Neues Klasse-1-Reglement: Wie teuer wird die DTM?

, 15.08.2015

Die Hersteller der DTM arbeiten schon jetzt an den neuen Turbomotoren für 2017 - Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich fordert: "Müssen die Kosten herabsenken"

Die DTM nähert sich einer neuen Ära. Zur Saison 2017 wird das neue Klasse-1-Reglement eingeführt, das die Fahrzeuge der DTM mit jenen aus der japanischen Super-GT500-Serie kompatibel macht - und irgendwann vielleicht auch mal mit jenen einer US-Rennserie. Das neue Regelwerk umfasst Veränderungen bei Chassis und Antrieben. Ab 2017 werden die DTM-Autos nicht mehr von V8-Motoren, sondern von neuen Zweiliter-Vierzylinder-Turbos (rund 600 PS Leistung) angetrieben.

Bei Audi, Mercedes und BMW laufen im Hintergrund längst die entsprechenden Entwicklungsarbeiten. Zwar sind die derzeitigen Fahrzeuge in ihrer Entwicklung eingefroren, aber die Ressourcen werden dennoch auf Feinarbeiten der 2015er-Autos verwendet, die in kleinen Bereichen für 2016 verändert werden dürfen. Es laufen somit parallele Entwicklungen, die gleichzeitig höhere Kosten verursachen. Dort lauern Gefahren, denn man will die Investitionen im erträglichen Rahmen halten.

"Wir müssen dafür gemeinsame Ideen und Lösungen erarbeiten", sagt Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich gegenüber 'Autosport'. Der Österreicher will beim Erarbeiten der Details des neuen Regelwerkes zwei Faktoren in den Vordergrund rücken: Kostensenkungen und Verbesserungen der Show auf den Strecken. "Es könnte wegen des Fahrzeugverhaltens spannenderen Rennsport geben", meint Ullrich. Dafür könnte im Vergleich zur aktuellen Saison der Abtrieb erheblich beschnitten werden.

"Bei den Kosten muss man sich eine Reduktion klar zum Ziel setzen. Wir werden keinesfalls an der Qualität sparen, aber es gibt sicherlich Bereiche, an denen man arbeiten kann. Das ist nicht einfach, aber es ist unser Ziel", sagt der Audi-Sportchef. Gerade die Einführung eines neuen Regelwerkes bringt erheblichen Aufwand und zusätzliche Kosten mit sich. Die DTM ist in allen drei Häusern nicht das einzige Projekt: Mercedes hat die Formel 1, Audi hat Le Mans und BMW arbeitet am neuen M6 für GT3-Serien und die USCC.

Beim Startschuss der DTM nach neuem Klasse-1-Regelwerkes könnte sich das Feld aufgrund der unterschiedlichen Entwicklungen neuer Fahrzeuge und Antriebe etwas auseinander ziehen. Genau diese Tatsache zieht womöglich weitere Kosten nach sich. Ein Einfrieren der Fahrzeuge im ersten Jahr ist nicht ratsam, meint Ullrich. "Wir haben neue Regeln, einen komplett anderen Motor. Da macht das am Ende des ersten Jahres keinen Sinn", meint er.

"Wenn neue Regeln kommen, dann braucht es etwas mehr Zeit, damit alle auf ein vergleichbares Level kommen. Wir alle wissen aber: Je länger man die Entwicklungen laufen lässt, desto mehr Kosten werden erzeugt. Man muss da einen Kompromiss finden", sagt Ullrich. Die japanische Super-GT500 fährt schon jetzt nach einem technischen Regelwerk, das dem Klasse-1-Reglement sehr nahe ist. Im Herbst 2017 soll es in Fuji ein erstes Duell zwischen Audi, BMW, Mercedes (DTM) und Honda, Lexus, Nissan (Super GT) geben. Ende August sollen die Details zum Regelwerk 2017 stehen.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Pascal Wehrlein könnte im Idealfall sechs Meisterschaftspunkte erhalten

Nach Spielberg-Eklat: Doch noch Punkte für Wehrlein?

Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand - so heißt ein bekanntes Sprichwort. Und das gilt auch für die Verhandlung des Sportgerichts des Deutschen-Motor-Sport-Bundes (DMSB) wegen der …

Christian Abt geht die Empörung über den Scheider-Rammstoß gegen den Strich

Christian Abt: "Das ist Motorsport und keine Kaffeefahrt"

"Schieb ihn raus!" - Diese Ausruf von Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich und der Rammstoß von Timo Scheider gegen Robert Wickens und Pascal Wehrlein beim Sonntagsrennen der DTM in Spielberg schlagen …

Timo Scheider wurde im Anschluss an das Rennen disqualifiziert

Timo Scheider appelliert: Lasst die Beschimpfungen!

Die Vorkommnisse beim zweiten DTM-Rennen in Spielberg beschäftigen das Sportgericht des DMSB. Nach der Audi-Aktion "Timo, schieb ihn raus" schweigen die Beteiligten zu dem Vorfall. Audi-Pilot Timo …

Daniel Juncadella erlebte am Sonntag in Spielberg ein Rennen zum Vergessen

DTM Spielberg: Keine Strafe gegen Daniel Juncadella

Im Trubel um den Abschussbefehl von Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich an Timo Scheider (Phoenix-Audi) ging nach dem Sonntagsrennen der DTM in Spielberg fast unter, dass sich die Rennleitung auch noch mit einem …

Der Mercedes von Pascal Wehrlein kommt mit einem Abschleppwagen zurück

Pascal Wehrlein: "Audi hat einen Krieg begonnen"

Das DTM-Rennen in Österreich hat durch den "Abschussbefehl" an Timo Scheider in der letzten Runde viel Staub aufgewirbelt. Zunächst überholte Pascal Wehrlein den Audi-Piloten, als sein …

AUCH INTERESSANT
Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

AUTO-SPECIAL

Traumstraße Amalfitana: Die besten Hotspots der Amalfiküste

100 Meter über dem Meer, sensationell in die Steilküste gesprengt und dazu spektakuläre Ausblicke: die Amalfitana in Italien gehört mit ihren zahlreichen Kurven, den schroffen Felsen zwischen der …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das ändert sich
VW Passat 2019 Facelift: Der erste Check - das …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere Wahl!
Volvo V60 Cross Country 2019 Test: Die bessere …
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi RS Q5: Jetzt wird doppelt geladen!
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Audi TTS Competition 2019 Test: Die neuen Extras
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle neuen Volvo
Bei 180 km/h ist Schluss: Tempolimit für alle …
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!
BMW M850i xDrive 2019 Test: Was man wissen muss!


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo