Rookie Esteban Ocon überrascht: DTM viel härter als erwartet

, 15.06.2016

Esteban Ocon ist mit der DTM bisher noch nicht richtig warm geworden und wartet noch immer auf seinen ersten Punkt - Das nimmt dem Rookie aber nicht den Spaß

Esteban Ocons DTM-Karriere hätte durchaus besser starten können: Nach den ersten sechs Saisonrennen ist der Rookie einer von nur drei Piloten, die noch ohne einen einzigen Zähler in der Meisterschaft dastehen. Zuletzt auf dem Lausitzring feierte der Franzose mit Rang 15 seine bisher beste Platzierung. "Ich dachte nie, dass es so hart ist, in der DTM zu fahren", gesteht der Mercedes-Pilot vor dem Saisonhighlight am Norisring, ergänzt allerdings: "Aber ich denke, ich verstehe die Serie jetzt immer besser."

"In der DTM ist Erfahrung einfach extrem wichtig", weiß der 19-Jährige und erklärt: "Du musst Vertrauen in das Auto finden und dich an die Art des Racings gewöhnen. Die Zweikämpfe sind definitiv der größte Unterschied zum Formelsport. Ich lerne jedes Wochenende dazu und hoffe, bald meine ersten Punkte einzufahren. Wenn wir es schaffen, an einem Wochenende alles zusammenzubringen, dann ist ein gutes Ergebnis auf jeden Fall drin."

"Das erste Rennwochenende in Hockenheim ging eigentlich ganz gut los", erinnert sich der Rookie zurück. "Wir waren zufrieden mit unserer Pace, aber die Rennen waren dann zum Vergessen. Ich hatte überhaupt kein Glück und konnte keines der beiden Rennen beenden. So ein Debüt wünscht man sich natürlich nicht. In Spielberg und am Lausitzring waren wir dann nicht stark genug, um in die Punkte zu fahren."

"Aber wir arbeiten hart, um schnellstmöglich ein Level zu erreichen, das es uns ermöglicht, um Punkte und Podestplätze zu fahren", sagt der Franzose und versichert trotz des schwierigen Saisonstarts: "Es macht mir immer noch unglaublich viel Spaß. Es ist fantastisch, die DTM und die Formel 1 zu kombinieren und überall dazu zu lernen. So eine Chance bietet sich dir nicht jeden Tag."

"Klar ist die Belastung hoch, aber ich kann mich wirklich nicht beklagen", so Ocon, der abseits der DTM auch in der Formel 1 als Testpilot für das Renault-Werksteam aktiv ist. Für den erfolgsverwöhnten Franzosen ist es durchaus eine neue Situation, denn in den vergangenen beiden Jahren gewann er die Formel-3-Europameisterschaft beziehungsweise die GP3 - und das jeweils als Rookie.

Jetzt kommentieren
Jetzt bewerten

Zum Bewerten musst Du registriert und eingeloggt sein.

Weitere DTM-News

Die DTM ist in diesem Jahr teilweise unglaublich eng zusammengerückt

Zwischenfazit: Neue Performance-Gewichte in der DTM 2016

Die DTM führte zur Saison 2016 ein neues System für die Performance-Gewichte ein. So werden die Gewichte nun direkt nach dem Qualifying vergeben und bereits für das entsprechende Rennen …

Die meisten Überholmanöver werden heutzutage mit DRS vorbereitet

Norbert Haug kritisiert DRS: "Sorgt nicht für hartes Racing"

Die Formel 1 führte das "Drag Reduction System" - kurz DRS - in der Saison 2011 ein, die DTM zog zwei Jahre später nach. Seitdem gehen die Meinungen zu der künstlichen Überholhilfe stark …

Am Sonntag wurde noch gefeiert, doch ab Montag ging der Alltag wieder los

Lucas Auer: Kaum Zeit für den "Partymodus" nach erstem Sieg

Lucas Auer sicherte sich mit dem Sieg am Lausitzring am Sonntag seinen Platz in den Geschichtsbüchern der DTM. Der Neffe von Ex-Formel-1-Pilot Gerhard Berger konnte als erster Österreicher …

Abt-Pilot Matthias Ekström fuhr bislang 167 Rennen in der DTM

Matthias Ekström: "Strecken in der DTM immer langweiliger"

Seit 16 Jahren fährt Matthias Ekström in der DTM und zählt damit zu den Dauerbrennern in der Serie. Aktuell ist der Schwede nur noch 69 Rennteilnahmen von Rekordmann Bernd Schneider entfernt …

Erste Startreihe in Pink: Auer und Vietoris waren im Qualifying nicht zu schlagen

DTM Lausitzring: Lucas Auer holt zweite Pole seiner Karriere

Riesenerfolg für das Mücke-Team: Beim Heimspiel auf dem Lausitzring bescherten Lucas Auer und Christian Vietoris dem Team aus Berlin die Startplätze eins und zwei. "Unglaublich! Es ist die …

AUCH INTERESSANT
Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

AUTO-SPECIAL

Walter Röhrl: Seine 7 besten Momente

Walter Röhrl gehört zu den besten Rallye-Fahrern aller Zeiten und fuhr auch auf der Rundstrecke bedeutende Rennsiege ein. Jetzt wird es persönlich: Walter Röhrl kramt in seiner Fotokiste und …


Motorsport-Total.com

TOP ARTIKEL
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und der Preis
Ford Mustang Bullitt 2018: Der erste Check und …
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im Sport-Test?
Seat Ibiza FR 2018: Was reißen drei Zylinder im …
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
Louis Vuitton Ferrari gehört 15-jährigem
News-Abo
Jeden Morgen kostenlos per E-Mail:
Aktuelle Artikel
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende Euro ein
BMW i8 Roadster 2018 Test: So spart er Tausende …
Ford Focus 2018: Der erste Check mit Insider-Informationen
Ford Focus 2018: Der erste Check mit …
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer drauf!
Shell-Analyse: So ist der deutsche Autofahrer …
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen im Web-TV
Porsche 9:11 Magazin: Die skurrilsten Reportagen …
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom Luxus?
Nachhaltigkeit Autoindustrie: Kommt das Ende vom …


Speed Heads - Sportwagen- und Auto-Magazin

Das Auto und Sportwagen Magazin mit täglich aktualisierten Auto News, Motorsport News, Auto Tests, Sportwagen Berichten und der streng geheimen Auto Zukunft. Speed Heads ist die Community für echte Auto-Fans und informiert im Sportwagen Magazin über Neuigkeiten aus der Welt der schnellen Autos.

  • emotiondrive Logo
  • Torpedo Run Logo
  • Motorsport Total Logo
  • autoaid Logo