Qualifying am Samstag: Maxime Martin auf der Pole

, 17.10.2015

Maxime Martin (BMW) sichert sich die Pole für das erste Rennen des Finales der DTM 2015 in Hockenheim - Titelkandidaten: Pascal Wehrlein unter Druck

Spannung im ersten Rennen des Finalwochenendes am Samstag in Hockenheim, Überraschung an der Spitze des Feldes. Maxime Martin holte in 1:32.637 Minuten die Pole-Position. Ausgerechnet ein BMW steht somit an der Spitze. Die Münchener hatten in den Freien Trainings nicht den allerbesten Eindruck hinterlassen, sind nun aber besser im Wettbewerb. Aus der ersten Reihe startet Martin gemeinsam mit Timo Scheider (Audi), der rund eine Zehntelsekunde langsamer war.

"Ich hatte am Nürburgring einen Sieg, nun meine zweite Pole in der DTM. Es läuft manchmal halt", kommentiert Martin nach seiner ersten Qualifying-Bestzeit des Jahres. "Nun geht es um ein gutes Ergebnis im Rennen. Um die Fahrermeisterschaft kümmere ich mich nicht. Weder ich noch einer meiner Kollegen kann noch ein Wort mitreden. Wir wollen demnach nur ein gutes Ergebnis für BMW holen."

Aus der zweiten Reihe werden Miguel Molina (Audi) und Paul di Resta (Mercedes) in das erste von zwei Rennen gehen. Hinter Jamie Green und Mike Rockenfeller wird Audi-Titelanwärter Mattias Ekström von Rang sieben starten, Edoardo Mortara nimmt das Rennen von Rang neun in Angriff. Die soliden Startplätze der Audis setzen Pascal Wehrlein unter Druck. Der junge Mercedes-Titelfavorit kommt nur von Rang 13.

"Zwei Zehntel fehlen zu Platz eins", sagt Wehrlein. "Ich will das Gewicht nicht als Ausrede nutzen. Heute Morgen lief es nicht richtig, jetzt war ich mit dem Auto schon besser zufrieden. Es wird die große Frage sein, wer seine Reifen am besten über die 40 Minuten bringt." Ekström kommentiert: "Mein Ziel ist klar. Ich muss viele Punkte holen. Von Platz sieben wird es schwierig, es wird ein Kampf. Das Ergebnis spiegelt das Kräfteverhältnis wider. Jeder hatte seine faire Chance, die schnellste Runde zu fahren."

Bruno Spengler kann seine Chancen auf den Gewinn des DTM-Titels offenbar begraben. Der Kanadier, der rein rechnerisch noch an die Spitze des Klassements kommen könnte, erwischte im Qualifying keine perfekte Runde: Startplatz 18 am Samstag. Das Rennen startet am Mittag um 13:30 Uhr und geht über 40 Minuten. Einen Pflichtboxenstopp gibt es am Samstag nicht.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Der jüngste DTM-Champion aller Zeiten: Pascal Wehrlein bejubelt seinen Triumph

Pascal Wehrlein: "Das kann mir keiner mehr nehmen!"

Ausgerechnet beim ersten Rennsieg seines speziellen Freundes Timo Scheider (Stichwort: "Timo, schieb ihn raus!") seit rund fünf Jahren darf Pascal Wehrlein am lautesten Jubeln. Der junge Mercedes-Pilot …

Maxime Martin kam nach dem Start von der Pole-Position auf Rang drei ins Ziel

DTM-Finale 2015 Hockenheim: BMW-Stimmen zum Samstag

Dank des dritten Platzes für Maxime Martin und der Positionen sechs und sieben für Marco Wittmann und Tom Blomqvist in Hockenheim hat BMW seine Führung in der DTM-Herstellerwertung nach dem …

Paul di Resta sicherte sich am Samstagmorgen die Bestzeit

Zweites Training: Di Resta vor Audi-Armada

Die zweite Runde beim Finalwochenende der DTM 2015 geht an Mercedes. Paul di Resta sicherte sich am Samstagmorgen bei wolkigen und kühlen Bedingungen in 1:32.974 Minuten die Bestzeit vor den Audis von …

DTM-Tabellenführer Pascal Wehrlein will in seiner Karriere noch hoch hinaus

Wehrlein: "Werde alles tun, um in die Formel 1 zu kommen"

Pascal Wehrlein steht an diesem Wochenende möglicherweise vor seinen letzten beiden DTM-Rennen. Bereits seit Wochen kursieren Gerüchte, nach denen der Mercedes-Pilot sich als amtierender Champion …

Mortara und Ekström fahren beim DTM-Saisonfinale in Hockenheim auf Sieg

Mortara und Ekström: DTM-Titel noch nicht abgeschrieben

Die Audi-Piloten Edoardo Mortara und Mattias Ekström haben den Kampf um den DTM-Titel 2015 noch nicht aufgegeben. Die beiden Fahrer des Teams Abt Sportsline gehen mit 37 beziehungsweise 38 Punkten …

AUCH INTERESSANT
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

AUTO-SPECIAL

20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord

Härter, schneller und noch krasser: „Pikes Peak“ ist der „Heilige Gral“ unter den Bergrennen und geht in die Extreme. Volkswagen war dort so schnell wie niemand zuvor und schaffte es, einen …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der Fabel-Rekord
20 unglaubliche Fakten: Pikes Peak und der …
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt Nordschleifen-Rekord
Lamborghini Aventador SVJ: Monster holt …
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die 11.000 Euro?
Porsche 718 Cayman GTS Test: Lohnen sich die …
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich verbraucht
Porsche Cayenne E-Hybrid Test: Was er wirklich …
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der Nordschleife?
Porsche 919 Hybrid Evo: Neuer Rekord auf der …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo