Mattias Ekström: Rallye-Cross bringt die Lockerheit

, 07.09.2015

Der "kleine S1" als Spaßfabrik: Wie sich DTM-Leader Mattias Ekström abseits Szene viel Begeisterung und Lockerheit holt - Rallye-Cross als gutes Training

Audi-Werksfahrer attias Ekström ist womöglich auf dem Weg zu seinem dritten Titelgewinn in der DTM. Der Champion von 2004 und 2007 führt die Fahrerwertung derzeit an. Trotz eines ohnehin vollen Terminkalenders findet der Schwede immer noch ausreichend Zeit, um in der Rallye-Cross-WM mit seinem eigenen Team anzutreten. Ekström genießt die Fahrten im Audi S1, die ihm den notwendigen Schliff für die DTM verleihen.

Frage: "Mattias, das DTM-Wochenende in Moskau hatte einiges zu bieten: Erst das Aus im ersten Rennen, dann der fünfte Podestplatz in dieser Saison und die Führung in der Fahrerwertung. Wie fällt das Fazit aus?"

Mattias Ekström: "Es ist schön, dass wir seit diesem Jahr wieder zwei Rennen an einem DTM-Wochenende fahren. So konnte ich, nach meinem Abflug in den Reifenstapel am Samstag, nur einen Tag später, das schlechte Resultat mit dem dritten Platz wieder wettmachen. Das Ergebnis und die Tabellenführung sprechen für sich, aber es sind noch sechs Rennen zu fahren. Wichtig ist, wer am Ende vorne steht."

Frage: "Kommende Woche geht es nach Oschersleben. Welche Erwartungshaltung hast du?"

Ekström: "Auf die beiden Rennen freue ich mich schon sehr. Wir haben im April einen DTM-Test in Oschersleben absolviert und ich hatte ein sehr gutes Gefühl. Es ist eine Strecke, auf der man ein anderes Setup fährt, als bei den meisten anderen Rennen - mehr Kerbs, ein bisschen wilder, volle Attacke. Das komplette Gegenteil von Moskau, wo alles flach und ohne Bodenwellen ist."

Frage: "Trotz aller Vorfreude, dein Terminkalender ist derzeit ziemlich voll. Neben der DTM stehen auch Einsätze in der Rallye-Cross-Weltmeisterschaft an. Derzeit sind es sieben Wochenenden Motorsport am Stück. Wie ist das zu bewältigen?"

Ekström: "Ganz einfach: Ich lebe meinen Traum. Es macht mir tierisch Spaß Rennen zu fahren, vor allem wenn ich das in der DTM und im Rallye-Cross tun kann. Es gibt nichts Schöneres als diese Kombination."

"Ich freue mich jedes Mal auf meinen kleinen S1 in der Rallye-Cross-WM. Und wenn ich zur DTM zurückkomme, merke ich, dass ich immer besser werde, da mein Stresspegel hinter dem Lenkrad durch die Erfahrungen aus dem Rallye-Cross deutlich niedriger ist. Dadurch kann ich die Zeit im Audi RS 5 DTM viel mehr genießen und bessere Ergebnisse herausfahren."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Timo Scheider freut sich bereits auf sein Rallye-Cross-Debüt in Barcelona

Audi: Timo Scheider steht vor Rallye-Cross-Debüt in …

Neue Erfahrung für Timo Scheider: Der zweimalige DTM-Champion steht vor seinem Debüt in der World Rallye-Cross Championship. Beim zehnten Saisonlauf am 19. und 20. September wird er in Barcelona …

Antonio Giovinazzi wurde am Sonntag in einen Zwischenfall verwickelt

Antonio Giovinazzi: "Es war ein tolles Erlebnis"

Antonio Giovinazzi ist 2015 der dominierende Mann in der Formel-3-Europameisterschaft, aus der zuletzt angehende Formel-1-Piloten wie Max Verstappen oder auch Esteban Ocon hervorgegangen sind. Am vergangenen …

Wie gewonnen, so zerronnen: Pascal Wehrlein kann sich nicht absetzen

Wehrlein und Mercedes sind Tabellenführung wieder los

Nur kurz währte die Freude bei Pascal Wehrlein (HWA-Mercedes) über die Gesamtführung in der DTM 2015, die er sich mit seinem Sieg im Samstagsrennen auf dem Moscow Raceway gesichert hatte. Denn …

Mattias Ekström wähnt sich in der Kontroverse mit Timo Glock im Recht

Ekström und Glock: Keine Chance auf Versöhnung

Die Kollision zwischen Timo Glock (MTEK-BMW) und Mattias Ekström (Abt-Audi) im Samstagsrennen auf dem Moscow Raceway sorgte noch lange nachher für Diskussionen in der DTM. Einerseits, weil selbst …

Nach zwei Jahren durfte Mike Rockenfeller wieder einen Sieg bejubeln

Mike Rockenfeller: "Das war eine Berg-und-Tal-Bahn"

Vor dem gestrigen Sonntag hatte Mike Rockenfeller zuletzt in Moskau 2013 ein Rennen in der DTM gewonnen. Doch nun hat der Audi-Pilot seine Durststrecke beendet - ausrechnet in Moskau. Mit seinem Erfolg im …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo