie mehr. Es liegt an ihnen, aber sie haben eine schwierige Position inne. Auch Gerhard Berger hat es nicht leicht. Ich hoffe inständig, die Rennserie überlebt. Ich habe dort den Großteil meiner Karriere zugebracht und würde mir wünschen, die Serie besteht noch für lange Zeit."

Zumindest bis zum Ende der DTM-Saison 2018 firmiert die Rennserie noch in ihrer aktuellen Form. Was danach kommt, ist weiter unklar.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Im Rennen um die DTM-Meisterschaft 2017 geht es eng zu

DTM Nürburgring 2017: Enger Kampf um den Titel geht weiter

Runde sieben der DTM 2017 steht vor der Tür: Am Wochenende (9./10. September) werden die Läufe 13 und 14 der laufenden Saison im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) ausgetragen. Schauplatz ist die 3,629 …

Die DTM gastiert am kommenden Wochenende auf dem Nürburgring

Gerhard Berger will neue Schauplätze für die DTM

Vor dem Hintergrund des bevorstehenden Abschieds von Mercedes aus der DTM zum Ende der Saison 2018 arbeiten die Verantwortlichen der Serie an Veränderungen für die Zukunft. Eine DTM mit nur zwei Herstellern …

Er ist einer der Sympathieträger in der DTM: Mattias Ekström

Haug: An Ekström ist ein Formel-1-Fahrer verloren gegangen

Mattias Ekström ist einer der beliebtesten DTM-Piloten im Fahrerlager. Wo er ist, gibt es lange Schlangen von DTM-Fans und Autogrammjägern. Durch seine offene Art und oftmals auch sehr deutlichen Worte hat …

Lucas Auer und Max Verstappen gemeinsam auf dem Formel-3-Podium

Max Verstappen wünscht Lucas Auer den Formel-1-Aufstieg

In der Formel 3 2014 waren sie Konkurrenten, doch danach trennten sich ihre Wege. Vorerst. Max Verstappen und Lucas Auer lagen als Gesamtdritter und -vierter der Formel-3-Fahrerwertung 2014 nur 46 Punkte …

Wie geht es für die Mercedes-Fahrer nach dem DTM-Ausstieg der Stuttgarter weiter?

Mercedes will Fahrer behalten, aber: "Wir stehen …

Noch knapp eineinhalb Jahre tritt Mercedes im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) an, bevor Ende 2018 nach mehr als 30 Jahren Schluss ist und die Stuttgarter sich werksseitig in der Elektro-Serie Formel E …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für 710 PS
RUF CTR Yellowbird 2017: Ein Wahnsinns-Preis für …
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine Schlappe kassierten
Ford GT 2017: Warum Ferrari & Co. eine …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos der Welt!
World Car of the Year 2018: Die 6 besten Autos …
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die Zukunft bringt
VW Touareg 2018: Der erste Check und was die …
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach hinten los
VW Arteon Shooting Brake: 400 PS! Das geht nach …
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Tipps für die Einrichtung der eigenen Schrauberwerkstatt in der heimischen Garage
Tipps für die Einrichtung der eigenen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo