Gary Paffett holt letzte Pole-Position der DTM-Saison 2015

, 18.10.2015

Gary Paffett (Mercedes) setzt sich gegen die starke Audi-Front im letzten Qualifying der DTM-Saison 2015 durch: Neuer Champion nur im Mittelfeld

Gary Paffet heißt der letzte Inhaber einer DTM-Pole-Position 2015. Der britische Mercedes-Pilot setzte sich bei kniffligen Bedingungen auf abtrocknender Strecke am Sonntagvormittag in 1:32.645 Minuten gegen eine ganze Armada von Audi-Piloten durch. Paffett, der zuletzt 2012 am Norisring auf dem besten Startplatz gestanden hatte, war um 0,038 Sekunden schneller als Jamie Green und 0,084 Sekunden vor Mattias Ekström.

"Es ist drei Jahre her, dass ich letztmals auf Pole war. Oft war ich nahe dran, oft hat es gerade so nicht geklappt. Heute habe ich allen Mut zusammengenommen, es hat heute alles gepasst", freut sich Paffett nach seiner Bestzeit in den letzten Sekunden der Zeitenjagd. Bis kurz vor dem Ende hatten sich Green, Ekström und die Audi-Kollegen Miguel Molina (4.), Adrien Tambay (6.), Nico Müller (7.) und Timo Scheider (8.) gerangelt, doch dann packte die Konkurrenz noch einmal etwas aus.

Maxime Martin (BMW) erreichte nach seiner Pole am Samstag nun den fünften Startplatz. Somit war der Belgier einmal mehr schnellster Vertreter aus dem Lager der Münchener. Maximilian Götz (9./Mercedes) und Augusto Farfus (10./BMW) haben von ihren Startpositionen gute Aussichten auf weitere Punktgewinne. Marco Wittmann (BMW), Champion der DTM-Saison 2014 und dessen Nachfolger Pascal Wehrlein (Mercedes) starten nur von den Plätzen 16 und 17.

"Der Druck ist weg, ich muss nicht mehr so vorsichtig sein. Ich werde also heute volle Attacke gehen, weil ich nicht mehr auf jeden kleinen Fehler achten muss. Im Warmup war es nass, jetzt trocknet es langsam ab. Es wird bestimmt spannend", sagt Wehrlein, der am heutigen Sonntag seinen 21. Geburtstag und den Gewinn des DTM-Titels 2015 feiern darf. "Heute Abend freue ich mich auf die große Feier mit meinem Team."

"Das war erneut ein sehr enges Qualifying. Gary hat einen super Job gemacht", fasst Mercedes-DTM-Rennleiter Ulrich Fritz zusammen. "Die Pole im letzten Rennen ist immer etwas Besonderes. Jetzt hoffen wir natürlich, dass wir diese tolle Saison mit einem positiven Ergebnis beenden können." Norbert Haug rechnet mit einem weiteren Schlachtfest: "Ich hatte gestern schon das Gefühl, dass einige Autos nicht mehr gebraucht werden. Da sind sie sich sogar auf den Geraden in die Seite gefahren."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Pascal Wehrlein konnte im Rennen am Sonntag kaum etwas ausrichten

DTM Hockenheim: Die Mercedes-Stimmen zum Sonntag

Perfekter Saisonabschluss für das Mercedes-DTM-Team in Hockenheim: Nach dem Gewinn des Fahrertitels durch Pascal Wehrlein am Samstag sicherte sich das Team Mercedes-AMG im Saisonfinale am Sonntag den …

Jamie Green sicherte sich im Finalrennen den vierten Sieg

DTM-Finale 2015: Jamie Green holt vierten Saisonsieg

Jamie Green hat seine Siegbilanz in der DTM-Saison 2015 beim finalen Rennen in Hockenheim weiter ausbauen können. Der britische Audi-Pilot dominierte den Wertungslauf am Sonntag und feierte somit seinen …

Konzentriert und fokussiert: Pascal Wehrlein vor seinem Titelgewinn

Uhren, Schuhe und Autos: Der DTM-Champion im Porträt

Pascal Wehrlein hat es geschafft. Der erst 21 Jahre alte Mercedes-Pilot sicherte sich am Finalwochenende der DTM 2015 in Hockenheim den Meistertitel. "Moischderschaft", nennt der zierliche Vollgasheld seinen …

Der jüngste DTM-Champion aller Zeiten: Pascal Wehrlein bejubelt seinen Triumph

Pascal Wehrlein: "Das kann mir keiner mehr nehmen!"

Ausgerechnet beim ersten Rennsieg seines speziellen Freundes Timo Scheider (Stichwort: "Timo, schieb ihn raus!") seit rund fünf Jahren darf Pascal Wehrlein am lautesten Jubeln. Der junge Mercedes-Pilot …

Maxime Martin kam nach dem Start von der Pole-Position auf Rang drei ins Ziel

DTM-Finale 2015 Hockenheim: BMW-Stimmen zum Samstag

Dank des dritten Platzes für Maxime Martin und der Positionen sechs und sieben für Marco Wittmann und Tom Blomqvist in Hockenheim hat BMW seine Führung in der DTM-Herstellerwertung nach dem …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo