Nürburgring: Fahrer erwarten ausgeglichenes Feld

, 22.09.2015

Die Performancegewichte sind wieder im "normalen Bereich": Tom Blomqvist, Nico Müller und Maxilmilian Götz erwarten einen engen Wettbewerb in der Eifel

Nach der großen BMW-Show in Oschersleben sollen die Karten für die kommenden beiden DTM-Läufe am Nürburgring wieder neu gemischt sein. Die Münchener müssen aufgrund ihres Erfolges mehr Gewicht einladen, Audi wird im Gegenzug etwas erleichtert sein. Die Piloten der drei Hersteller gehen daher fest davon aus, dass es am kommenden Wochenende bei der vorletzten Station der DTM 2015 einen engeren Kampf der drei Marken Audi, BMW und Mercedes geben wird.

"In der Woche nach Oschersleben ist es so richtig in mir angekommen, dass ich den Sieg geschafft habe", blickt Tom Blomqvist auf seinen Premierensieg am vergangenen DTM-Wochenende zurück. Der junge Brite war mit seinen Gedanken an den Sieg allein - kein Pokal zu Hause im Schrank. "Wo der Pokal ist, müsste man BMW fragen. Ich habe ihn nicht. Ich werde mir aber eine Kopie besorgen, denn die Erinnerung an den ersten DTM-Sieg ist besonders schön", schmunzelt er.

"Dass wir zuvor in Oschersleben zum Test waren, hat mir sicherlich geholfen. Die Referenzpunkte waren gleich beim Freien Training voll da. Das hat es mir dort leichter gemacht. Am Nürburgring werde ich erstmals mit dem DTM-Auto fahren. Dort wird es wieder eine ganz neue Geschichte", bleibt Blomqvist vorsichtig. "Ich weiß nicht, ob wir wieder solch einen Erfolg wie in Oschersleben erwarten dürfen. Aber man weiß es nie. Die Dinge ändern sich in der DTM ganz schnell."

"Es ist toll, wieder an den Schauplatz meines bisher schönsten und größten Erfolges zurückzukehren. Ich hoffe, dass auch mit der DTM am Nürburgring einen Erfolg feiern kann. Ich will mein Punktekonto weiter aufstocken", meint Nico Müller, der in diesem Jahr mit Audi beim 24-Stunden-Rennen in der Eifel siegen konnte. An diesen besonderen Erfolg hatte der Schweizer lange Zeit intensive Erinnerungen, denn der "Flashback" kam wochenlang beim Blick in den Spiegel: Müller trug Glatze!

Erinnerungen: Glatze im Spiegel, Bube im Kart

"Die Wette war gewonnen, aber der Einsatz ein bisschen doof. Ich bin froh, dass die Haare wieder einigermaßen gewachsen sind. Ich will es nicht schon wieder riskieren. Wir sind aber auch ohne Wette höchst motiviert. Es braucht da keine Hintergrundgeschichten", lacht Müller vor den Rennen am Nürburgring. "Die Lage bei den Performancegewichten hat sich sozusagen wieder etwas normalisiert. BMW wird etwas schwerer und wir etwas leichter. Ich gehe von einem ausgeglichenen Feld aus."

"BMW wird bestimmt wieder gut aussehen", erklärt Mercedes-Rookie Maximilian Götz. "Es war bislang nicht immer unbedingt eine Audi-Strecke. Durch die neue Gewichtsverteilung wird es aber wieder anders aussehen. Ich gehe davon aus, dass wir gut dabei sein werden. Die Karten sind wieder neu gemischt." Götz will das kommende Wochenende nutzen, um sich innerhalb seiner ersten DTM-Saison noch einmal gut in Szene zu setzen. Sechs Punkte stehen erst auf seinem Konto.

"Es geht auf das Ende der Saison zu. Es bleibt nicht mehr viel Zeit, die Performance mal so richtig zu zeigen", sagt er. "Ich hatte zuletzt etwas Pech. Meine Sektorenzeiten sind sehr gut, da bin ich auf dem Niveau der anderen. Aber das Zusammenbringen einer kompletten Runde ist schwierig. Da sind schnell mal zwei Zehntel weg, wenn man zu viel will. Ein DTM-Auto ist schnell überfahren, dann geht es nach hinten los. Das muss ich noch lernen. Die Umstellung von GT-Auto auf DTM geht nicht von jetzt auf gleich."

Am Nürburgring kennt sich Götz bestens aus. Dort fuhr er 1997 seine ersten Kartrennen - auf einer Strecke, die dort war, wo nun die Mercedes-Arena ihren Platz hat. Der 29-Jährige aus Ochsenfurt erwartet zwei ereignisreiche Rennen in der Eifel. "In der ersten Runde ist immer viel Action - vor allem in der ersten Kurve. Da hatten wir auch in Oschersleben schon einiges. Ich rechne damit, dass es auch am Nürburgring wieder spannend wird."

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

In Oschersleben holte Timo Glock seinen ersten Saisonsieg

Die BMW-Stimmen vor den Rennen am Nürburgring

Für die Saisonrennen 15 und 16 macht die DTM am kommenden Wochenende am Nürburgring Station. Es ist das letzte Kräftemessen in der spannenden Serie, ehe am 17./18. Oktober das große …

Tom Blomqvist ist der siebte Brite, der ein DTM-Rennen gewonnen hat

Tom Blomqvist: DTM-Sieg erinnert an Formel-3-Zeit

Tom Blomqvist schrieb am vergangenen Wochenende in Oschersleben DTM-Geschichte, denn mit seinem Sieg im zweiten Rennen ist der 21-Jährige nun der siebte Brite mit einem Rennerfolg. Nach Oschersleben kam …

Mercedes-Youngster Pascal Wehrlein hat berechtigte Chancen auf den DTM-Titel

Wehrlein denkt nicht an die Formel 1: DTM ist der Fokus

Noch zwei DTM-Rennwochenenden mit insgesamt vier Läufen stehen in der Saison 2015 auf dem Programm. Weiterhin ist die Meisterschaft offen, aber es sieht nach einem Zweikampf zwischen Pascal Wehrlein …

Der beschädigte Mercedes von Lucas Auer nach dem Unfall in Oschersleben

Lucas Auer: "Dann war ich nur noch Passagier..."

Das DTM-Rennen am Sonntag in Oscherleben ist mit einem Paukenschlag vorzeitig zu Ende gegangen. Lucas Auer flog mit seinem Mercedes in der vorletzten Runde heftig ab und schlug nahezu ungebremst mit hohem …

Tom Blomqvist feiert in seiner Debütsaison den ersten DTM-Rennsieg

Rookie rockt Oschersleben: Tom Blomqvist siegt!

Das gleiche Schauspiel wie am Samstag, aber mit neuer Rollenverteilung: BMW hat auch im zweiten Rennen der DTM in Oschersleben 2015 einen Vierfacherfolg eingefahren. Nach dem Sieg von Timo Glock am Vortag …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Ford Kuga RS: Ein richtig starker Performance-SUV
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
McLaren 600LT Test: Liebe auf den ersten Kick
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die großen Trümpfe
VW T-Cross: Der erste Check - das sind die …
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des Jahres
German Car of the Year 2019: Das beste Auto des …
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der sportliche Einstieg
Skoda Fabia Monte Carlo Test 2019: Der …
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV die Wende?
Jaguar I-Pace Test: Bringt dieser Elektro-SUV …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo