Neue Ära in der DTM: Gerhard Berger ist am Ruder!

, 21.03.2017

Ex-Formel-1-Pilot Gerhard Berger übernimmt die Spitze in der DTM-Dachorganisation ITR: Das Ende der Ära Aufrecht, Abt und Mertes in der Szene

In der DTM ist nach über 20 Jahren eine Ära nun zu Ende gegangen. Der langjährige Chef der Dachorganisation ITR, Hans Werner Aufrecht, muss ab sofort Platz machen für eine neue Leitfigur. Wie von 'Motorsport-Total.com' bereits im Dezember 2016 berichtet, wird Gerhard Berger die Geschicke der Serie künftig leiten. Das hat der ITR-Vorstand auf seiner Sitzung am heutigen Dienstag entschieden. Der Ex-Formel-1-Pilot aus Österreich soll der DTM einen Weg in eine positive Zukunft aufzeigen, er agiert gemeinsam mit ITR-Geschäftsführer Florian Zitzlsperger.

"Die DTM ist eine gute Plattform. Ich würde mir wünschen, dass es sie noch lange gibt", erklärte der 57-jährige Tiroler vor wenigen Wochen. Nun soll Berger die Geschicke des Deutsche Tourenwagen Masters ganz direkt beeinflussen und die Zukunft entsprechend absichern. ITR-Geschäftsführer Zitzlsperger hatte im Rahmen des Sportbusinesskongress SPOBIS im Fabruar 2017 einen Maßnahmenkatalog vorgestellt. Die DTM soll wieder mehr Fannähe erfahren und spektakuläreren Sport bieten.

"Nicht nur die DTM, sondern der gesamte Motorsport, hat in den zurückliegenden Jahren einige Einbußen bei den Quoten der Live-TV-Übertragungen gehabt. Mit guter Arbeit lassen sich Trends aber auch umkehren", meint Zitzlsperger. Mit welchen konkreten Neuerungen in den kommenden Jahren diesem Trend entgegen gesteuert werden soll, ist noch nicht klar formuliert. Ebenso unklar ist, mit welchem TV-Partner man diese Zukunft angehen wird. Der Vertrag mit der ARD läuft Ende dieses Jahres aus.

Womöglich wird man vom Konzept des Class-One-Reglements, das ursprünglich eine wichtige Verknüpfung mit der japanischen GT-Serie hätte bilden und somit die Internationalisierung hätte ermöglichen sollen, wieder abrücken. Zur Saison 2017 will man bei den Fans mit veränderten technischen Regeln und offenem Zugang zu den Boxen punkten. Mit weiteren Gleichteilen an den Autos will man die Kosten reduzieren und einen Wettbewerb auf Augenhöhe ermöglichen.

Mit der Wahl von Berger an die Spitze des Dachverbandes ITR geht die Ära Hans Werner Aufrecht nun endgültig zu Ende. Seit 1986 hatte der nun 78 Jahre alte Gründer der Unternehmen HWA und AMG die Szene bestimmt - "wie ein Bernie Ecclestone der DTM", wie viele Beobachter oftmals kommentierten. Auch die bisherigen ITR-Vorstandsmitglieder Hans-Jürgen Abt (2. Vorsitzender) und Walter Mertes (Sponsoring) sind nicht mehr im Amt.

Gerhard Berger war der Wunschkandidat der drei in der DTM engagierten Hersteller. Der Österreicher hat spätestens seit seiner Zeit als BMW-Motorsportdirektor (1998 bis 2003) enge Bindungen zur Marke aus München, mit seinem Landsmann Toto Wolff (Mercedes-Motorsportchef) gibt es eine Freundschaft, sein Neffe Lucas Auer fährt für die Stuttgarter. Audi dürfte die neuesten Entwicklungen hinnehmen, weil man in Florian Zitzlsperger immerhin einen Mann aus den eigenen Reihen als ITR-Geschäftsführer etabliert hat.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Hans-Joachim Stuck findet deutliche Worte über DTM

Stuck kritisiert TV-Auftritt der DTM: "Es passiert zu wenig"

Hans-Joachim Stuck kritisiert den TV-Auftritt der DTM und bewertet die Attraktivität der Serie im Fernsehen auf einer Skala von eins bis zehn "maximal mit einer Fünf". Im Gespräch mit …

Der neue BMW M4 DTM bei Testfahren in Vallelunga

BMW mit viel Detailarbeit in Vallelunga

Vergangene Woche reiste die DTM gen Italien. Bei dreitägigen Testfahrten im Autodromo Vallelunga stand für alle drei Hersteller die Saisonvorbereitung ganz oben auf der Agenda. Sowohl Audi, als …

Gary Paffett für an einem von drei Tagen mit dem Mercedes in Vallelunga

Mammut-Testprogramm für Mercedes in Vallelunga

Die Vorbereitungen auf die neue DTM-Saison laufen auf Hochtouren. In dieser Woche absolvierte das Mercedes-DTM-Team im italienischen Vallelunga den zweiten von drei Tests vor dem Saisonauftakt in Hockenheim. …

Grünes Licht für neue Regeln: Die DTM fährt 2017 mit mehr Leistung

DTM 2017: Mehr Power, neue Reifen, neues DRS

Um das Können der Fahrer noch stärker in den Mittelpunkt zu rücken, wurde das Technische Reglement der DTM für die Saison 2017 in entscheidenden Bereichen überarbeitet. So wurde die …

Mattias Ekström hat am veränderten Audi RS 5 DTM bisher viel Freude

Ekström: "Autos sind fahrerisch definitiv anspruchsvoller"

Nur eine Woche nach der Weltpremiere in Genf absolvierte der neue Audi RS 5 DTM auf der italienischen Rennstrecke von Vallelunga seine ersten öffentliche Testrunden. Dabei sorgte nicht nur das …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range Rover an
VW T-Roc Cabrio 2020: VW legt sich mit Range …
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für kleines Geld
Suzuki Swift Sport 2018 Test: Rennsemmel für …
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen Elektro-SUV
Jaguar I-Pace 2018: Der erste Check des neuen …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo